Erster Schritt zur Normalisierung der internationalen Reisetätigkeit in Russland

Erster Schritt zur Normalisierung der internationalen Reisetätigkeit in Russland
 
Russland hat mit der Türkei, Großbritannien und Tansania erfolgreiche Gespräche zur Wiederaufnahme von internationalen Flügen auf der Basis der Gegenseitigkeit geführt. Ab 1. August 2020 beginnen die Flüge in eingeschränktem Umfang.
 
 
Vereinbart wurden folgende Einzelheiten:
 
Für die internationalen Flüge werden drei russische Airports genutzt: Moskau, St. Petersburg und Rostow am Don.
 
Ab 1. August werden von diesen Airports Flüge in die Türkei, Großbritannien und Tansania stattfinden. Angeflogen werden die Airports in London, Ankara und Stambul sowie Sansibar. Ab 10. August werden weitere Orte in der Türkei angeflogen.
 
Bei der Einreise nach Russland haben russische Staatsbürger sich innerhalb von drei Tagen einem Virustest zu unterziehen. Ausländer haben ein medizinisches Attest, nicht älter als 72 Stunden bei der Einreise den russischen Behörden vorzulegen.
 
Reisen russische Bürger nach Großbritannien, haben sie sich dort einer zweiwöchigen Quarantäne zu unterziehen.
 
Insgesamt führt Russland gegenwärtig mit 30 Ländern Gespräche über die Wiederaufnahme der Flugverbindungen.
Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung