Telegram-Kanal-Informationen 04. Juli 2022

Telegram-Kanal-Informationen 04. Juli 2022
 
„Kaliningrad-Domizil“ informiert auf seinem Telegram-Kanal „Baltische Welle“ über Ereignisse in und um Russland in Kurzfassung. Der Beitrag wird im Verlaufe des Tages ständig mit aktuellen Informationen und Nachrichten ergänzt.
 
 
04.07.2022 / 14:00 h / 01: Zum 15. Juli 2022 hebt Russland sämtliche Einschränkungen bei Einreisen nach Russland im Zusammenhang mit der Corona-Virus-Pandemie auf. Darüber informierte der Corona-Virus-Operativstab.
 
04.07.2022 / 14:00 h / 02: Die Truppen der Lugansker Volksrepublik entschieden, auch nach der vollständigen Befreiung des Lugansker Gebietes, die ukrainischen Truppen in den benachbarten Regionen anzugreifen. Darüber informierte der Vertreter der Volksmilizen der Republik Hauptmann Iwan Filiponenko. Der Einsatz wird so lange fortgesetzt, bis das gesamte ukrainische Territorium vom NAZIsmus befreit ist.
 
04.07.2022 / 14:00 h / 03: Der Vorsitzende der russischen Staatsduma Wjatscheslaw Wolodin kommentierte die Pläne Finnlands, an der Grenze zu Russland NATO-Truppen zu stationieren. Dort, wo sich NATO-Truppen aufhalten, werden die russischen Schläge erfolgen. Die dort lebende Bevölkerung wird also in keiner größeren Sicherheit leben. Im Falle des Beginns militärischer Auseinandersetzungen, werden in erster Linie die Orte angegriffen, in denen sich Militärobjekte der NATO befinden. Somit schützt die NATO weder einzelne Orte, noch Finnland oder Schweden insgesamt, sondern erhöht die Gefahren, im Rahmen von militärischen Auseinandersetzungen – so Wolodin. Der Bürgermeister der finnischen Stadt Lappeenranta hatte am Wochenende angeboten, einen Stützpunkt der NATO direkt an der Grenze zu Russland zur Verfügung zu stellen. Die Stadt hat 72.000 Einwohner.
 
04.07.2022 / 14:00 h / 04: Am gestrigen Tag verkündete die Journalistin Owsjannikowa, dass sie ihre Zusammenarbeit mit „Die Welt“ nach drei Monaten beendet. Sie hatte nach einem Protestauftritt vor laufenden Kameras in einer russischen Nachrichtensendung, Russland verlassen und einen Drei-Monats-Arbeitsvertrag mit „Die Welt“ unterzeichnet. Nach Ablauf wurde dieser nicht verlängert. Wessen Initiative dies war, wurde nicht bekannt. Heute erklärte die Journalistin, dass sie nach Russland zurückkehren werde. Dort will sie sich als erstes mit ihrem exMann, ebenfalls Journalist, allerdings bei „RT“, vor Gericht streiten, denn dieser plant, ihr das Erziehungsrecht gerichtlich entziehen zu lassen. Weitere Pläne wurden bisher nicht bekannt.
 
04.07.2022 / 14:00 h / 05: Mehr als die Hälfte der ukrainischen Flüchtlinge, die nach Polen eingereist waren, haben das Land auch schon wieder verlassen. Sie sind entweder in die Ukraine zurückgekehrt oder in andere Länder weiter-“geflüchtet“. Insgesamt sollen, nach Aussage des polnischen Grenzdienstes, 4,5 Mio. Ukrainer in das Land eingereist sein. 2,5 Mio. haben es bisher wieder verlassen. Die verbliebenen rund 1,5 Mio. sind überwiegend Frauen und Kinder. 500.000 Ukrainer haben eine Persönliche Nummer erhalten, welche das Recht beinhaltet, eine Arbeitstätigkeit auszuführen und Sozialhilfe zu erhalten. Alle Nachbarstaaten der Ukraine (Polen, Ungarn, Tschechien) durchleben gegenwärtig wirtschaftliche Probleme und müssen die Hilfe für die Flüchtlinge kürzen oder gar einstellen.
 
04.07.2022 / 14:00 h / 06: Am 1. Juli hat das russische Verteidigungsministerium ein neues „Hauptzentrum für geophysisches Monitoring“ eingerichtet. Hauptaufgabe des Zentrums ist die Registrierung von Atomexplosionen auf der Erde. Das Zentrum arbeitet 24 Stunden an 365 Tagen. Das Zentrum befindet sich im Bestand der 12. Hauptverwaltung des Verteidigungsministeriums. Diese Hauptverwaltung ist verantwortlich für die atomar-technische Sicherstellung der Sicherheit Russlands.
 
04.07.2022 / 14:00 h / 07: Die russische Nationalgarde Rosgwardia informierte, dass man Beweise für die Zusammenarbeit der OSZE mit dem ukrainischen Geheimdienst gefunden habe. Im Privathaus des ehemaligen Chefs des ukrainischen Sicherheitsdienstes für das Gebiet Cherson, habe man bei einer Durchsuchung Dokumente der OSZE gefunden. Aus den Dokumenten gehe hervor, so Rosgwardia, dass die Mitarbeiter der OSZE unter dem persönlichen Schutz des Chefs des Sicherheitsdienstes gestanden hat.
Bereits im April wurde die OSZE beschuldigt, sich auf dem Territorium der Donbass-Volksrepubliken mit ungesetzlichen Aktivitäten beschäftigt zu haben. Die OSZE soll Fotos und andere Informationen von der Frontlinie an die Ukraine übergeben haben. Insgesamt wurden vier OSZE-Mitarbeiter verhaftet.
 
 
04.07.2022 / 14:00 h / 08: Putin hat sich am heutigen Tag mit dem russischen Verteidigungsminister Schoigu getroffen. Besprochen wurde die Situation in der Ukraine. Im Ergebnis der Besprechung wies er an, dass die Militärgruppierung „OST“ und „WEST“ ihre Angriffsoperationen fortzusetzen haben. Die Militärgruppierung „Zentrum“ solle sich „erholen“. Die Gruppe „Zentrum“ war besonders aktiv im Kampf um die Lugansker Volksrepublik engagiert. Die Ruhephase soll genutzt werden, um die Einheiten wieder voll kampffähig zu machen. Putin bestätigte den Vorschlag, dem Generaloberst Lapin (Kommandierender der Militärgruppierung „Zentrum“) und Generalmajor Abaschew (Stellvertretender Kommandierender der 8. Armee des Militärbezirkes SÜD) den Titel „Held Russlands“ zu verleihen.
 
04.07.2022 / 14:00 h / 09: „Gasprom“ informierte zu Überlegungen, auch den Verkauf von Flüssiggas so zu regeln, wie den Verkauf von normalem Gas, d.h. gegen Rubelzahlung. Diese Regelung soll für die „unfreundlichen Staaten“ eingeführt werden. Dies könnte eine Antwortreaktion auf die Sanktionen des Westens sein, die Investitionen und materiellen Import von Ausrüstungen für die Entwicklung der Flüssiggasindustrie verhindern.
 
04.07.2022 / 14:00 h / 10: Der russische Präsident Putin hatte vor einigen Tagen einen Ukas unterzeichnet, welcher die Gründung eines neuen Operators für das Gasprojekt „Sachalin-2“ vorsieht. Der Ukas ist ausgerichtet auf die Neutralisierung der schädigenden Tätigkeit unfreundlicher Staaten auf die Wirtschaft Russlands. Putin kritisierte die bisherigen vier ausländischen Anteilseigner, die jahrzehntelang die Felder ausbeuten, aber keinen Gewinn erzielen. Japan zeigt sich besonders besorgt über diese Entscheidung, die entweder zu einer radikalen Neuausrichtung oder zur Enteignung (Verstaatlichung) der Firma führen wird. Dies könnte dazu führen, dass Japan seinen großen Bedarf an Flüssiggas aus anderen Quellen sicherstellen muss. Damit löst Japan vermutlich eine weitere Energiekrise in der Welt aus, da es defacto keine freien Kapazitäten für Flüssiggas gibt und der Kampf um die Ressourcen weltweit beginnt.
 
04.07.2022 / 14:00 h / 11: Der Pressesprecher des russischen Präsidenten Dmitri Peskow informierte, dass Russland den USA zum Unabhängigkeitstag nicht gratulieren werde. Grund ist der Status der USA als „unfreundlicher Staat“. „In diesem Jahr gibt es kein Glückwunschtelegramm. Dies Jahr ist das Jahr der Unfreundlichkeit“, kommentierte Peskow die Frage eines Journalisten. Das lässt Phantasien aufkommen, ob denn das kommende Jahr das Jahr der „Freundlichkeiten“ werden könnte und wie Russland dies erreichen wird.
 
04.07.2022 / 14:00 h / 12: Kaliningrad ist gegenwärtig der gefährlichste Ort in der Welt, titelten einige westliche Medien und meinten damit die gegenwärtige Transportblockade durch Litauen. Das scheinen aber die Bürger des Mutterlandes anders zu empfinden, denn sie stürmen das Gebiet förmlich, um sich zu erholen. Trotz der Transportblockade verkehren die Personenzüge noch im Transit durch das litauische Gebiet. Die Bahntickets sind aber bereits für alle Zugverbindungen von und nach St. Petersburg und Moskau bis 22. August komplett ausverkauft. Allerdings würde es größere Transportkapazitäten geben, wenn Litauen die Anfang 2020 verhängte Passagierblockade auf 250 Passagiere im Zug aufheben würde. Die Begrenzung erfolgte damals wegen der Corona-Virus-Pandemie und wurde bis jetzt durch Litauen nicht aufgehoben.
 

In der Regel erhalte ich immer am Wochenende die Information über eingegangene Sponsorengelder. Die russische Steuerbehörde erhält natürlich nicht wöchentlich von mir diese Meldung, sondern nur einmal im Jahr, korrekt aufgeschlüsselt nach Monaten. Ich habe somit jede Woche die Möglichkeit mich über ihr Engagement und Unterstützung zu freuen. Das russische Finanzamt, also der russische Staat, freut sich nur einmal im Quartal, wenn ich die Steuern überweise – übrigens sind dies nur sechs Prozent – tja so grausam preiswert sind die Steuern bei uns. Bei der Gelegenheit bedanke ich mich, natürlich auch im Namen des russischen Finanzministers, für Ihre Unterstützung. Bitte weiter so!
 
04.07.2022 / 17:00 h / 13: Am Morgen erreichte Kaliningrad die Meldung, dass bis Anfang August alle Eisenbahnfahrkarten auf den Strecken von Moskau und St. Petersburg nach Kaliningrad ausverkauft sind. Die Kapazität der Passagierzüge, die im Transit durch Litauen fahren, wurde durch Litauen auf maximal 250 Personen begrenzt. Dadurch gehen viele Kapazitäten verloren. Nun wurde bekannt, dass auch die Vielzahl der Flüge zwischen Kaliningrad und dem russischen Mutterland völlig ausgebucht sind. Der Gouverneur Anton Alichanow informierte, dass die Flieger komplett ausgebucht sind. In der Masse sind es Touristen, die das Gebiet „erobern“ wollen. Gegenwärtig planen die Fluggesellschaften, mehr Flugzeuge auf diesen Strecken einzusetzen.
 
04.07.2022 / 17:00 h / 14: Der Kaliningrader Gouverneur zeigt sich hoffnungsvoll zum Neustart der Kaliningrader Fahrzeugholding „Avtotor“. Man habe neue Lieferanten für die Zubehörteile zur Fahrzeugproduktion gefunden. Nun muss die gesamte Logistik und auch der Produktionsprozess organisiert werden. Man benötige eine gewisse Zeit, bis sich alles eingespielt habe – so der Gouverneur. Russland verfügt über neun Fahrzeughersteller. Sieben haben bisher ihre Arbeit eingestellt und „pausieren“.
 
04.07.2022 / 17:00 h / 15: Die amerikanische Agentur Bloomberg orakelt über bevorstehende massenhafte Defaults deutscher Banken. Ausgangspunkt für diese düstere Prognose ist die verkürzte Lieferung von Gas über die Leitung „Nordstream-1“, bedingt durch die Sanktionen und Nichtrücklieferung von Generatoren nach der Instandsetzung durch Kanada. Die in wenigen Tagen beginnende planmäßige Instandsetzung von Nordstream-1 könnte zum langfristigen Totalausfall führen. Wenn die Banken nicht jetzt schon beginnen, finanzielle Rückstellungen zu schaffen, könnte diese Situation zu massenhaften Bankrotten von Banken in Deutschland führen – so ein hochgestellter Mitarbeiter aus dem Finanzsektor. Dies wiederum leitet eine Rezession in der größten Wirtschaft Europas ein. In Deutschland sind die Geldanlagen der Bürger bis zu 100.000 Euro versichert.  
 
04.07.2022 / 17:00 h / 16: Ein russischer YouTube-Kanalbetreiber bemerkte ein rasantes Anwachsen von Zuschauerzahlen bei einem älteren seiner Videos. Dieses zeigt, wie man in Russland Strom-Zählerstände manipuliert um Geld zu sparen. Im Analysebereich von YouTube erfuhr er, dass die Zuschauer in der überwiegenden Mehrheit aus Deutschland kamen. Nun steht die Vermutung im Raum, dass die Deutschen auch ihre Zähler manipulieren wollen, um die finanziellen Folgen der russophoben Sanktionspolitik für sich persönlich zu mindern. Die Deutschen sind in Russland als pedantisch, ehrlich und gesetzestreu bekannt und somit rufen solche Handlungen natürlich Verwunderung hervor. „Nun, Herr Scholz, sind Sie zufrieden mit dem Ergebnis Ihrer bisherigen Kanzlerschaft?“, fragte ein israelischer Politologe in der Kommentarfunktion.
 

Auflösung: Es ist üblich, dass Entscheidungsträger in schwierigen Zeiten entweder in Urlaub gehen oder krank werden. Ist die Krisenzeit überstanden und andere haben die Kohlen aus dem Feuer geholt, kehrt man zurück und lässt sich feiern.

 

Reklame

Kommentare ( 20 )

  • Hieronymus

    Veröffentlicht: 4. Juli 2022 17:20 pm

    Baerbock hat ein Treffen mit ihrem russischen Kollegen Lawrow beim G20-Außenministertreffen auf Bali am 7.-8. Juli 2022 "kategorisch" abgelehnt, obwohl ein solches Treffen der Außenminister gerade für den Informationsaustausch da ist. Wenn man nicht mehr miteinander sprechen will, wie soll es dann weitergehen?

  • Müller-Thurgau

    Veröffentlicht: 4. Juli 2022 19:48 pm

    Zur Umfrage:
    Es gibt überhaupt keine neuen Nachrichten dazu, außer daß der Gouverneur von Kaliningrad gesagt hat, Rußland *könnte* die halbe Wirtschaft von Litauen vernichten. Also nehme ich an, daß der litauische Außenminister in den unverdienten Urlaub entschwindet.

    • Uwe Erich Niemeier

      Veröffentlicht: 4. Juli 2022 20:10

      ... tja, was soll ich Ihnen sagen? Sie haben recht!

  • Bastian Радебергер Radeberger

    Veröffentlicht: 4. Juli 2022 20:41 pm

    "Baerbock hat ein Treffen mit ihrem russischen Kollegen Lawrow beim G20-Außenministertreffen ... "
    Da muß man eben unterscheiden:
    Der russische Außenminister Sergei Wiktorowitsch Lawrow ist eben ein Außenminister. Er hat sein Handwerk in den Achzigern am MGIMO (Moskauer Staatliches Institut für internationale Beziehungen) , der(!) Kaderschmiede für Diplomaten der Sowjetunion und Rußlands, studiert und in vielen Jahren sein Können unter Beweis gestellt.
    Frau Annalena Baerbock? Was hat sie? Was ist sie? Was kann sie?
    Was sie nicht hat. Sie hat keinerlei höhere Ausbildung, schon gar nicht in der Außenpolitik oder Erfahrungen als Diplomatin. Also, was befähigt diese Frau als Amtsleiterin des Auswärtigen Amtes die BRD international zu vertreten? Einzig die Berufung durch die Ampelkoalition in diese Funktion, weil sie vorgab und vorgibt, davon irgendetwas zu verstehen, was offensichtlich nicht der Fall ist. Ihre Zeit vertut sie offensichtlich mit Kleiderkauf. Jeden Tag ein neuer Fummel.

  • Manfred SCHARTOW

    Veröffentlicht: 4. Juli 2022 21:08 pm

    Ach Bali, du Trauminsel...was wird dir angetan?
    Eine Frau Baerbock ......Hoffentlich entweiht sie nicht Tanah Lot.
    Aber von der Freundlichkeit der Menschen könnte sie sich anstecken lassen und sie sollte sich mal den GreenDeal der Balinesen anschauen.

  • Anton Amler

    Veröffentlicht: 5. Juli 2022 09:09 pm

    Bastian!
    Wird neuerdings der Ernennung eines Ministters *,in in der BRD eine Befähigung vorausgesetzt, oder gar erwartet?

  • Anton Amler

    Veröffentlicht: 5. Juli 2022 10:07 pm

    Wenn die Journalistin, die durch ihre Tätigkeit bei "Welt" möglicherweise gegenüber Rußland straffällig wurde, nun zurückkehrt, dann sollte sie wissen, daß man auch in Haft, welcher Form auch immer, nicht rechtlos ist, also auch einen Sorgerechtsstreit führen kann.

    • Uwe Erich Niemeier

      Veröffentlicht: 5. Juli 2022 10:19

      ... die Journalistin ist schon wieder in Moskau. Sie ist bereits gestern eingereist. Ging wohl alles sehr schnell. Strafbar gemacht hat sie sich wohl nicht - wenn ich den richtigen Überblick habe. Vielleicht erhält sie ja sogar noch einen Orden (nicht öffentlich verliehen) für besondere Verdienste um die Interessen des russischen Staates - wer weiß ...

  • Anton Amler

    Veröffentlicht: 5. Juli 2022 10:17 pm

    Die Slowaken würden sicher böse werden, wenn die Tschechen ihre Grenze so weit gen Osten verschöben, daß sie dann Nachbarn der Ukraine wären!

    • Uwe Erich Niemeier

      Veröffentlicht: 5. Juli 2022 12:33

      ... tja, wenn man noch im Sozialismus lebt, wo die Tschechislowakei existierte, kann das schon mal passieren. Aber wer weiß, vielleicht war ich meiner Zeit nur vorausgeeilt

  • Anton Amler

    Veröffentlicht: 5. Juli 2022 11:35 pm

    Für den Fall daß Frau Bärbock, die sich bedauerlicherweise dem Trend zum Doppelnamen verweigert, und die durch ihre Vorbildung durchaus des von mir kreierten Pseudonyms "Trampolina" gerecht wird, je eine Universität, nicht irgend eine Zweckhochschule, von innen gesehen und erfolgreich durchlaufen hat, dann ganz sicher keine, die Menschen, mit den dafür erforderlichen Eigenschaften ausgestattet, langjährig und intensiv zu Diplomaten ausbildet.
    Das lernt man nicht in einer fragwürdigen, soganannten Amtsausübung!
    Ein Fleischer, den man mit einer Blinddarmoperation betraut, ist sachkundiger, weitaus weniger gefährlich, als so eine "Außenministerin", wo das "Außen", wortgetreu - weg von einer Sache - also kompetenzfrei, bedeutet.
    Ein Fernbleiben von Bali wird bei den dort in Überzahl vorhandenen, reizvollen Frauen, überhaupt nicht bemerkt werden, und sie wird mit ihrer Baby-quäkstimme auch keine grüne Kriegspropaganda über die Teinehmer verspeien können.
    Das ist doch schon was!

  • Anton Amler

    Veröffentlicht: 5. Juli 2022 11:51 pm

    Wäre ich Putin, würde ich mir nur eine Frage stellen:
    Was braucht der Westen existenziell, das er nicht in ausreichendem Maß absehbar zur Verfügung hat?
    Und davon würde kein ml, kein Gramm, kein Röntgen oder Sonstiges mein Land verlassen,
    allenfalls im Austausch höchstwertiger Hard-oder Software - nicht mal gegen Gold,
    und schon garnicht gegen Geld.

    • Uwe Erich Niemeier

      Veröffentlicht: 5. Juli 2022 12:39

      ... ich glaube, die Überlegungen hat Putin schon angestellt und verabreicht diese in kleinen Dosen, um den Genuss (für Russland) zu verlängern. Vieles von diesen ml, mg. Röntgen usw. wird in mikroskopisch kleinen Medieninformationen verpackt und auch leicht überlesen ... auch durch mich. Erst heute wurde ich gefragt, ob ich die Meldung gelesen habe, dass Boeing und Mercedes im Präimiumbereich die Produktion eingestellt haben. Nein, hatte ich nicht gelesen. Es soll an Titan fehlen ... nun müsste ich eigentlich schauen, ob Russland irgendwie wichtig ist für den Weltmarkt ...

  • Konstantin Konstantinowitsch

    Veröffentlicht: 5. Juli 2022 13:36 pm

    Da hier nichtverständliche Aussagen getroffen wurden:Studium Lawrow:- ?-1972- Studium an der Ostabteilung des Moskauer Staatlichen Instituts für Internationale Beziehungen (MGIMO)- Abschluss als: ?Studium Baerbock: - 2000 bis 2005- Studium Politische Wissenschaft mit Vordiplom (Universität Hamburg) und Public International Law - Abschluss Master of Laws, LL.M. (London School of Economics and Political Science)Normalerweise werden Diplomaten dere BRD an der Hochschule des Bundes ausgebildet:https://www.

    • Uwe Erich Niemeier

      Veröffentlicht: 5. Juli 2022 13:50

      ... ich habe den von Ihnen eingestellten Link zur Hochschule gelöscht. Aktive und inaktive Links sind auf meinem Portal nicht gestattet. Aber ich denke mal, dass Interessierte mit dem Stichwort "Hochschule des Bundes" ganz leicht die von Ihnen empfohlenen Zusatzinformationen finden.

  • Peter Nagel

    Veröffentlicht: 5. Juli 2022 13:43 pm

    Hier mal was, die es vielleicht nicht wissen:
    Die Baerböckchen ist aus der Schmiede der Young Global Leaders von Klaus Schwab (WEF) genauso wie Macron.
    Die sind genau dafür ausgebildet um das zu tun was sie zu tun haben!
    Also alles was hier passiert ist doch genauso gewollt.
    Diese Figuren werden dafür extra ausgebildet um sie dann in der Regierung zu installieren.
    Kann man sich auf der Seite ansehen, ganz interessant wer da noch so bei ist: Nico Rosberg z.B. auch!
    Nur mal so...

  • Konstantin Konstantinowitsch

    Veröffentlicht: 5. Juli 2022 13:47 pm

    Lawrow
    - ?-1972
    - Studium an der Ostabteilung des Moskauer Staatlichen Instituts für Internationale Beziehungen (MGIMO)
    - Akademischer Grad ?

    Baerbock
    - 2000 bis 2004
    -Diplomstudiengang Politikwissenschaft an der Universität Hamburg und legte dort das Vordiplom ab (Nebenfach belegte sie Öffentliches Recht/Europarecht)
    - 2005
    - einjährigen Postgraduierten-Studiengang
    -Akademischer Grad: Master in „Public International Law“ (LLM)

    Diplomaten der BRD werden an der:
    Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung
    Fachbereich Auswärtige Angelegenheiten
    Akademie Auswärtiger Dienst
    Kurstraße 36
    10117 Berlin

  • Mombo

    Veröffentlicht: 5. Juli 2022 14:20 pm

    Konstantin K. schreibt (behauptet?):
    "Studium Baerbock: - 2000 bis 2005- Studium Politische Wissenschaft mit Vordiplom (Universität Hamburg) und Public International Law - Abschluss Master of Laws, LL.M. (London School of Economics and Political Science)."

    Ist das

    1. Tatsache
    2. Traum (von Baerbock ..)
    3. Geschreibsel auf Papier
    4. Produkt eines sogen. Geist-Schreibers
    5. Falsche Neuigkeit
    6. Sich ständig ändernde Behauptung im mit "Lebenslauf" bezeichneten Papier
    7. Private Änderung des universitären Studiengangs (Master-Abschluß nur mit Vordiplom)

    Mehrfachnennungen sind erlaubt.

  • Bastian Радебергер Radeberger

    Veröffentlicht: 5. Juli 2022 19:19 pm

    Konstantin Konstantinowitsch
    Veröffentlicht: 5. Juli 2022 13:47 pm
    Da legt sich doch wirklich jemand ein russisch klingendes Synonym zu und meint offensichtlich etwas von Rußland zu wissen. Aber es nun mal so wie es ist. Wissen ist Macht! Trifft aber offensichtlich bei Ihnen nicht zu. Da ist wohl in Ihrem Fall richtiger - aber nichts wissen, macht auch nichts.
    Und das ist für beide von Ihnen genannten Personen zutreffend.
    Lawrow hat das MGIMO, welches schon die Kaderschwiede der Diplomaten der Sowjetunion und vieler anderer Länder war und den Rang eigentlich einer Hochschule hatte und jetzt noch hat, mit einem hervorragenden Diplom beendet. Naja, bei Wiki kann das natürlich nicht so geschrieben werden. Dort steht so mancher Blödsinn, so wie über das grüne Früchtchen Annalena Baerbock. Was Sie da über diese Person zusammen geschrieben haben, da stimmt nur der Name. Bei allen anderen Beschreibungen sind tatsächlich gravierende Fehler.
    Sie sollten nicht irgendwelches Zeug abschreiben.

  • Bastian Радебергер Radeberger

    Veröffentlicht: 5. Juli 2022 19:37 pm

    Anton Amler
    Veröffentlicht: 5. Juli 2022 09:09 pm

    Nee, Anton, das weiß ich schon, daß bundesdeutsche Minister und -präsidenten, Oberbürgermeister nicht nach fachlicher Kompetenz in ihr Amt kommen. Ich könnte mich wirklich nicht erinnern, welche/r Bundesminister* in aufgrund seiner/ihrer Ausbildung oder bisherigen fachlichen Erfahrung ein solches Amt innehatte.
    Nehmen wir doch mal nur die fachbereiche
    - Verkehr
    - Wirtschaft
    - Verteidigung
    - Inneres

    Wenn man sich nur mal die letzten 15 Jahre anschaut, wer auf diesen Mi-Sesseln so alles versucht und nichts hinbekommen hat, da können einem nur die Tränen kommen. Einmal vor Lachen, einmal vor Trauer und einmal vor Wut.
    Ich habe mich meist köstlich amüsiert über diese kompetenzlosen Personalien.
    Solche derzeitigen Lachnummern beginnen da ganz oben beim Schröder-Stimmen-Imitator Steinm... . Der Nachfolgende, der vor seiner Wahl mehrfach lauthals seine Unterwerfung über den Atlantik schrie und meinte, daß er dort als Freund gesehen wird.

  • Anton Amler

    Veröffentlicht: 5. Juli 2022 20:16 pm

    Für mich ist die Stammzellenspende für seine Ehefrau eine zu respektierende Handlung.
    Das vorzeige "den Hut in den Ring werfen", und so einen Mitbewerber für das höchste Amt auszublocken, kennzeichnet ihn treffed.
    Kein ehrenwerter Mann wird dann dagegen antreten.

  • Konstantin Konstantinowitsch

    Veröffentlicht: 5. Juli 2022 20:20 pm

    Nein,
    "homepage" des Bundestages und "homepage" der Bundesregierung

  • Bastian Радебергер Radeberger

    Veröffentlicht: 6. Juli 2022 00:47 pm

    Konstantin Konstantinowitsch
    Veröffentlicht: 5. Juli 2022 20:20 pm

    Nein,
    "homepage" des Bundestages und "homepage" der Bundesregierung

    Die sind vertrauenswürdig wie die BLÖD-Zeitung . Da war ja Adenauers Wahrsagerin Buchela vertrauenswürdiger.
    Überlegen Sie mal! Baerbock ist abgeordnete des Bundestages? Ja! wiviele von denen haben geschönte, positiv gesteckte Lebensläufe?
    Es wird das veröffentlicht, was der oder die Abgeordnete zur Veröffentlichung freigibt. Da wird nicht hnterfragt.
    Ist die Baebock Mitglied der Bundesregierung? Ja! Da wird das veröffentlicht ... Ach ich wiederhole mich.
    Haben Sie wirklich noch nicht bemerkt, daß diese Typen Tag für Tag ganz gräßlich lügen? Wenn man genau zuhört, widerspricht sich der Habeck oft binnen zwei Sätzen, Das muß man erst einmal so gut können. Sie haben es offensichtlich auch nicht bemerkt.
    Sie sollten mal das Feld für Ihre Informationen erweitern.

  • Bastian Радебергер Radeberger

    Veröffentlicht: 6. Juli 2022 00:51 pm

    Anton Amler
    Veröffentlicht: 5. Juli 2022 11:35 pm

    Für den Fall daß Frau Bärbock, die sich bedauerlicherweise dem Trend zum Doppelnamen verweigert, ...

    Ach ja, schöne Namenskombination

  • Anton Amler

    Veröffentlicht: 6. Juli 2022 07:43 pm

    Bastian - so war`s gemeint- der Hinweis kam aber von einem anderen Kommentator - ich habe ihn nur umgesetzt.

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung