Nawalny zur Fahndung ausgeschrieben

Nawalny zur Fahndung ausgeschrieben
 
Der Telegram-Kanal „Mash“ verbreitet die Information, dass die russische Strafvollzugsbehörde den russischen Bürger Alexej Nawalny zur Fahndung ausgeschrieben hat. Eine offizielle Bestätigung durch staatliche Organe liegt gegenwärtig nicht vor.
 
 
Entsprechend den Dokumenten, die dem Telegram-Kanal vorliegen, befindet sich der russische Bürger Nawalny seit 29. Dezember 2020 in der Fahndung. Die Fahndungsmaßnahmen selber wurden jedoch schon am 27. November 2020 eingeleitet. Als Begründung für die Fahndung wurde angegeben, dass der Bürger Nawalny nicht seinen Verpflichtungen in der Strafsache „Yves Rocher“ nachgekommen ist und die Kontrollpflichten ignoriert habe.
 
Videoeinspielung: Filmklassiker „Kriminelles Talent“
 
Der Bürger Nawalny hat die russische Strafvollzugsbehörde am 23. November einmalig informiert, dass er sich in der Rehabilitation befinde und somit nicht nach Russland zurückkehren könne. Die Strafvollzugsbehörden haben daraufhin den Fakt festgestellt, dass sich der Bürger Nawalny der Kontrolle der Strafvollzugsbehörden entzieht.
 
Videoeinspielung: Filmklassiker „Der Revisor“
 
Am Mittwoch wurde bekannt, dass Alexej Nawalny seine Rückkehr nach Russland für den kommenden Sonntag plant.
 
Bei einer möglichen Rückkehr erwartet den Bürger Nawalny nicht nur die Reaktion der Strafvollzugsbehörde Russlands, sondern auch das russische Untersuchungskomitee, die ein weiteres Ermittlungsverfahren gegen ihn wegen Veruntreuung von Sponsorengeldern im besonders großen Umfang eingeleitet hat.
Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung