Arbeitsmarkt


Sie sind entlassen. Auf eigenen Wunsch. Der Kaliningrader Arbeitsmarkt in Corona-Zeiten

Es wäre Lüge zu behaupten, dass die gegenwärtige Corona-Krise ausgerechnet in Russland, ausgerechnet in Kaliningrad, keinerlei Einfluss auf den Arbeitsmarkt hätte. Weltweit schließen Firmen oder optimieren ihre Arbeit. Und so ist es auch in Russland.

Weiter

Distanzarbeit – Russland entwickelt die Gesetzgebung

In Russland will man die Kosten erstatten, die einem Arbeitnehmer entstehen, wenn dieser bei sich zu Hause arbeitet und nicht zentrale Büroräumlichkeiten des Arbeitgebers nutzt. Details dieser neuen Regelung sind durchaus interessant.

Weiter

Sozialbetrüger haben es immer schwerer in Kaliningrad

Wie soll man die Arbeitgeber bezeichnen, die Mitarbeiter einstellen, diese überreden, für „Arbeitslohn im Umschlag“ zu arbeiten, damit der Arbeitgeber die Sozialkosten spart. Diese Arbeitgeber sind für mich Sozialbetrüger – und zwar in doppelter Hinsicht.

Weiter

Russische Medien veröffentlichen interessante Migrantenzahlen

Acht Prozent aller Menschen, die sich auf dem Territorium der Russischen Föderation aufhalten, sind Migranten. Das scheint auf den ersten Blick recht viel zu sein. Aber in dem Beitrag von „RosBalt“ werden auch andere Länder und ganz andere Zahlen genannt.

Weiter

Nicht jeder Kaliningrader möchte offiziell arbeiten

Gerne werden in westlichen Medien Informationen über das katastrophale Leben in Kaliningrad verbreitet. Auch in den Sozialnetzwerken sind Kommentare über das Hungern und Darben der Kaliningrader gern gesehene Sudelthemen.

Weiter

Russland kann man nicht verstehen – Plötzlich steigen die Gehälter ins uferlose

Russische föderale und regionale Medien informieren über ein plötzliches und überproportional schnelles Ansteigen von Löhnen und Gehältern. Mit Herbstbeginn schlagen die Arbeitgeber 16 Prozent mehr Gehalt vor, im Vergleich zu den Sommermonaten.

Weiter

Mindestlohn in Kaliningrad wird angehoben

Das fängt ja gut an, das neue Jahr. Der Mindestlohn wird im Kaliningrader Gebiet angehoben. Darüber informierte der Pressedienst der Gebietsregierung.

Weiter

Ach du teurer Weihnachtsmann

Das Personalportal HeadHunter beschäftigt sich in der Regel mit der Suche nach Arbeitnehmern und dem Anbieten von Arbeitgebern für alle Bereiche des Erwerbslebens. Jetzt, in der Saison zum Jahreswechsel, kümmert man sich auch um Väterchen Frost und Schneeflöckchen.

Weiter

Eigentlich spricht man nicht über das Gehalt – GorTrans macht es trotzdem

„GorTrans“ ist die Abkürzung für Gorodskoi Transport, also Stadtverkehr übersetzt. In Kaliningrad kennt man den stadteigenen Transport, mit der genannten Firmenbezeichnung und die privaten Anbieter. Nun packt „GorTrans“ die Karten auf den Tisch und informiert über das empfindliche Thema „Gehalt“.

Weiter

Über Geld spricht man nicht, Geld hat man. Das 13. russische Monatsgehalt

Auch in Russland gibt es ein 13. Monatsgehalt, auch wenn darüber nicht sehr laut gesprochen wird. Und es gibt für Arbeitnehmer auch noch viele andere Vergünstigungen, wie z.B. einen Firmenwagen. Natürlich sind die Firmen gegenüber ihren Mitarbeitern unterschiedlich großzügig.

Weiter