Russland erleichtert Einreise im Rahmen der Corona-Krise

Russland erleichtert Einreise im Rahmen der Corona-Krise
 
Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Russland ab 15. Juli mit einer Reihe von Ländern Gespräche beginnt, um den Flugverkehr wieder zu normalisieren. Nun wurde bekannt, dass Russland zum Beginn der Gespräche für Ausländer Einreiseerleichterungen im Rahmen der Corona-Krise schafft.
 
 
Russische Medien hatten vor einigen Tagen informiert, dass Russland ab 15. Juli mit einer Reihe von Ländern Gespräche aufnehmen wird, um, auf der Basis der Gegenseitigkeit, den Flugverkehr schrittweise wieder aufzunehmen. Mit welchen Ländern man Gespräche führen will, wurde nicht mitgeteilt.
 
Videoeinspielung: Auszug aus sowjetischem Kino-Klassiker
 
Personen, egal ob es sich um russische oder ausländische Bürger handelt, brauchen sich ab 15. Juli nicht mehr in eine 14tägige Selbstisolierung zu begeben, wenn sie bei der Einreise eine amtliche ärztliche Bescheinigung für einen Negativ-Corona-Test vorlegen können. Sollte ein derartiges Dokument nicht vorliegen, kann der Test in Russland innerhalb von drei Tagen durchgeführt werden. Eine entsprechende Verfügung wurde vom Chef-Hygienearzt Russlands Anna Popowa unterzeichnet.
 
Das amtliche ärztliche Dokument muss entweder in russischer oder englischer Sprache abgefasst und darf nicht älter als 72 Stunden sein.
Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung