Europa bleibt geschlossen. Russland auch.

Europa bleibt geschlossen. Russland auch.
 
Russland ist, wie alle anderen Länder in der Welt, daran interessiert, den Normalzustand im internationalen Reiseverkehr so schnell wie möglich wieder herzustellen. Die Normalisierung erfolgt auf der Basis der Gegenseitigkeit. Nun ist klar, dass es vermutlich auch im August keinerlei Reisetätigkeit von und nach Russland, von und nach Europa geben wird.
 
 
Die Europäische Union ist gegenwärtig nicht bereit, die Grenzen für russische Touristen zu öffnen. Zum Ende des Monats wird die Liste der Staaten geprüft und ergänzt, die für eine Normalisierung der Reisetätigkeit geeignet erscheinen. Russland wird sich nicht in dieser Liste befinden.
 
 
Die nächste Sitzung der zuständigen Kommission in der Europäischen Union wird Mitte August stattfinden und es gehört nicht viel Phantasie dazu, schon jetzt zu erkennen, dass auch zu diesem Zeitpunkt keine Wiederaufnahme der Reisetätigkeit zwischen der EU und Russland erfolgen wird. Man kann somit nur auf den September hoffen.
 
Vermutlich ist aber auch Russland nicht sehr daran interessiert, voreilig die Grenzen für Bürger der Europäischen Union zu öffnen, insbesondere, nachdem die Informationen über die Entwicklung der Corona-Virus-Situation in der EU keinen Anlass zu Optimismus geben.
 
 
Russland informiert, dass man plane, in der nächsten Etappe die Flüge nach Südkorea, die Vereinigten Arabischen Emirate, Ungarn, die Malediven und Kuba aufzunehmen. Zum 1. August werden die Flugverbindungen zur Türkei, Großbritannien und Tansania aufgenommen.
 
Wie das russische Außenministerium mitteilt, wird mit einer langen Liste von Staaten gesprochen. Hierbei geht es nicht nur um die Wiederherstellung von Flugverbindungen, sondern auch um die Nutzung von Eisenbahn und anderen Transportmitteln.
 
Videoeinspielung in eigener Sache:
 
Bei der Gelegenheit eine Bitte von „Kaliningrad-Domizil“ in eigener Sache.
 
Uns erreichen in der letzten Zeit nicht wenige Anfragen von deutschen Staatsbürgern, die nach Kaliningrad reisen wollen und die uns nach legalen und weniger legalen Möglichkeiten einer Einreise fragen. Bitte nehmen Sie von derartigen Anfragen Abstand. Alles was wir wissen, was öffentlich ist und der Gesetzgebung Russlands und der Europäischen Union entspricht, veröffentlichen wir auf unserem Portal bzw. YouTube-Kanal. Es gibt keine Informationen, die wir individuell Reisewilligen zur Verfügung stellen können und die nicht auf unserem Portal veröffentlicht werden. „Kaliningrad-Domizil“ beschäftigt sich auch nicht mit Dingen, die gegen irgendwelche Gesetze dieser Welt verstoßen. Bitte lesen Sie einfach auf unserem Portal oder schauen unsere Beiträge bei YouTube und Sie sind genauso umfassend informiert, wie wir auch. Wir sind einfach nicht in der Lage, auch noch individuelle Anfragen zu beantworten.
Danke für Ihr Verständnis.
Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung