Venezuela bereit Russland zu helfen

Venezuela bereit Russland zu helfen
 
Russische Medien berichten am Wochenende über vielfältige Äußerungen von Politikern in Venezuela, zu möglichen Hilfen für Russland in der gegenwärtigen internationalen Lage. Die Verfassung Venezuelas gibt den Rahmen für internationales Engagement vor.
 
 
Der russische Botschafter in Venezuela informierte, dass das Land bereit sei, Russland im Falle eines Konfliktes zu helfen. Er erklärte dies im Rahmen des bekannten TV-Formates „Solowjow LIVE“.
 
Der Botschafter informierte, dass bereits wenige Minuten nach dem Auftritt des russischen Stellvertretenden Außenministers Rjabkow in den USA und in Europa, viele venezuelische Politiker und Mitglieder der Regierung ihn angerufen und die Unterstützung des Landes angeboten haben.
 
In der TV-Sendung kommentierte der Botschafter auch die Arbeit der russischen Militärs, die sich anscheinend schon in Venezuela befinden. Diese sind als Instrukteure vor Ort und helfen dem Militär, die Verteidigungsfähigkeit des Landes zu entwickeln. Insbesondere helfen die russischen Militärs bei der Betreuung und Instandsetzung von Militärtechnik.
 
Angesprochen auf die Möglichkeit der Schaffung einer russischen Militärbasis in Venezuela, meinte der russische Botschafter, dass ein Blick in die Verfassung des Landes reicht, wo konkret geschrieben steht, dass es keine ausländischen Militärbasen im Lande geben darf.  
 
Die russischen Medien erinnern in diesem Zusammenhang an Äußerungen des Pressesprechers des russischen Präsidenten. Dmitri Peskow hatte erklärt, dass Venezuela und Kuba souveräne und unabhängige Staaten sind. Sie selber haben zu entscheiden, welche Militärbasen sie benötigen und welche nicht.
 
 
Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung