Russland hat die Gefahr erkannt – Corona-Virus mit Pest und Aids gleichgesetzt

Russland hat die Gefahr erkannt – Corona-Virus mit Pest und Aids gleichgesetzt

 

Das chinesische Corona-Virus ist in die Liste der Erkrankungen aufgenommen worden, welche eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellen. Einen entsprechenden Erlass hat der russische Premierminister Michael Mischustin unterzeichnet.

 

 

Der Erlass wurde am 31. Januar unterzeichnet und setzt damit den Corona-Virus der Pest und der Immunerkrankung Aids gleich.

 

 

Die Liste der gefährlichen Erkrankungen wurde in Russland im Jahre 2004 erarbeitet. Sie enthält bisher 15 Erkrankungsarten. Hierzu gehören u.a. Aids, Tuberkulose, Cholera, Pest, Anthrax und Malaria.

Der russische Präsident hat das Verteidigungsministerium angewiesen, sieben Flugzeuge in die chinesischen Provinzen zu entsenden, wo sich russische Staatsbürger aufhalten und diese aus den Orten zu evakuieren. Die ursprünglich bereits für den Samstag angesetzte Evakuierung musste verschoben werden, da die notwendigen Abstimmungen für den Transport mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung