Lawrow spricht mit Kroatien. Und mit der Europäischen Union?

Lawrow spricht mit Kroatien. Und mit der Europäischen Union?
 
Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat der kroatischen Zeitung „Abendblatt“ ein Interview gegeben. Er meint, dass sich viele europäische Politiker bereits auf das Niveau von banalen Frechheiten herabgelassen haben. Von professioneller Diplomatie kann man schon nicht mehr sprechen.
 
 
 
Videoeinspielung: Filmklassiker „Iwan Wassiljewitsch wechselt den Beruf“
 
Der Minister meint, dass Brüssel für sich das Recht in Anspruch nimmt, mit Russland aus der Position heraus zu reden, dass Russland immer und überall an allem schuldig ist. Anscheinend habe Brüssel die Fähigkeit verloren, das zu beurteilen, was real in der Welt vor sich geht und stellt sich mit seinen Handlungen selbst außerhalb der Gesetze.
 
Videoeinspielung: Filmklassiker „Besonderheiten des nationalen Angelns“
 
Die antirussischen Ausfälle der westlichen Kollegen, welche ganz bewusst jegliche Diplomatie dabei unterlassen und die sich bereits auf dem Niveau banaler Frechheiten bewegen, werden in Russland nicht ohne Beachtung bleiben – so Sergej Lawrow.
 
Der russische Außenminister erinnerte nochmals daran, dass die Europäische Union bisher für ihre Anschuldigungen an die russische Adresse, keinerlei Beweise vorgelegt habe. Alles bewege sich wie immer auf der Ebene von konstruierten Anschuldigungen, jeder vernunftbegabten Logik widersprechend.
 
Videoeinspielung: Filmklassiker „12 Stühle“
 
Der Vorschlag der russischen Seite zu einem professionellen gemeinsamen Dialog wird einfach ignoriert. Deutschland hat immer noch nicht auf die vier Anfragen, mit Bitte um Rechtshilfe, reagiert.
 
Nach Ansicht des Ministers besteht das Interesse darin, die Entwicklung Russlands mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu behindern. Sowohl die USA, wie auch einige Länder der Europäischen Union haben in der letzten Zeit hierzu ihre Anstrengungen verdoppelt. Man will Russland für seine unabhängige Außenpolitik und die damit verbundenen nationalen Interessen des Landes bestrafen. Dazu dient das Instrument der Sanktionen.
 
Videoeinspielung: Zitat Außenminister Sergej Lawrow
 
Seit der Verhängung der neuesten Sanktionen der Europäischen Union gegen Russland ist nun rund eine Woche vergangen. Bisher hat Russland nur mit Worten reagiert und darauf hingewiesen, dass es zu Gegensanktionen kommen wird. Hauptaktivist bei der gegenwärtigen antirussischen Kampagne ist Deutschland. Warten wir somit auf die realen Handlungen Russlands zur Wahrung der nationalen Interessen des Landes.
 
Videoeinspielung: Filmklassiker „Der unsichtbare Reisende“
Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung