Präsident Putin lässt sich gegen das Corona-Virus impfen

Präsident Putin lässt sich gegen das Corona-Virus impfen
 
Russische Medien berichten, dass der modifizierte Impfstoff „Sputnik V“ für die Altersgruppe 60+ ab Montag in Russland zum Einsatz kommt. Nach Bekanntwerden dieser Information verkündete der Pressesprecher des russischen Präsidenten, dass sich Putin in Kürze impfen lassen werde.
 
 
Dmitri Peskow, Pressesprecher des russischen Präsidenten informierte über die Entscheidung des Präsidenten, sich in der nächsten Zeit gegen das Corona-Virus impfen zu lassen. Man habe nur auf das Ende der formalen Prozedur zur Zulassung des Impfstoffes gewartet und werde nun die Impfung vornehmen.
 
„Wir können alle davon ausgehen, dass der Präsident in allernächster Zeit selber verkündet, dass er diese Entscheidung getroffen hat. Er hat es eigentlich so gesagt, dass er seinen Entschluss selber bekannt geben möchte“, - so Peskow auf dem TV-Kanal „Rossia 1“.
 
 
Dem vorausgegangen waren mehrere andere Meldungen seit Mitte des Jahres, wo sich Putin jeweils zum Stand der Dinge der Entwicklung von Impfstoffen und seiner Bereitschaft, sich impfen zu lassen, geäußert hatte. Letztmalig äußerte er sich während der Jahrespressekonferenz am 20. Dezember, wo er bereits andeutete, dass er zur Altersgruppe 60+ gehöre und somit auf den adaptierten Impfstoff für seine Altersgruppe warten muss.
Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung