Telegram-Kanal-Informationen vom 28. September 2022

Telegram-Kanal-Informationen vom 28. September 2022
 
„Kaliningrad-Domizil“ informiert auf seinem Telegram-Kanal „Baltische Welle“ über Ereignisse in und um Russland in Kurzfassung. Der Beitrag wird im Verlaufe des Tages ständig mit aktuellen Informationen und Nachrichten ergänzt.
 
 
Den USA scheint es gelungen zu sein, über Erpressungen türkische Banken, einschließlich türkischer Staatsbanken, zu zwingen, die Zusammenarbeit mit der russischen Bezahlkarte MIR einzustellen. Der türkische Präsident Erdogan hat hierzu eine Beratung mit der Regierung durchgeführt, da die russischen Touristen zu den größten Einnahmeposten des Landes zählen. Man wird Russland spätestens in zwei Tagen eine Lösungsvariante vorschlagen.
 
Der US-Außenminister Blinken erklärte, dass die USA nichts dagegen haben, dass die ukrainische Armee mit, aus den USA gelieferten Militärmaterial, auch weiterhin die Gebiete angreift, in denen Referenden durchgeführt worden sind. Die von den westlichen Staaten gelieferte Militärausrüstung funktioniere sehr effektiv und wird helfen, die Gebiete wieder in den Bestand der Ukraine zurückzuholen.
 
Das russische Verteidigungsministerium zeigt sich nicht zufrieden mit den Drohnen, die die russische Industrie der Armee anbietet. In vielen Parametern entsprechen diese Drohnen nicht den notwendigen Mindestanforderungen. Was Russland gegenwärtig am meisten braucht sind Aufklärungsdrohnen. Das Verteidigungsministerium wird nun einen technischen Anforderungskatalog für die russische Industrie erarbeiten. Bis man über derartige russische Drohnen verfügen kann, müsse Russland alternative Möglichkeiten nutzen.
 
Grosse Ereignisse stehen im Lande an. Viele reisen heute nach Moskau, um bei historischen Entscheidungen direkt vor Ort anwesend zu sein. Ich gehöre zu denen, die auch auf dem Weg nach Moskau sind. Verfolgen Sie aktuelle Ereignisse gemeinsam mit mir, im Rahmen meiner operativen Möglichkeiten "von unterwegs". Aktuellste Berichterstattung finden Sie auf meinem Telegram-Kanal.
https://vk.com/video/@u.niemeier/playlists?z=video656177425_456239937%2Fpl_656177425_5
 
... wie ich soeben erfahre, fallen Entscheidungen im Zusammenhang mit den Referenden in vier "noch"ukrainischen Regionen erst am 3. Oktober. Russland hat also zukünftig die Möglichkeit, genau wie Deutschland, die Wiedervereinigung des Landes an diesem Datum zu feiern.
 
Das Leben ist schnelllebig. Und so wird es wohl so kommen, dass wir diese Woche noch aufregende Stunden erleben werden - habe ich gehört, nachdem ich in Moskau angekommen bin und erste Möglichkeiten für Gespräche hatte.
 
Erinnern Sie sich an die Äußerungen von Frau Merkel am gestrigen Tag? Sie meinte, dass man die Äußerungen des russischen Präsidenten Putin ernst nehmen solle. Was er sagt, meint er und es ist kein Blöff. Ich war schon immer der Ansicht, dass man Putin ernst nehmen soll und ich habe auch immer aufmerksam zugehört, wenn er etwas Wichtiges gesagt hat. Wir sollten somit alle aufmerksam zuhören, was er in Kürze sagen wird - wurde mir heute in Moskau auch wieder empfohlen.
 
Moskau ist nicht nur eine große Stadt, sondern hat auch große Fahrkartenautomaten für den Aeroport-Express. Dem Provinzler Erichowitsch wird erklärt, wie das alles funktioniert ... alles ganz einfach, wenn man es weiß ...
 
 
Reklame

Kommentare ( 5 )

  • Manfred SCHARTOW

    Veröffentlicht: 28. September 2022 13:31 pm

    O nein, den 03.10. wollen wir allein "feiern". Wäre da der 07. 10. nicht das bessere Datum für Russland?

  • Bastian Радебергер Radeberger

    Veröffentlicht: 28. September 2022 22:23 pm

    " Das Verteidigungsministerium wird nun einen technischen Anforderungskatalog für die russische Industrie erarbeiten."
    Das ist doch nicht zu fassen. Jetzt schon?
    Andererseits muß aber auch die Frage gestattet sein, wie fest ist die russische Industrie von sich selbst überzeugt sein, daß sie von der Armee keine Rückmeldungen oder feindliche Fundstücke forderte, um neue Trens zu erkennen und mit ihren Produkten nicht hinten runter zu fallen.
    Ich vermute mal, da wird es wohl zeitnah noch eine ganze Anzahl von Personalentscheidungen geben.

  • Bastian Радебергер Radeberger

    Veröffentlicht: 28. September 2022 23:39 pm

    "O nein, den 03.10. wollen wir allein "feiern". Wäre da der 07. 10. nicht das bessere Datum für Russland?"

    Das könnte Dir so passen, daß die Schmierlappen von Hierzulande was von 70. Zaren-Geburtstag schwafeln und Geburtstagsgeschenk vier Beitrittsgebiete. Grins!

  • Anton Amler

    Veröffentlicht: 29. September 2022 09:30 pm

    Hallo Uwe!
    Wie ich gerade sehe, konnten Sie während des gesamten Fluges, an einem Fenster hinter dem Flügel sitzend, eine gute Aussicht genießen, falls es das Wetter zuließ.
    Viel Erfolg, nützliche Gespräche, und verwertbare, gute Erkenntnisse!
    Das wünscht der Anton

    • Uwe Erich Niemeier

      Veröffentlicht: 29. September 2022 19:41

      Hallo und Guten Abend Anton, richtig meinen Sitzplatz erkannt. Aber ich muss zugeben, dass ich fest den ganzen Flug über geschlafen habe. Ich hatte bis spät in die Nacht gearbeitet, der Wecker klingelte trotzdem um 4.30 Uhr und da war ich froh, noch zwei Stunden ein Nickerchen machen zu können - ich ahnte, dass die kommenten Tage stressig werden ... ich ahnte richtig, wie ich nach dem heutigen Tag weiß. Und ich ahne, was morgen passiert ...

  • Anton Amler

    Veröffentlicht: 29. September 2022 09:43 pm

    Gerade habe ich mir den Beitrag "Proteste in Moldawien" angesehen.
    Es sollte mich nicht wundern wenn einige, beflissene Konsumenten, diesen Beitrag als "fake News" kennzeichnen, denn nur die "Kenner" wissen, daß dies ein Ausschnitt aus sibirischem Alltag nebst Volsfestumzug ist.

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung