Russland ist nicht Deutschland – sagt Putin

Russland ist nicht Deutschland – sagt Putin

 

Russland ist nicht Deutschland – kommentierte der russische Präsident die Frage eines Journalisten von TASS, der Befürchtungen in Hinsicht der neuen russischen Regierung äußerte.

 

 

Beginnen wir diesen Beitrag mit einer kleinen, wenn auch nebensächlichen Korrektur: der russische Präsident sagte nicht, dass Russland nicht Deutschland ist, sondern sagte: Russland ist nicht Belgien, wo man sich ein Jahr Zeit nehmen kann, um eine neue Regierung zu bilden.

 

 

Prinzipiell trifft diese Äußerung aber auch auf Deutschland zu, denn die letzte und jetzt noch in deutschen Behördengebäuden anwesende Regierung, wurde auch im Verlaufe eines halben Jahres geschaffen. Und lange Zeiten für die Bildung einer Regierung bringen nicht zwangsläufig auch die notwendige Qualität oder Stabilität der Regierung mit sich.

Der Journalist, der den russischen Präsidenten befragte, befürchtete, dass man sich für die Bildung der neuen russischen Regierung nicht ausreichend Zeit genommen habe. Es ging alles in einer gewissen Hast vor sich.

„Warum sollten wir diesen Prozess in die Länge ziehen? Was hätte dies geändert?“ – frage Putin zurück und ergänzte, dass sich die Bildung einer neuen Regierung niemals in die Länge ziehen sollte.

Der TASS-Journalist wollte aber zum Rücktritt der Regierung vom Präsidenten wissen, ob dies ein abgesprochener Rücktritt war, denn bis heute ist dies eigentlich in der Öffentlichkeit nicht klar.

Aus der Antwort von Putin geht hervor, dass Dmitri Medwedjew beizeiten den Rücktritt der Regierung geplant hatte. Das nicht alle oder vielleicht sogar gar kein Minister in diesen geplanten Rücktritt involviert bzw. informiert waren, ist russische Polit-Praxis.

„Wir haben keine Geheimnisse voreinander“, - so Putin und ließ mit dieser Antwort offen, wer außer ihm und Medwedjew noch in die Pläne eingeweiht war.

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung