Offiziell bestätigt: Verhaftung von Nawalny erfolgt bei Einreise nach Russland

Offiziell bestätigt: Verhaftung von Nawalny erfolgt bei Einreise nach Russland
 
Die russische Strafvollzugsbehörde hat offiziell bestätigt, dass sie den russischen Bürger Nawalny, wegen Verletzung der Bewährungsauflagen, bei seiner Einreise nach Russland festsetzen werde. Die Festsetzung erfolgt bis zu einem richterlichen Entscheid.
 
 
Die Behörde bestätigte, dass Nawalny zur Fahndung ausgeschrieben ist. Man erwarte vom zuständigen Gericht die Entscheidung, dass die zur Bewährung ausgesetzte Strafe, durch einen realen Haftvollzug ersetzt wird. Die Strafvollzugsbehörde spricht von böswilliger Verletzung der Bewährungsauflagen und dem Prinzip, dass Gesetze für alle Bürger gleich sind.
Foto: Unternehmer Jewgeni Prigoschin
 
Zu Wort meldete sich auch der Unternehmer Jewgeni Prigoschin. Es handelt sich um den Mann, der die Schulden aufgekauft hat, zu deren Zahlung Nawalny, im Rahmen mehrerer richterlicher Entscheidungen, verurteilt worden war. Die Höhe der Zahlungen wächst von Monat zu Monat, da immer weitere Forderungen gegen Nawalny und seinen Fond erhoben werden.
 
Prigoschin hatte Nawalny versprochen, ihm nur dann Ruhe zu geben, wenn Gott ihn von dieser Welt abberufen werde. Ansonsten werde er dafür sorgen, dass Nawalny für alle seine Sünden auf dieser Welt bezahlen werde.
 
Und am Donnerstag meldete sich Prigoschin wieder zu Wort und kommentierte die angekündigte Rückkehr von Nawalny nach Russland am kommenden Sonntag.
 
Nawalny hat Unmengen von Sünden auf sich geladen – so Prigoschin.
 
Videoeinspielung: NBC-Interview mit Wladimir Putin zum Thema Jewgeni Prigoschin
 
„Ljocha, sei ein Mann, komm nach Hause. Sitz Deine Strafe ab wie ein Mann und danach kannst Du mit sauberen Gewissen wieder in die Freiheit entlassen werden. Siehst Du, Max Schugalej ist auch verhaftet worden, hat anderthalb Jahre für nichts und wieder nichts im Gefängnis gesessen. Aber Du hast wenigstens jede Menge Sünden auf Dich geladen“, - so Prigoschin in einer Pressemitteilung.
 
Anmerkung: Max Schugalej wurde im Mai 2019 in Libyen, wegen angeblicher Einmischung in die Wahlen, verhaftet. Er war Mitarbeiter der Stiftung für den Schutz von nationalen Werten.
 
Nach diesen Worten wandte sich Prigoschin an eine enge Mitarbeiterin von Nawalny, Ljubow Sobol/
Любовь Соболь und bat diese, Ljocha einen Luftkuss von ihm zu übermitteln.
 
Videoeinspielung: Filmklassiker „12 Stühle“
Reklame

Kommentare ( 2 )

  • Радебергер Radeberger

    Veröffentlicht: 16. Januar 2021 19:01 pm

    Alexej Anatoljewitsch Nawalny, der da meint, er sei der "Russische Oppositionelle Führer", politischer und sozialer Aktivist, berühmt für die Untersuchungen über die Korruption in Russland. er bezeichnet sich selbst als den Hauptgegner der Führung Russlands durch Wladimir Putin(mit 2% Umfrageergebnis). Der Schöpfer der «Stiftung zur Bekämpfung der Korruption», die die untergeordneten Projekte: «Smart-Voting» ( Умное голосование), «Gewerkschaft Navalny», «Receipt», «РосЖКХ», «Rosyama», «Rosvybory», «Gute Maschine der Wahrheit».
    Nun ja, Alexej Anatoljewitsch, so eine Verhaftung bei Deiner Ankunft in Moskau kann Dich doch gar nicht mehr schocken.
    Bist doch schon fast Stammgast in den verschiedenen Polizeirevieren und Strafanstalten in Moskau und dem Umland. Deine Knastkollegen warten doch schon begierig auf Deine Storys aus der BRD und wie Du wie ein Staatsgast selbst mit persönlichem Kanzlerinbesuch und LKA-Sicherheitsbeamten für diese kurze Zeit gelebt und gegen die RF gehetzt hast.

  • Радебергер Radeberger

    Veröffentlicht: 17. Januar 2021 01:10 pm

    Hallo Uwe, Schauen Sie sich bitte diese Internetseite an: "..." Ich finde, das ist äußerst interessant und wie es aufgezogen ist, eine Arbeit von Fachleuten einer Denkfabrik.

    • Uwe Erich Niemeier

      Veröffentlicht: 17. Januar 2021 08:30

      ... ja, das sind die verschiedenen Projekte, die betrieben werden und die natürlich von "Privatpersonen" nicht aufgezogen werden können ... Danke für den Hinweis.

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung