Airport


Ein deutscher Unternehmer in Kaliningrad stellt seinen Erfahrungsbericht vor

Uwe Stieblich, ein deutscher Unternehmer aus Mecklenburg-Vorpommern, ist seit zwölf Jahren in Kaliningrad unternehmerisch aktiv. Er stellt seinen "Unternehmensbericht OOO Stieblich – Industriebau-Projektbüro" vor und gibt eine Einschätzung der Entwicklung für den Zeitraum 2010 bis 2019.

Weiter

Kaliningrader Airport Chrabrowo mit großen internationalen Passagier-Zuwachsraten

Zahlen sind immer relativ. Und so sind zwar auch Zuwachsraten von 100 Prozent für den internationalen Passagierverkehr des Airports „Chrabrowo“ erfreulich, aber in absoluten Ziffern gesehen, doch immer noch sehr übersichtlich.

Weiter

Anlauf Nummer 2 – Flugverbindung Kaliningrad-Berlin soll kommen

Erinnern Sie sich noch an die russische Fluggesellschaft „RusLine“? Das war die Fluggesellschaft, die im Jahre 2017 eine reguläre Flugverbindung zwischen Kaliningrad und Berlin versprochen hatte. Die Schwierigkeiten begannen bereits beim ersten Flug, der nicht stattfand. Nun nimmt man einen zweiten Anlauf.

Weiter

Russland gegen den westlichen Trend

Während in Westeuropa seit Mitte der 90er Jahre das System „Duty-Free“ Schritt für Schritt abgeschafft wurde, wurde in Russland Mitte der 90er Jahre mit dem Aufbau dieses Systems begonnen und es funktioniert ausgezeichnet.

Weiter

Gouverneur Alichanow: Ausländer werden das nicht verstehen.

Der Kaliningrader Gouverneur Anton Alichanow äußerte sich in einem Interview mit der Zeitung „Gaseta.ru“ zum neuen Namen für den Kaliningrader Airport.

Weiter

Elisabeth, Immanuel und ein Vizeadmiral - Die Würfel sind gefallen

Die Ausschreibung zur Suche eines Marketingnamens für 45 russische internationale Airports ist abgeschlossen. Am späten Dienstagnachmittag wurden die Ergebnisse veröffentlicht. Wie nicht anders zu erwarten, wird der Kaliningrader Airport zukünftig den Namen der russischen Zarin Elisabeth Petrowna tragen, zusätzlich zur Bezeichnung Chrabrowo.

Weiter

Chrabrower Schallmauer durchbrochen

Erstmals in der Geschichte des Kaliningrader Airports Chrabrowo, wurde die „magische“ Zahl von zwei Millionen Passagieren erreicht. Vor wenigen Tagen freute sich ein Passagier, der aus Kaliningrad nach St. Petersburg fliegen wollte über ungewöhnliche Aufmerksamkeit.

Weiter

Der Kant(ige) Absturz in Kaliningrad

Der 30. November war der finale Tag für die Abstimmung zum Zusatznamen für 45 internationale Airports in Russland. Er endete mit einem kantigen Absturz.

Weiter

Putin ein Tag schneller als die Kaliningrader Gesellschaft

Es geht immer noch um den Namenswettbewerb für den Kaliningrader Airport. Der deutsche Philosoph Immanuel Kant steht nun schon seit einigen Tagen nicht mehr auf Platz eins, aber in den letzten Stunden bis zum Ende der Umfrage am 30. November, gibt es doch noch Bewegung – manchmal zu Gunsten, manchmal zu Ungunsten des Deutschen. Aber noch lidert die russische Zarin Elisabeth.

Weiter

Deutscher Philosoph Kant unterwirft sich der russischen Zarin Elisabeth

Immanuel Kant war und ist eine angesehene Persönlichkeit. Seine philosophischen Verdienste um die Erkennbarkeit der Welt sind unbestritten – auch in Russland. Obwohl in den letzten Tagen einige mit großen Eifer nach Beweisen suchen, dass Kant russophob eingestellt war. Es wurde eine Äußerung gefunden, die dies beweisen soll.

Weiter