Präsident Putin bespricht mit Bundeskanzlerin Merkel das Thema „Nawalny“

Präsident Putin bespricht mit Bundeskanzlerin Merkel das Thema „Nawalny“
 
„Kommersant“ informiert unter Bezugnahme auf „RIA-Novosti“, dass es ein Telefongespräch des russischen Präsidenten Putin mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel gegeben hat. Informationsquelle war die Bundesregierung. Eine offizielle Bestätigung des Kreml liegt gegenwärtig noch nicht vor.
 
 
Während des Telefongespräches wurden mehrere Themen angesprochen: Nagorny Karabach, die Ukraine und der Nawalny-Zwischenfall.
 
Videoeinspielung: Präsident Putin telefoniert in seinem Arbeitszimmer
 
Details zum Gespräch wurden durch die Quelle in der Bundesregierung nicht übermittelt.
 
Das Telefongespräch war das erste Gespräch zwischen Putin und Merkel seit dem Beginn der Nawalny-Angelegenheit.
 
Die russischen Medien informieren darüber, dass die deutsche Bundeskanzlerin in den letzten Monaten wiederholt eine öffentliche Untersuchung des Vorfalls von russischer Seite gefordert habe. Informiert wird, dass deutsche Labore im Blut von Nawalny den Giftstoff „Nowitschok“ gefunden hatten. Russland hat diese Untersuchungsergebnisse nicht anerkannt. Der Kreml kommentierte, dass andere Länder Russland nicht zu diktieren haben, wie man in der Angelegenheit Nawalny zu verfahren habe.
 
Es seit daran erinnert, dass der russische Außenminister Lawrow am 12. November, während einer Pressekonferenz verkündet hat, dass Russland Gegensanktionen gegen die Länder der Europäischen Union beschlossen habe. Diese werden in Kürze zu gegebener Zeit verkündet. Bisher wurden die Sanktionen nicht öffentlich.
 
Begleitet wird die Wartezeit durch zwei Ereignisse, die Nicht-Insidern genügend Stoff zum nachdenken geben: Zum einen die Schließung des norwegischen Generalkonsulats in der strategisch wichtigen Stadt Murmansk vor wenigen Tagen und die Schließung des polnischen Generalkonsulats im strategisch nicht weniger wichtigen Kaliningrad am heutigen Tag. Begründungen für die überstürzte Schließung wurden von beiden Seiten nicht genannt.
 
Videoeinspielung: Präsident Putin verlässt sein Arbeitszimmer
Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung