Vertreter Deutschlands und Frankreichs kommen in den Kreml

Vertreter Deutschlands und Frankreichs kommen in den Kreml
 
Russische Medien informieren über die Vorbereitung von dreiseitigen Gesprächen, die am 6. Januar  im Moskauer Kreml stattfinden sollen.
 
Zu den Gesprächen reisen der außenpolitische Berater des deutschen Bundeskanzlers Jens Plötner und der diplomatische Berater des französischen Präsidenten Emanuel Bonn an. Sie werden vom stellvertretenden Leiter der russischen Präsidentenadministration Dmitri Kosak empfangen.
 
Gesprächsthema ist die Ukraine. Vertreter der Ukraine sind zu diesem Treffen nicht eingeladen.
 
Anfang des Jahres wurde bekannt, dass der Bundeskanzler Scholz die Politik im Verhältnis zu Russland zur Chefsache gemacht hatte und vorerst ein zweiseitiges Treffen geplant war. Am 3. Januar wurde bekannt, dass sich diesem Treffen der Vertreter des französischen Präsidenten anschließt.
 
 
Reklame

Kommentare ( 1 )

  • felix

    Veröffentlicht: 3. Januar 2022 18:46 pm

    Man nimmt Russland ernst und spricht miteinander, bis jetzt läuft es scheinbar gut - es ist aber auch Zeit.

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung