Alltägliches


Raketenstart in Kaliningrad beobachtet

In Kaliningrad gibt es gegenwärtig viele Starts. Das Elektronische Visum ist gestartet, das einheitliche elektronische Ticket im Nahverkehr ist gestartet. Manche starten mit einer neuen Businessidee in Kaliningrad. Und es gibt Raketenstarts, die auf den ersten Blick gar nicht wie Raketenstarts aussehen. Schauen Sie einen Beitrag in der Rubrik „Banales“, wenn es bei ARD und ZDF nichts Interessantes gibt.

Weiter

Von der Blogger-Mühsal Interviews zu erhalten

Sie glauben, es ist einfach, Interviews zu erhalten? Viele, die man auf der Straße anspricht, laufen einfach weiter. Andere, wichtige Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, erklären sich zu einem Interview bereit, aber wenn die Fragen übersandt sind, schweigen sie. Entweder hat das mit den Fragen zu tun, oder aber mit dem Charakter des Bloggers. Aber Erichowitsch hat zwei Interviewpartner gefunden …

Weiter

Russische Investoren planen den Bau eines Dorfes auf der exDDR-Insel Rügen

Bisher nicht offiziell genannt sein wollende Quellen informieren, dass russische Investoren ein autonomes russisches Dorf auf der Insel Rügen errichten wollen. In diesem Dorf sollen ehemalige Offiziere der Roten Armee mit ihren Familien wohnen, die in der DDR stationiert waren und die mit den heutigen Verhältnissen in Russland nicht einverstanden sind.

Weiter

Guten Morgen, Kaliningrad!

Erinnern Sie sich noch an den Max-Aschmann-Park im Norden Kaliningrads? Und erinnern Sie sich noch an den Sommer 2019? Wenn nicht, so haben wir hier für Sie eine kleine morgendliche Zusammenfassung.

Weiter

Kleine Blogger-Sünden bestraft Gott oder ein Kakadu sogleich …

Ein engagierter Blogger hat immer seine Kamera dabei, um die spannendsten Momente im Leben festhalten zu können. Und wenn man einfache Regeln nicht beachtet, dann trifft das Sprichwort zu: „Kleine Sünden bestraft Gott sogleich, die großen nach neun Monaten.“ Manchmal straft aber auch ein Kakadu.

Weiter

Leben und arbeiten in Kaliningrad

Kaliningrad – eine Stadt wie „Du und Ich“ – mit anderen Worten: Es lebt und arbeitet sich in dieser Stadt, wie in vielen anderen Städten dieser Welt. Kaliningrad ist keine ideale Stadt – aber die Verantwortlichen arbeiten daran. In regelmäßigen Abständen informieren wir über das tägliche Leben, Preise und deren Entwicklung, den Servicebereich und all das, was Sie wissen sollten, wenn Sie sich in Kaliningrad aufhalten.

Weiter

Hungern – gemeinsam mit dem Gouverneur

Erst vor kurzem wurde ich überredet, mich doch auch auf Instagram zu tummeln. Man half mir bei der Einrichtung meines Bilderbuches. Und begeistert teilte man mir mit, dass ich jetzt direkt mit dem Kaliningrader Gouverneur sein und mein Fotoalbum anschauen kann.

Weiter

Das nicht leichte Leben der Kaliningrader SchaffnerInnen

Waren Sie schon mal in Kaliningrad? Sind Sie schon mal mit dem Kaliningrader Nahverkehr gefahren? Kaliningrad hat nicht nur nostalgische Busse aus sozialistischen Zeiten, sondern auch noch Schaffner oder Schaffnerinnen. Neben der Pflicht zur Pflege von Sozialkontakten, haben diese auch noch andere, schwergewichtige Pflichten.

Weiter

Kusmitsch und Froni laden ein zum Möbelkauf in Kaliningrad

Kusmitsch ist unser Hausmeister im Office von Kaliningrad-Domizil. Seine Frau Froni ist unsere Haushälterin. Und wenn Erichowitsch Fragen zum russischen Leben in Kaliningrad hat, gibt es zwei sichere Informationsquellen: Kusmitsch und seine Frau Froni.

Weiter

Namensgebung für Kinder in Kaliningrad patriotisch ausgeprägt

Es gibt viele statistische Erhebungen in Kaliningrad im Besonderen und Russland im Allgemeinen. So wurde durch das Kaliningrader Standesamt mitgeteilt, welche Namen im Jahre 2018 für Neugeborene am populärsten waren.

Weiter