Russischer Rentenfond informiert über die Durchschnittsrente

Russischer Rentenfond informiert über die Durchschnittsrente

 

Russische Medien informieren, unter Bezugnahme auf Veröffentlichungen des russischen Rentenfonds, über die Durchschnittsrente in Russland und deren Entwicklung.

Zur Berechnung der Durchschnittsrente werden die Rentenformen „Altersrente“, „Invalidenrente“ und „Witwen/Witwerrente“ herangezogen. Legt man diese Renten zugrunde, beträgt die Durchschnittsrente 14.953 Rubel. Zieht man andere Rentenformen mit hinzu, so beträgt die Durchschnittsrente mit Stichtag 1. Oktober 2019 15.495 Rubel.

 

 

Somit ist die aktuell gezahlte Durchschnittsrente um 6,1 Prozent größer, als im Vergleichsmonat des Vorjahres.

Gegenwärtig laufen die Haushaltsdebatten und Haushaltsplanungen in Russland für das Jahr 2020. Im Rentenfond geht man von Mehreinnahmen von rund 80 Milliarden Rubeln aus, was schlussfolgern lässt, dass sich insgesamt die Wirtschaft im Aufschwung befindet und somit die Abgaben in den Rentenfond wachsen und andererseits auch ein Teil der bisherigen Schattenwirtschaft mit den „Gehältern im Umschlag“ sich legalisiert hat.

Russland arbeitet gegenwärtig an der Reformierung der Beantragung und Auszahlung der Rente. Zukünftig sollen Antragsteller auf eine Rente keinerlei Dokumente mehr einreichen müssen, wenn die Rentenverwaltung in Zusammenarbeit mit den bisherigen Arbeitgebern bereits über all diese Dokumente verfügt.

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung