Rekord in Russland: Russischer Staatsbürger in einer Woche

Rekord in Russland: Russischer Staatsbürger in einer Woche
 
Vor einer Woche fand eine Videobrücke „Freiwillige in Russland 2020“ unter Teilnahme des russischen Präsidenten Putin statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung erklärte ein Italiener, der seit acht Jahren in Krasnojarsk wohnt, dass er keinen sehnlicheren Wunsch habe, als russischer Staatsbürger zu werden. Eine Woche später ist er russischer Staatsbürger.
 
 
Am Sonntag vergangener Woche berichtete „Kaliningrad-Domizil“, mit einigen kritischen Anmerkungen, über den Wunsch des Italieners Valerie Sanetti, unbedingt russischer Staatsbürger werden zu wollen. Er sprach hierzu direkt den russischen Präsidenten Putin öffentlich an und ergänzte … „Sieh haben meinen kleinen Hinweis verstanden?“
 
Und Putin hatte verstanden.
 
Innerhalb einer Woche wurden alle Dokumente gesammelt, übersetzt, beglaubigt, geprüft. Der Italiener erhielt von der Kommission des Innenministeriums den Status „Träger der russischen Sprache“ (volkstümlich „Sprachkundig“) und genau eine Woche später war er russischer Staatsbürger.
 
Die normale Bearbeitungszeit nach dem neuen Gesetz zur russischen Staatsbürgerschaft beträgt, nach Abgabe aller Dokumente, drei Monate.
 
Der neue russische Staatsbürger, mit einer zweiten, einer italienischen Staatsbürgerschaft, bedankte sich beim russischen Präsidenten und bedankte sich auch bei den staatlichen Organen, die eine derart schnelle Erfüllung seiner Bitte ermöglichten.
 
Putin erwiderte, wenn das Herz Sanettis sich in Russland befinde, so muss auch der russische Pass gleich neben ihm sein.
Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung