Putin lehnt mündliche Versprechungen ab

Putin lehnt mündliche Versprechungen ab
 
Der russische Präsident Putin beschuldigt die USA die Spannungen in Europa zuzuspitzen. Man stationiere große militärische Gruppierungen an Russlands Grenzen. Hauptinitiator sind die USA. Russland fordert schriftliche Sicherheitsgarantien. Mündliche Zusicherungen sind für Russland bedeutungslos.
 
Der USA kann man nicht mehr trauen. Die Welt habe gesehen, wie leicht die USA selbst abgeschlossene schriftliche Verträge einseitig beenden und sich dabei noch nicht einmal Mühe geben, ihre Motivation darzulegen, geschweige denn Gespräche suchen, um Verträge zu überarbeiten. Putin erinnerte an die Verträge zur Raketenabwehr und an den Vertrag über den Offenen Himmel.
 
Sollten in der Ukraine militärische Infrastrukturen auftauchen, so werde Russland sofort hierzu eine adäquate Antwort geben. Man werde auf alle unfreundlichen Akte hart reagieren – unterstrich Wladimir Putin.
 
 
Reklame

Kommentare ( 4 )

  • felix

    Veröffentlicht: 21. Dezember 2021 21:45 pm

    Ich weiß nicht woher dieser Text von Putin stammt, Zeitung, Rede ?
    Inhaltlich ist er gut, etwas hart, alles ist richtig.

    Was aus meiner Sicht in diesem Text fehlt, ist sein Interesse an einer für alle betroffenen Parteien annehmbaren Lösung dieses Konflikts - und dass er zu diesem Ziel führende Verhandlungen im guten Miteinander für dringend nötig hält.

    Mit etwas gutem Willen von allen Beteiligten sollte ein Weg zum friedlichen und gutem Miteinander zu finden sein.

    Russland und er würden sich sehr darüber freuen.

    PS :
    Mit so einem Text, wenn die Welt davon erfährt, müssten sich die Parteien auseinander setzen, denn so könnte ein Konflikt friedlich und gut, für die ganze Welt, gelöst werden.

    Dem könnte sich kein Staat oder Staatengemeinschaft widersetzen,

    und Russland könnte nicht mehr als der böse Aggressor bezeichnet werden.

  • felix

    Veröffentlicht: 22. Dezember 2021 01:55 pm

    Im ZDF Videotext habe ich vorhin zum obigen Artikel einen Beitrag gelesen, er ist leider schon gelöscht, aus dem Kopf zusammen gefasst :
    "Putin hat Spannungen in Ukraine und gegen Russland vom Westen verursacht beschrieben, und wenn die Nato in der Ukraine weiter verstärkt wird, wird Russland militärisch technische Mittel einsetzen" - was im ZDF Beitrag mit möglichen Russischen Einmarsch in Ukraine angedeutet wurde.

    Im MDR Videotext wird zur selben Putin Rede von NATO, EU und USA verursachten Spannungen gegen Russland gesprochen, zu deren Behebung Putin auf konstruktive Verhandlungen mit Vertretern aus Wanshinton und Brüssel hofft.

    Damit wollte ich zeigen wie es meistens abläuft, im ZDF "Putin Russland als Kriegstreiber".

    Im Westen wenig beachteten MDR sieht die Sache ganz anders aus.

  • felix

    Veröffentlicht: 22. Dezember 2021 02:10 pm

    Im letzten Kommentar habe ich was wichtiges vergessen :
    ich wollte darauf hinweisen, wenn in Veröffentlichungen aus Russland Drohungen oder ähnliches angedeutet werden, werden bei uns oft nur diese verbreitet.

    Bei einem Beitrag zum guten Miteinander, ohne Drohungen, gibt es diese Möglichkeit nicht - und deswegen sind solche Beiträge für Russland viel erfolgreicher.

  • felix

    Veröffentlicht: 22. Dezember 2021 03:02 pm

    In einem anderem Videotext Beitrag aus Russland habe ich gelesen, Russland pumpt weniger Gas nach Deutschland, es pumpt jetzt mehr nach Polen - ich kann mich täuschen aber für mich sah es so aus als hätte das Deutschland nicht gefallen.

    Eventuell stimmt das Deutschland ein bisschen freundlicher gegenüber Russland ?

    Wenn der von Russland begonnene Weg zu mehr gutem Miteinander, vielleicht mit großen Teilen der Welt, weiter geführt wird könnte das ein größerer Erfolg für Russland und die Welt werden.

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung