Russisches Gold weltweit begehrt – besonders in Großbritannien

Russisches Gold weltweit begehrt – besonders in Großbritannien

 

Russland hat den Verkauf von Gold an ausländische Kunden im abgelaufenen Jahr 2019 um das Achtfache gesteigert und damit 5,7 Milliarden USD eingenommen. Den Großteil des russischen Goldes hat Großbritannien gekauft.

 

 

Russische Medien kommentieren, dass der verstärkte Goldeinkauf durch Großbritannien vor dem Hintergrund des Ausscheidens aus der Europäischen Union erfolgte. 5,33 Milliarden USA hat sich die Insel diese Bevorratung kosten lassen.

In absoluten Ziffern hat Großbritannien 113,5 Tonnen Gold in Russland eingekauft. Im Jahr 2018 waren es nur 10,4 Tonnen. Fast die gesamte Goldlieferung bestand aus Goldbarren.

Außer russischem Gold, hat Großbritannien für weitere 936 Mio. Dollar Platin eingekauft und damit den Umfang im Vergleich zu 2018 verdoppelt.

 

 

Auch russisches Silber war bei den Briten begehrt und sie gaben hierfür 100 Mio. USD aus. Die eingekaufte Menge entsprach dem 2,5fachen der Menge des Jahres 2018.

Der Verkauf von Gold übertraf damit die Verkäufe von Erdölprodukten, durch die Russland nur Einnahmen von 3,4 Milliarden USD hatte.

Die Angaben wurden durch den russischen Zolldienst veröffentlicht und durch entsprechende Veröffentlichungen des britischen Zolls bestätigt.

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung