Russischer Außenminister sagt Besuch in Deutschland ab

Russischer Außenminister sagt Besuch in Deutschland ab
 
Das russische Außenministerium veröffentlicht auf seiner Internetseite eine kurze, vielsagende Information. Der seit einem Jahr geplante Besuch des russischen Außenministers in Deutschland findet nicht statt. Die Spannungen zwischen beiden Ländern nehmen zu.
 
 
 
Screenshot: Pressemitteilung des russischen Außenministeriums
 
Noch am 11. August 2020 war man, während der Gespräche in Moskau, davon ausgegangen, dass der Besuch stattfinden werde.
 
Am 3. September informierte Deutschland, dass sich der Arbeitsplan des deutschen Außenministers geändert habe und dieser an den Gesprächen und Veranstaltungen, im bisher vorgesehenen Umfang, nicht teilnehmen kann.
 
Videoeinspielung: Kinoklassiker „Priwalowskije Millionen“
 
Für Gespräche mit Russland stehen dem Herrn Minister nur 1,5 Stunden zur Verfügung.
 
Videoeinspielung: Kinoklassiker „Tote Seelen“
 
Somit stellt die russische Seite fest, dass der Zweck der Reise des russischen Außenministers nach Deutschland nicht erfüllt werden kann und somit nicht mehr aktuell ist …
 
Videoeinspielung: Zitat Außenminister Sergej Lawrow
 
… dies umso mehr, da das jetzt von deutscher Seite vorgeschlagene Format der zweiseitigen Gespräche nur noch 90 Minuten Zeitfond vorsieht.  
 
Videoeinspielung: Kinoklassiker „Priwalowskije Millionen“
 
Da in diesem Jahr das „Deutsch-Russische Jahr der Hochschulkooperation und Wissenschaft“ zu Ende geht, an dessen feierlichen Schließung beide Außenminister teilnehmen sollten, wird Russland eine Grußnote an Deutschland senden.
 
Videoeinspielung: Kinoklassiker „Priwalowskije Millionen“
 
Eine entsprechende Mitteilung wurde der deutschen Seite übergeben.
 
Videoeinspielung: Zitat Außenminister Sergej Lawrow

 

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung