Russischer Durchbruch bei Corona-Impfung?

Russischer Durchbruch bei Corona-Impfung?
 
Russische Medien informieren über den erfolgreichen Test von Impfungen bei Freiwilligen gegen das Corona-Virus. Bei den Freiwilligen bildet sich eine Immunität – verlautet aus dem Verteidigungsministerium.
 
 
Das Verteidigungsministerium testet gemeinsam mit dem Nationalen Forschungszentrum für Epidemiologie und Mikrobiologie in klinischen Tests Impfungen und es scheint ein Durchbruch gelungen zu sein. Man befinde sich in der Endphase der Testung – verlautet aus dem Ministerium.
 
Alle Freiwilligen zeigen einen stabilen guten Gesundheitszustand. Keiner hat Beschwerden oder zeigt negative Reaktionen auf die Impfung.
 
Am 15. Juli endet der Aufenthalt der ersten Freiwilligengruppe in der stationären Einrichtung. Nach ihrer Entlassung kehren die Freiwilligen in ihre militärischen Einheiten zurück.
Am 13. Juli erhält die zweite Gruppe von Freiwilligen die zweite Komponenten-Impfung.
 
Am 9. Juli wurde durch den russischen Gesundheitsminister informiert, dass drei oder vier Impfvarianten zur Produktion zugelassen werden. Insgesamt wird an 17 verschiedenen Impfungen gearbeitet.
Die Impfung gegen das Corona-Virus wird in Russland auf Freiwilligenbasis durchgeführt.
Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung