Patient Nawalny braucht immer mehr medizinische Hilfe

Patient Nawalny braucht immer mehr medizinische Hilfe
 
Der kriminelle russische Straftäter Alexej Nawalny, verurteilt in der Affäre „Yves Rocher“ zum Vollzug einer regulären Haftstrafe, verbüßt seine Strafe gegenwärtig in der IK-2 im Gebiet Wladimir. Die dortigen Bedingungen scheinen wirklich nicht die besten zu sein, denn die Anzahl der Nawalny-Erkrankungen nimmt rapide zu.
 
 
Videoeinspielung: Besuch in der IK-2 durch Gesellschaftskommission
 
Herr Nawalny, von seinen Zellengenossen als hochnäsig, arrogant und ignorant charakterisiert, der provokativ gegen Anstaltsregeln verstößt, hat erhebliche gesundheitliche Probleme. Er klagt über Rückenschmerzen und Taubheitsgefühl in den Füßen. Nun kommt auch noch Husten und erhöhte Temperatur hinzu. Seinen Angaben zufolge zeigt das Thermometer 38,1 Grad. Da er, wie Videoaufnahmen zeigen, ständig mit einem Glas Tee in der Anstalt herumläuft, sollte das zuständige Personal prüfen, ob er das Thermometer nicht als Löffelersatz nutzt.
 
Videoeinspielung: Nawalny in der IK-2
 
Seinen Humor hat Herr Nawalny noch nicht verloren, was Hoffnung auf die Zukunft macht, denn sein Aufenthalt im Gefängnis hat doch für die russische Gesellschaft einen gewissen Unterhaltungswert. Er kommentierte, dass er Feuer mit Feuer bekämpft. „Wenn ich Tuberkulose habe, kann es sein, dass diese dafür sorgt, dass der Schmerz im Rücken und die Taubheitsgefühle im Bein nachlassen.“
 
 
Videoeinspielung: Interview mit Mitinsassen der IK-2
 
Die Öffentlichkeit erfuhr von seinen neuerlichen gesundheitlichen Problemen aus seinem Instagram-Account. Wie man sieht, sind die Haftbedingungen in Russland doch liebe-raler als in einigen anderen Ländern, wo die Nutzung von Smartphons, PC und Internet nicht gestattet ist.
 
Videoeinspielung: Interview mit medizinischem Personal der IK-2
 
Herr Nawalny hatte, zur Durchsetzung seiner medizinischen Forderungen angedroht, in den Hungerstreik zu treten. Seinen Fans teilte er mit, dass er weiter hungere. Er wird so lange hungern, bis der Arzt zu ihm gelassen wird, den er will. Er sei auch bereit, für diesen Arzt aus seiner eigenen Tasche zu bezahlen.
 
 
Und nun noch ein paar Worte in eigener Sache. Keine Sorge, mir geht es gut und ich habe weder Husten, noch Schnupfen noch erhöhte Temperatur.
 
Grafik: Antragstellung als Youtube-Partner für Reservekanal
 
Ich möchte mich bei meinen Zuschauern bedanken. Mit dem heutigen Tag hat der Reservekanal, der von mir für den Fall angelegt wurde, dass es technische oder sonstige Probleme mit dem Hauptkanal gibt, alle Voraussetzungen erfüllt, um Partnerkanal von Youtube zu werden. Ohne Ihr Engagement wäre dies nicht so schnell möglich gewesen. Persönlich hatte ich mit mehreren Monaten gerechnet, bis die Mindestanzahl von 1.000 Abonnenten und 4.000 Stunden Videoabrufen zustande kommt. Nun haben wir fast die doppelte Mindestanzahl an Abonnenten und rund 4.100 Videoabrufstunden. Am heutigen Montag habe ich bei Youtube alle notwendigen Anträge gestellt.
 
Besten Dank an Sie alle für Ihre Hilfe, für Ihre Treue, für Ihre Mühe. Bleiben Sie mir und meinem Kanal weiterhin treu. Ich revanchiere mich mit aktuellen Informationen und Reportagen aus dem größten Land der Erde.
Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung