Telegram-Kanal-Informationen 02. Juli 2022

Telegram-Kanal-Informationen 02. Juli 2022
 
„Kaliningrad-Domizil“ informiert auf seinem Telegram-Kanal „Baltische Welle“ über Ereignisse in und um Russland in Kurzfassung. Der Beitrag wird im Verlaufe des Tages ständig mit aktuellen Informationen und Nachrichten ergänzt.
 
 
02.07.2022 / 12:00 h / 01: Der Chef des russischen Generalstabs Waleri Gerassimow hat eine Inspektion der in der Ukraine eingesetzten russischen Truppenformationen vorgenommen. Welche Bereiche der Chef des Generalstabes konkret besucht hat, wurde nicht mitgeteilt. Die kommandierenden Generäle der zwei Operativrichtungen erstatteten Lagemeldung. Weitere „Zuständige“ informierten über die materielle Sicherstellung der Truppen. Besondere Aufmerksamkeit widmete der Generalstabschef der Arbeit mit den zur Verfügung stehenden automatisierten Systemen der Truppenführung. Der Einsatz dieser Systeme hat wesentliche Bedeutung bei der Erhöhung der Schlagkraft der Truppen.
 
02.07.2022 / 12:00 h / 02: Der Chef der russischen Weltraumbehörde Roskosmos, Dmitri Rogosin informierte, dass seine Behörde rund um die Uhr das gesamte Territorium der Ukraine beobachte. Aus verständlichen Gründen werden weder Fotos noch Einzelheiten der Beobachtungen veröffentlicht. Alle erhaltenen Informationen haben eine Qualität, dass die militärische Führung des Landes notwendige Entscheidungen treffen kann. Somit ergibt sich für den außenstehenden Konsumenten dieser Information nur die Frage, warum militärisches Material der verschiedensten Art aus Feindstaaten nicht nur auf das Territorium der Ukraine, sondern auch innerhalb der Ukraine, bis an die vorderste Linie, transportiert werden kann.
 
02.07.2022 / 12:00 h / 03: In der Donezker Volksrepublik wurden zwei weitere britische Söldner angeklagt. Die Anklagepunkte sind die gleichen, wie bei den ersten beiden, zum Tode verurteilten, britischen Söldner. Die beiden Briten verweigern jede Aussage. Mit großer Wahrscheinlichkeit kann davon ausgegangen werden, dass auch in diesem Fall durch den Staatsanwalt die Todesstrafe beantragt wird. Entsprechend einem neuen Gesetz in der Donezker Volksrepublik, welches am 1. Juli 2022 in Kraft getreten ist, können ausgesprochene und rechtskräftige Todesstrafen erst in 2,5 Jahren vollstreckt werden.
 
02.07.2022 / 12:00 h / 04: Das russische Außenministerium ist zu einer interessanten Erkenntnis gekommen. Europa wird wohl bald gezwungen sein, seinen Luftraum für jegliche Flugbewegungen zu sperren. Viele westliche tragbare Flugabwehrsysteme, die in die Ukraine geliefert worden sind, fallen nicht nur in die Hände der russischen Truppen, sondern auch in kriminelle Hände oder geraten in den Bestand von NAZIonalistischen Banden. Bekannte von „Baltische Welle“, die vor kurzem die Ukraine besucht hatten, berichten von regelrechten (Schwarz)-Märkten, wo das gesamte ukrainische und internationale Waffenarsenal gekauft werden kann. Es besteht die Gefahr, dass kriminelle Elemente, zur Durchsetzung von Erpressungen, diese Waffen einsetzen, um Zivilflugzeuge abzuschießen. Im russischen Außenministerium hofft man, dass doch noch kluge Köpfe mit kühlem Verstand im Westen verblieben sind, die die Gefahr erkennen, die sie heraufbeschworen haben.
 
02.07.2022 / 12:00 h / 05: Die Kaliningrader Fahrzeugholding „Avtotor“, welche gegenwärtig schwierige Zeiten durchlebt, wird im Jahre 2023 beginnen, Elektrofahrzeuge zu produzieren. Der Vorsitzende des Direktionsrates Waleri Gorbunow kommentierte, dass diese Elektrofahrzeuge gut mit Tesla konkurrieren können. Wichtig ist jetzt ein hohes Maß der Lokalisierung für die Produktion zu erreichen. Das Fahrzeug selber darf keinerlei Importteile enthalten. Das Fahrzeug soll keinen Hybridantrieb, sondern einen vollwertigen Elektroantrieb erhalten. Preislich soll es unter allen Angeboten bisheriger namhafter Hersteller liegen. Die Fahrzeugholding wurde im Jahre 1996 gegründet und produzierte Fahrzeuge der Marken Ford, Hyundai, KIA, GM und BMW. Gegenwärtig laufen keinerlei Fahrzeuge vom Band. „Avtotor“ gehört zu den systemtragenden Unternehmen im Kaliningrader Gebiet.
 
02.07.2022 / 12:00 h / 06: Der Präsident Zyperns stellte fest, dass durch die Sanktionen, die Zypern gegen Russland eingeleitet hat, der Tourismus auf der Insel stark leidet. Es gibt keine russischen Touristen mehr. Dies stelle einen schweren Schlag gegen die Tourismusindustrie seines Landes dar – kommentierte der Präsident. Auswirkungen gibt es auch im Bankensektor und dem Export von Dienstleistungen. Man hoffe, dass man vernünftige Lösungen im Bereich der Finanzen und Wirtschaft finden werde, um diese Situation auch weiterhin beherrschen zu können. Seine Sorgen verbreitete der Präsident Zyperns während einer Veranstaltung mit ausländischen Investoren. Somit wird ein weiteres Mal klar, dass Freiheit und Demokratie in der Ukraine nicht zum Null-Tarif für die westliche Staatengemeinschaft zu haben ist.
 
 
02.07.2022 / 12:00 h / 07: In Bulgarien scheint sich ein regelrechtes Politdrama zu entwickeln. Nachdem die antirussische Regierungskoalition vor wenigen Tagen zerfallen ist und das Parlament der Regierung das Vertrauen entzogen hat, spitzt sich die Lage, nach der Ausweisung von 70 russischen Diplomaten und der vermutlichen Schließung der russischen Botschaft in Sofia, weiter zu. Der russlandloyale Präsident Bulgariens hat nun die Bildung einer neuen Regierung angewiesen. Sollten die bisherigen Regierungsparteien keine neue Regierung in der genannten Frist bilden, so wird der Präsident die Opposition mit der Regierungsbildung beauftragen. Vermutet wird eine völlig neue Ausrichtung der bulgarischen Außenpolitik, insbesondere im Verhältnis zu Russland.
 
02.07.2022 / 12:00 h / 08: Der Vorsitzende des Ausschusses für Verfassungsfragen und Staatsaufbau im russischen Föderationsrat Alexej Klischas hat gefordert, auf die Ausweisung von 70 russischen Diplomaten aus Bulgarien mit aller zur Verfügung stehenden Härte zu antworten und nicht nur „Spiegel-Sanktionen“ zu verhängen. Es muss hart, schnell und entschlossen gehandelt werden und dies nicht nur symmetrisch – so Klischas. Man beschäftige sich in Russland zu lange mit diesen Bulgaren. Der bulgarischen Regierung, wenn sie denn überhaupt noch etwas zu sagen hat, wird es sicherlich helfen über bestimmte Dinge nachzudenken, wenn deren Diplomaten in Moskau auch schon beim Kofferpacken wären.
 
02.07.2022 / 12:00 h / 09: Der ehemalige Leiter des Büros für nationale Sicherheit Polens, General Stanislaw Kosej nannte den Suwalsker Korridor als nächstes Ziel der russischen Truppen, nachdem der Einsatz in der Ukraine beendet ist. Er glaubt, dass die russischen Truppen die Landverbindung zwischen Kaliningrad und dem russischen Mutterland zu Lasten von polnischem Territorium herstellen. Ähnliches befürchtet Litauen, allerdings zu Lasten litauischen Territoriums. Internationale Medien bezeichnen das Gebiet Kaliningrad als das gegenwärtig gefährlichste Gebiet in der Welt.
 
 
Reklame

Kommentare ( 30 )

  • Manfred SCHARTOW

    Veröffentlicht: 2. Juli 2022 13:49 pm

    Rogosin und seine "wachsamen Augen" über der Ukraine.....Da wird er wohl festgestellt haben, dass offenbar vor und nach den jeweiligen Reisen der NATO -Politprominenz viel militärische Ausrüstung auf der "Protokollstrecke" transportiert wird.
    Und Naryschkin, oder wie der Chef vom russischen Geheimdienst heißt, hat ja auch seine übermäßig vielen Mitarbeiter 7/24 in der Ukraine im Einsatz.
    Wenn diese beiden russischen Einrichtungen dermaßen in der Ukraine alles in Augenschein nehmen, dann gibt es da irgendwelche Übermittlungspannen oder sie schicken ihre Info per Briefpost mit drei Tage Zustellungsfrist.

    Die NATO packt schon die nächste Charge an Militärhilfe und es wird wohl demnächst, wenn der Bundespräsident von Deutschland dem Herrn Selensky eine Pressekonferenz in Kiew gewährleisten wird, ein Gastgeschenk übergeben.
    Und irgendwann wird auch Boris Johnson oder Liz Truss in Kiew wieder auftauchen. Vielleicht erklärt er oder sie dem Herrn Selensky mal, wie wichtig die EU ist.

  • Bastian Радебергер Radeberger

    Veröffentlicht: 2. Juli 2022 14:01 pm

    "02.07.2022 / 12:00 h / 09: Der ehemalige Leiter des Büros für nationale Sicherheit Polens, General Stanislaw Kosej ..."
    Der Herr General hat wohl vergessen, daß es sich in Wahrheit gar nicht um "polnisches Territorium" handelt, sondern um deutsches.
    Tja, und die Litauer wissen ganz genau daß denen das Memelgebiet mit der Hafenstadt Memel, heute Klaipeda, eigentlich sowjetischer Teil von ehemals Ostpreußen, nicht gehört, welches sich die Sowjetunion als Siegermacht einverleibt hat. Litauen war keine Siegermacht. Eher ganz das Gegenteil. Die Hafenstadt auch unter sowjetischer Hoheit ausgebaut wurde. Die RF ist der Rechtsnachfolger der UdSSR, was auch Litauen anerkannte.
    Deswegen wäre es auch gerecht, einen Landkorridor nach Kaliningrad zu schaffen.
    Außerdem würde das die Nato-Htzköpfe etwas abkühlen. die Balten-Nato-Staaten wären dann nicht mehr mit Kriegsmaterial über den Landweg zu versorgen. Den Polen würde auch die erweiterte Nachbarschaft wohl etwas Demut zukommen lassen.

  • Müller-Thurgau

    Veröffentlicht: 2. Juli 2022 18:22 pm

    Das Memelland ist heute nicht "deutscher" als die anderen Gebiete, die früher Ostpreußen waren, so wie Wilna und Lemberg auch nicht mehr "polnisch" sind. (Lemberg/Lwów vielleicht bald wieder.) Natürlich wäre ein russischer Korridor nach Kaliningrad wünschenswert, aber es ist relativ sinnlos, sich dabei auf alte Landkarten zu berufen. Dann könnte man sich auch noch ganz andere Forderungen ausdenken. Die Verbindung nach Kaliningrad muß irgendwie hergestellt werden, unabhängig davon, ob es historische "Ansprüche" gibt oder nicht.
     
    Das Problem ist, daß die zwangsweise Errichtung des Korridors den NATO-Bündnisfall auslösen würde. Daran sollte niemand zweifeln! Die NATO-Hitzköpfe würden sich durch vollendete Tatsachen nicht abkühlen, sondern den ersehnten Krieg beginnen. Sie glauben, den Krieg durch einen vernichtenden atomaren Erstschlag gewinnen zu können. Das würde vermutlich nicht gelingen, aber es wäre das Ende von Kaliningrad und von uns allen!

    • Uwe Erich Niemeier

      Veröffentlicht: 2. Juli 2022 20:47

      ... ja, vermutlich wird es so enden, wie Sie es dargestellt haben. Da aber Russland, incl. Kaliningrad, sowieso schon zum Tode verurteilt ist, bleibt uns nur noch übrig, unsere Beerdigung so teuer wie möglich zu machen ...

  • Manfred SCHARTOW

    Veröffentlicht: 2. Juli 2022 21:57 pm

    Nun mal ganz ruhig! Keiner will sterben und warum so pessimistisch Erichowitsch. Zu Beginn der russischen Hilfe für die beiden Separatistenrepubliken waren sie doch optimistischer.
    Was ist passiert, dass Sie schon den Testamentsvollstrecker beauftragen wollen? Es wird zwar keine Wolokolamsker Chausse nach Kalininggrad geben, aber der Seeweg ist doch die Alternative.
    Und schauen wir doch einmal , was nach der Inspektion von Nordstream1 passiert. Außerdem gehe ich mal davon aus, dass Gasprom eine Lösung für einen entsprechende Abzweig von den Nordstream -Leitungen nach Kaliningrad hinkriegen.
    Ich verhehle nicht, dass ich diese "militärische Sonderoperation" einfach blödsinnig finde.
    Allerdings erwarte ich, dass den USA ein weiteres militärstrategisches Desaster bereitet wird, von mir aus auch mit einer Schneckenarmee.
    Fakt ist, dass die USA und GB hier einen Handelskrieg gegen die EU führen, wofür sie die Ukraine mißbrauchen. Ausgerechnet GB und die EU,
    Scholz und Habeck aufwachen!

  • Gehag

    Veröffentlicht: 3. Juli 2022 05:01 pm

    Müller-Thurgau@
    Veröffentlicht: 2. Juli 2022 18:22 pm:
    Dieser Denk-Logik zufolge wird wohl das Szenario eines 'Weltuntegangs' ablaufen.

    Ich bin im festen Glauben, der Ueberzeung, dass es nicht soweit kommen wird -> KANN?
    Der Mensch ist, in dem Fall, Taktierer, sein Ziel zu erreichen, bis zum Schluss seiner geplanten, oder emotional gesteuerten, Strategie im Kontext, deren Bedeutung jedoch umfassend verstanden ist, welche Konsequenzen sich daraus ergeben. Beispiel - Zitat: ...... "Sie glauben, den Krieg durch einen vernichtenden atomaren Erstschlag gewinnen zu können. ..." Zitatende ).
    >> Zum Schluss > muss der 'Agitator' sein Handeln "dem autonomen Schicksal" ueberlassen.
    Es gibt eine Macht (im/zum Menschsein), die einen solch gearteten Werdegang verhindern, -> so der Mensch ueberleben will!
    Siehe z. B. Kubakriese.

  • Gehag

    Veröffentlicht: 3. Juli 2022 05:05 pm

    Uwe Erich Niemeier@
    Veröffentlicht: 2. Juli 2022 20:47:
    Zitat: ... Da aber Russland, incl. Kaliningrad, sowieso schon zum Tode verurteilt ist," Zitatende.
    Entschuldigen Sie, das versteh ich nicht !

    • Uwe Erich Niemeier

      Veröffentlicht: 3. Juli 2022 05:32

      ... es war das Ziel der USA, die Sowjetunion zu vernichten. Sie haben dieses Ziel erreicht und das Land hingerichtet. Das nächste Ziel war, Russland zu vernichten, in einzelne Regionen aufzuspalten, also das Todesurteil über das Land zu verhängen. Man arbeitete seit ca. 1990, parallel zur Auflösung der Sowjetunion daran. Zehn Jahre bereitete man sich auf die Vollstreckung des Todesurteils vor, vernichtete die Industrie, die Bildung, die Kultur und formatierte die Bevölkerung um. Dann lief einiges nicht nach Plan. Und jetzt versuchen die USA wieder die notwendige Ordnung in der Todeszelle einzuführen ... mit anderen Worten: Wir haben nichts zu verlieren,

  • Anton Amler

    Veröffentlicht: 3. Juli 2022 12:40 pm

    Das, mit dem "nichts zu verlieren haben", stimmt so nicht!
    Animals mögen durch den Anblick der Schlange paralysiert werden, nicht aber aber ein denkfähiges Individuum, das sich der Tragweite seiner Bedrohung bewußt ist - es wird sich wehren - und das in einem weit höheren Maß, als es sich der Angreifer vorstellt.
    Es mag eine große Zahl von Dummfanatikern geben, die eine schadarme Zerschlagung Rußlands für möglich halten, aber die sitzen in dem sich nach außen hin als unbesiegbar gebährdenden Zirkel nicht am Schalter.
    Dort sitzen keine Selbstmörder mit der Sehnsucht nach den himmlischen Jungfrauen, eher den profan Irdischen.
    Der Bedroher muß nur den Druck nachlassen, um die Situation zu entspannen, und darum wurde bis Februar 2022 inständig, aber erfolglos gebeten.
    Die ständig erweiterte Umzingelung Rußlands sollte auch dem letzten Trottel klar machen, wer droht, und wer bedroht ist.
    Diese Tatsache kennzeichnet ein sogennantes Sicherheitsbedürfnis des Westens als absurd !

  • Bastian Радебергер Radeberger

    Veröffentlicht: 3. Juli 2022 12:42 pm

    Manfred SCHARTOW
    Veröffentlicht: 2. Juli 2022 21:57 pm
    "Fakt ist, dass die USA und GB hier einen Handelskrieg gegen die EU führen, wofür sie die Ukraine mißbrauchen. Ausgerechnet GB und die EU,
    Scholz und Habeck aufwachen!"

    Wieso meinen Sie denn, daß die beiden aufwachen sollen? Scholz, Habeck und der Rest dieser sogenannten Regierung sind doch allesamt stramme Transantlantiker und kämpfen an forderster Front gegen die EU, gegen das eigene Land, gegen dessen Wirtschaft und gegen die Demokratie, onwohl diese Floskel ständig im Munde führen.
    Sie inszenieren mehr oder weniger lächerliche Kriegverbrecherprozesse gegen Personen, die schon nach Erde riechen, um sich einen antifaschistischen Anstrich zu geben und ünterstützen mit der ganzen Wirtschaftskraft und geheimdienstlich mit horrenden Milliardensummen dieses nazistische System in der Ukraine. Oppositionelle Äußerungen gegen diese mediale Kriegsführung des Westens wird mit Freiheitsstrafe bedroht. Die sind verdammt munter!!

  • Bastian Радебергер Radeberger

    Veröffentlicht: 3. Juli 2022 13:11 pm

    Manfred SCHARTOW
    Veröffentlicht: 2. Juli 2022 21:57 pm
    "Allerdings erwarte ich, dass den USA ein weiteres militärstrategisches Desaster bereitet wird, von mir aus auch mit einer Schneckenarmee."

    "In der entsprechenden Pressemitteilung des Ministeriums teilt Schoigu mit, dass die russischen Streitkräfte und die Lugansker Volksmiliz die Stadt Lissitschansk und mehrere Ortschaften in seiner Umgebung unter ihre Kontrolle gebracht hätten. Die Gesamtfläche des in den letzten 24 Stunden befreiten Territoriums betrage 182 Quadratkilometer." (RT DE heute 12:00)

  • Hieronymus

    Veröffentlicht: 3. Juli 2022 13:17 pm

    Merkels ominöses Treffen vom 30.6.2021 mit dem BVG-Präsidenten Herbarth und die darüber verweigerte Auskunft auf die Fragen der Journalistin ist zwar noch kein Thema, das Rußland direkt betrifft. Aber es könnte hierzulande Auswirkungen auf Institutionen und die Position der Regierung haben und dann auch im Ausland interessant werden. Bisher halten sich hiesige Medien sehr zurück. Auch deshalb sollte das Ausland die Aufmerksamkeit darauf richten:https://www.lto.de/....

    • Uwe Erich Niemeier

      Veröffentlicht: 3. Juli 2022 16:56

      Das Einstellen von aktiven oder inaktiven Links ist auf meinem Portal nicht gestattet.

  • Müller-Thurgau

    Veröffentlicht: 3. Juli 2022 14:14 pm

    Was "theoretisch" geschehen KANN, das WIRD früher oder später geschehen! Wenn es gestern nicht passierte, kann es trotzdem morgen eintreten. In den USA gibt es an wichtigen Stellen einige Irre bzw. Verbrecher (und keinen Kennedy!), die einen Atomkrieg für "gewinnbar" halten, wenn der Erstschlag ausreichend vernichtend ist. Ich glaube allerdings nicht, daß das funktioniert, dann gibt es eben doch einen Gegenschlag. Sie wollen Rußland vernichten! (Danach China.) Sie werden irgendeinen Vorwand konstruieren, vielleicht geht es auch ohne . Ein Vorgeplänkel mir konventionellen Waffen ist unwahrscheinlich, weil es die Unwägbarkeit erhöht und die geplante "Überraschung" gefährdet. - Wir stehen am Rande des großen ultimativen Krieges! Sehr ihr das nicht? Nächstes Jahr wird ganz gefährlich, wenn nicht noch dieses Jahr. Ich hoffe, daß ich mich irre und daß uns zumindest eine längere Galgenfrist bleibt.

  • Vogonendichter

    Veröffentlicht: 3. Juli 2022 14:48 pm

    Zur Zeit spricht man in der USA ganz offen, von einer Dekolonisierung Russlands. Also von einer Aufteilung in kleinere Stücken, die man dann besser unter Kontrolle bekommen kann.
    Kommt das nicht einer Kriegserklärung gleich?
    Wer ermächtigt die USA, über das wohl und wehe anderer Staaten zu entscheiden?
    Wenn es nach mir ginge, würde ich die USA in ihre Einzelteile zerschlagen, weil sie nur Unheil auf der Welt verbreitet und das seit ihrem Bestehen 1776. Sie hat es geschafft in 246 Jahren ca 200 Kriege zu führen.
    Kein Land kommt auch nur ansatzweise da ran.
    "Liste_der_Militäroperationen_der_Vereinigten_Staaten" auf WIKI
    "US-Militäreinsätze und Kriege nach dem Zweiten Weltkrieg" auf AG Friedensforschung

  • felix

    Veröffentlicht: 3. Juli 2022 16:07 pm

    Sehr geehrter Herr Niemeier,
    gestatten Sie mir bitte eine Ausnahme.
    Den Plan hatten die USA und ich denke auch GB zusammen mit der dazu damals gegründeten NATO gefaßt - und sie haben auch etwas in dieser Richtung erreicht.
    Seit der Entstehung des heutigen Putin Russlands glaubt daran kein Cowboy mehr - und das ist gut so.
    Diese Gedanken teilt im Kontinental Europa in keinem Land eine Mehrheit - wir Kontinental Europäer "EU"ler kennen Russland und wollen nur friedlich mit ihm zusammenleben .
    Leider hat der Krieg Vieles erschwert, aber dieses Problem kann nur von EU und Russland gemeinsam gelöst werden, wenn sich beide Seiten dafür genug einsetzen - worauf ich immer hoffen werde, auch wenn ich es hier nicht mehr darf.
    Alles Gute

  • Anton Amler

    Veröffentlicht: 3. Juli 2022 20:01 pm

    Niemand hat "Felix" das Wort verboten - UN schon garnicht!

  • felix

    Veröffentlicht: 3. Juli 2022 22:49 pm

    Dann lesen Sie mal genau was er geschrieben hat, dass ich Ihnen, "wo Sie doch 400 Jahre an Hochschulen gebildet wurden", das sagen muß ?
    Bildung ist immer gut, aber Lebensläufe sind verschieden - dadurch sind Sie gebildet und ich nicht - aber nicht weil ich zu blöd gewesen wäre.
    Trotzdem sollten Sie Ihre Bildung nicht so sehr heraus hängen lassen.
    alles gute

  • Anton Amler

    Veröffentlicht: 4. Juli 2022 09:08 pm

    Felix
    Da ich meinen Bildungslauf nie wirklich dargestellt habe spricht es für mich, daß auch Sie meinen Formulierungen einen gewissen Hintergrund zugestehen.
    Die von Ihnen unterstellten Hochschuljahre hätte ich nur abdienen können, wenn ich zu einer leider breiten Masse von Bundesdeutschen, dadygesteuerten Langzeitmehrfachstudierenden gehört hätte.
    Hab ich aber nicht.
    Bei uns hieß es - rein, und erfolgreich beenden - oder durchfallen, und das war`s dann - kein Gekleckere mit Mehrfachwiederholungen.
    Studienzeiten waren festgelegt, selbst die für Promotionen an Hochschulen, oder extern.
    Wenn Sie mein Streben nach einer möglichst korrekten Formulierung als "Bildung heraushängen lassen" empfinden, bitte schön.
    Sprache kann Waffe sein, auch zur Verteidigung, was mir schon hilfreich war.
    Im Gegensatz zu Ihnen halte ich Sie nicht für ungebildet, sondern für eingebildet zu glauben, unseren "Leadern" hilfreich zur Seite stehen zu müssen.
    Der Zustand arm, alt, krank entschuldigt das auch nicht!

  • Anton Amler

    Veröffentlicht: 4. Juli 2022 09:24 pm

    Felix
    Nachschlag !
    Bis auf den Hinweis, daß Sie Ihre Stärken auf einem anderen Podium sicher besser einbringen könnten, wurde Ihr Stimmrecht bislang weder in Frage gestellt, noch beschnitten.
    Die Antworten auf die von Ihnen eingebrachten Beiträge deuten mir aber an, daß eine gewisse Anzahl dieser Konsumenten bereit wäre, Ihr Stillhalten zu akzeptieren.
    Schon wieder so ein "Gebildetenkonstrukt" - ich konnt`s nicht lassen !

  • felix

    Veröffentlicht: 4. Juli 2022 14:34 pm

    @ A.A. für mich zum letzten mal.
    In der Veröffentlichung von Herrn Niemeier, am 27.6.22 17:17 Uhr bei den Kommentaren, kann jeder lesen, was er mir geschrieben hat.
    Vielleicht auch Sie, eine Ihrer vielen falschen Behauptungen.
    Wir warten doch fast Alle auf das Kriegsende, und dem Frieden mit Russland - sollten wir dann nicht mit gutem Beispiel voran gehen ? Ich möchte Ihnen die Hand dazu reichen.
    Alles Gute
    ich sagte es schon am Anfang.

  • Bastian Радебергер Radeberger

    Veröffentlicht: 4. Juli 2022 23:54 pm

    felix
    "Wir warten doch fast Alle auf das Kriegsende, und dem Frieden mit Russland - sollten wir dann nicht mit gutem Beispiel voran gehen ?"
    Sind Sie wirklich so geBILDet begriffsstutzig, daß dieser Ukraine-Präsident von US-Nato´s Gnaden gar keinen Frieden will? Ihm ist aufgetragen worden, Rußland zu besiegen. Da sind ihm seine Asow-Nazis und Bandera-Jünger näher als die ukrainische übrige Bevölkerung.
    Selbst von führenden deutschen Politikern wird der Sieg der Ukraine über Rußland gefordert.
    Begreifen Sie das wirklich nicht mit Ihrem erbärmlichen Geseiere von Putins Schuld und dem guten Beispiel voran gehen? Wann wären Sie denn zufrieden? Wenn, wie es Poroschenko bereits vor Jahren vorschwebte, er die Siegesparade der ukrainischen Armee auf dem Roten Platz in Moskau abnimmt? Selenskij ist in seinen Ansichten und seinem Streben nicht besser. Er kann sich allerdings als Komödiant nur besser verstellen und in seinen nächtlichen Auftritten als Präsident die Welt an der Nase rumführen.

  • Vogonendichter

    Veröffentlicht: 5. Juli 2022 01:14 pm

    Und wiedermal muss ich mich selber Lügen strafen und mein Wort an jemand richten.
    Werter Felix in ihrer grenzenlosen Naivität haben sie wiedermal die Zeichen der Realität nicht erkannt.
    Hier geht es längst nicht mehr nur um den Krieg, hier geht es um die Vormachtstellung der USA und das entstehen einer multipolaren Welt. wo eben nicht mehr Einer alles diktieren kann.
    Glauben sie ernsthaft, wenn Russland jetzt ein Rückzieher macht das dann alles wieder Normal wird? Im Gegenteil man wird erst recht weiter machen weil man es für Schwäche halten wird.
    Das Ziel war und ist Russland zu schwächen koste es was wolle.
    Warum glauben sie wohl, bastelt man an weiteren Kriesenherden?
    zb russische Siedlungen auf Spitzbergen, Kaliningradblokade, Finnland Schweden in die Nato oder die Vorgänge in Moldawien.
    Glauben sie ernthaft die Pläne über die "Dekolonisierung Russlands" sind nur Hirngespinste?
    Das gehört alles zu einem Plan der seit min 30 Jahren läuft, ...

  • Vogonendichter

    Veröffentlicht: 5. Juli 2022 01:37 pm

    Das ganze wird orchestriert von Neocons in den USA, erdacht von Friedmann oder Brzeziński und finaziert von Soros Rockefeller und anderen "Philanthropen" die meinen die Welt wäre nur ihre persönliche Spielwiese.
    Da sie aber nur ihre eigene Meinung schreiben, ohne auch nur ansatzweise auf andere Fakten rücksicht zu nehmen, brauchen sie sich nicht wundern wenn sie immer wieder anecken.
    Mein mal ein paar Bücher zur Hand zu nehmen haben sie offensichtlich auch nicht wahrgenommen.
    zB Brzeziński´s Die einzige Weltmacht
    die von mir vorgeschlagene und inzwischen vortgesetzte Reihe "Notizen vom Ende der unipolaren Welt" auf Bröckers punkt com haben sie dann wohl auch nicht gelesen.
    Frage: Wie wollen sie ihren Horizont erweitern, wenn sie sich jeder anderen Quelle verschliessen?
    Komischerweise gehen sie immer davon aus, das die "Andern" immer falsch liegen.

    Und wenn sie mich persönlich fragen, Ich warte nicht auf das Kriegsende!!!!!
    Der Westen hat diesen Krieg schon vor 30 Jahren begonnen.

  • Vogonendichter

    Veröffentlicht: 5. Juli 2022 01:49 pm

    Und Russland soweit in die Ecke gedrängt, das es garnicht anders konnte, als sich zu wehren.
    Geht es hier doch nur um das überleben Russlands.
    Entweder der Westen siegt und kann sich der Reccoursen Russlands bemächtigen, wie sie es schon seit 70! Jahren auf der ganzen Welt getan hat.
    Oder die USA wird den "Number One" Status verlieren. Eigentlich hat sie den schön längst nicht mehr.
    Und auch da gibt es Zwei Möglichkeiten. Entweder wird die USA kampflos abtreten oder sie wird es auf einem Atom-Krieg ankommen lassen, in der Hoffnung übern grossen Teich weit genug weg zu sein.

    Also mein Tip an sie, halten sie ihr Gehirn am laufen und trainieren sie es jeden Tag mit lesen, denken, neue Blickwinkel. Schubladendenken und andere Abkürzungen sind nur ein Zeichen dafür, das unser Gehirn auf Effektivität ausgelegt ist und lieber den einfachen Weg nimmt.

  • felix

    Veröffentlicht: 5. Juli 2022 02:20 pm

    Vogonendichter,
    ihre Übersetzung von Dekolonisierug ist falsch ! Und der Rest Ihres Kommentars damit auch.

  • Anton Amler

    Veröffentlicht: 5. Juli 2022 08:23 pm

    Guten Morgen, Ihr, da draußen!
    In seinem letzten Kommentar an "Vogonendichter" hat "Felix" in seiner manischen Art letztlich alle, die seine Lesart der Ereignisse, und die für die Lösung der Probleme von ihm vorgeschlagenen Mittel infrage stellen, abqualifiziert.
    Seine Resistenz gegenüber einer mittlerweile breiten Front von Ablehnern werden wir nicht ändern, und sein "Gutmenschtun" wird ihn auch nicht dazu veranlassen, uns seine persönlichen Ergüsse zu ersparen.
    Nehmen wir es denn hin wie ein Leiden, dem man im vorgerückten Alter meist ausgesetzt ist.
    Sich selbst arm, alt, krank definierend, füge ich noch eingebildet und resistent gegen Weiterbildung hinzu.
    Er mag über keine Brücke des Erkennens mehr gehen, an deren Ende man vielleicht von der Erdscheibe in`s Nichts stürzt.

  • Vogonendichter

    Veröffentlicht: 5. Juli 2022 12:03 pm

    Felix, nach ihrer Logik, ist also auch die Relativitätstheorie falsch, weil Einstein auch oftmals falsch lag.
    Nur bemerken sie, in ihrer Unendlichen Weissheit nicht, das es keine Übersetzung war, sondern der nächste Schachzug, von Vielen, die den russischen Bären endlich erlegen sollen.
    siehe "Konferenz zu Russlands "Dekolonisierung"" am 23. Juni in Helsinki nachzulesen auf "just-now.news"

    Wie Inteligent ist es, sich aus vielen Argumenten, nur den vermeintlichen Fehler zunehmen, um den Rest zu ignorieren. Eben das meinte ich, mit "schnelle Lösungen", eines auf Effizienz getrimmten Gehirns. Damit haben sie unbewusst meine Argumentation bestätigt. Zu einem vernünftigem Diskurs gehört, das man auch immer wieder seine eigene Position hinterfragt. Ich tue das ständig, nur das die Gegenseite meist keinerlei Argumente und oder Belege bringt.
    ps:sie können "die Einzige Weltmacht" auch als pdf besorgen,kostenlos
    In Zukunft werde ich in Sie nur den Menschen sehen, der das Denken aufgegeben hat.

  • Vogonendichter

    Veröffentlicht: 5. Juli 2022 13:36 pm

    Und falls sie mir immer noch nicht glauben, schauen sie wer die 10 reichsten Menschen sind. 7 davon sind Amerikaner.
    Was wird wohl deren Platz sein, wenn der Dollar bzw die USA ins Bodenlose stürzt.
    Also werden die nicht Freiwillig ihre Macht aufgeben.
    Die Geschichte der Menschheit lehrt uns aber, das Macht wurde noch NIE freiwillig abgegeben wurde.

  • felix

    Veröffentlicht: 5. Juli 2022 15:49 pm

    Nur für die Kommentatoren und Herrn Niemeier, "die eine Antwort von mir noch interessiert".
    1. Ich weiß über die Welt, die Länder, und die Menschen ganz gut bescheid und informiere mich ständig dazu, man lernt nie aus - und ich bin nicht so wie manche mich hier, frech und abfällig, darstellen.
    2. Deswegen setze ich mich "schon ewig" für gutes Miteinander und Frieden ein.
    3. Am 27.6.22 17:17 Uhr hat mich Herr Niemeier vor meiner Abschaltung hier gewarnt wenn ich weiter Kommentare schreibe - ich habe dazu auch mein i.O. zugesagt.
    Alles Gute
    Freundliche Grüße
    felix

  • felix

    Veröffentlicht: 6. Juli 2022 03:00 pm

    Leider noch ein Nachtrag zu evtl. Missverständnis :
    In meinem letzten Kommentar direkt an Herrn A.A. meinte ich mit "Wir warten doch fast Alle auf das Kriegsende, usw. " - Wir Menschen in Europa warten fast Alle darauf - da sollte es doch auch möglich sein dass A.A. und ich besser miteinander auskommen, und dazu habe ich ihm die Hand zum Abschluss in Frieden reichen wollen.
    Wenn das der Grund für die heutige Aufregung war, würde ich gerne dazu um Entschuldigung bitten.

  • Anton Amler

    Veröffentlicht: 6. Juli 2022 07:51 pm

    Felix - wir verbleiben in Frieden - aber uns verbindet nichts!

  • Vogonendichter

    Veröffentlicht: 6. Juli 2022 22:22 pm

    Mal eine dumme Frage auf die inteligenten reagiert er ja nicht.
    Wie soll bitte schön diese "Hände reichen" auf diesem Portal aussehen und welchen grossen Effekt hätte es nach Draussen?
    Ich mit ihnen evetuell ein "Bier trinken"? Ganz sicher nicht!
    Wenn, dann würde lieber allen anderen Foristen, inclusive Uwe ein "Macallan 15" spendieren und ein Abend lang interessante Gespräche führen.

    • Uwe Erich Niemeier

      Veröffentlicht: 7. Juli 2022 05:02

      ... interessanter Vorschlag. Ich würde mich dann die Arbeit des Kamins und der Sauna organisieren.

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung