Blockade


In der Gebietsregierung dämmern langsam Real-Erkenntnisse

Das Kaliningrader Gebiet befindet sich in einer besonderen geopolitischen Lage, umgeben von der Europäischen Union und der NATO. Unmittelbare Nachbarn sind der russischen Exklave äußerst negativ und aggressiv eingestellt. Warum man trotzdem in Kaliningrad glaubte, dass in der Erzeugerindustrie die Zukunft liegt, bleibt wohl ewig unbeantwortet.

Weiter

Amerikaner wollen Königsberg vernichten

Meldungen verschiedenster nationaler und internationaler Medien müssten Russland im Allgemeinen und die Kaliningrader Bevölkerung im Besonderen anfangen zu beunruhigen. Was mögen wohl die exKönigsberger Bürger und deren Nachkommen denken, wenn sie erfahren, dass die Amerikaner planen, die Stadt ein zweites Mal zu vernichten?

Weiter

Kaliningrader Rufe – Teil 3

Kaliningrad ruft immer noch, aber weder deutsche Investoren im Allgemeinen, noch die deutsche Firma BMW kommen nach Kaliningrad. Der Unterschied zwischen beiden Investorengruppen besteht darin, dass allgemeine deutsche Investoren nichts versprochen haben, BMW aber schon.

Weiter

Eine nette symbolische Geste in der Zeit der Sanktionen für die Blockadeopfer

Am 27. Januar 1944 endete die deutsche Blockade der sowjetischen Stadt Leningrad. Aus diesem Anlass übergibt Deutschland eine Spende in Höhe von 12 Mio. Euro.

Weiter

Interessante Wortwahl des Kaliningrader Gouverneurs

Eigentlich ist man von russischen Politikern, wenn es sich nicht gerade um den Außenminister Lawrow handelt, eine direkte und unmissverständliche Ausdrucksweise gewöhnt. Der Kaliningrader Gouverneur scheint aber auch hier neue Wege zu beschreiten.

Weiter

US-Admiral droht offen mit der Blockade Kaliningrads

Die NATO verfüge über alle Möglichkeiten, um Russland in Kaliningrad und auf der Krim zu unterwerfen. Dies erklärte laut und deutlich der Kommandierende Vizeadmiral der Zweiten US-Flotte der USA Andrew Lewis in einem Interview mit der britischen Zeitung „Business Insider“.

Weiter

Alichanow: Tarif-Front beginnt zu wanken

Kaliningrad verfügt über mehrere Fronten. Im Krieg soll das schlecht sein, wenn man seine Kräfte nicht gebündelt an einer Stelle einsetzen kann. Und bedingt durch die geographische Lage ist es nun mal so, dass wir in Kaliningrad eine litauische und eine polnische Front haben. Bisher wird nur ökonomisch an diesen Fronten gekämpft.

Weiter

Kaliningrader Transportsektor schlägt Alarm

Kaliningrader Transportunternehmer erwarten in Kürze den Eintritt einer Transportblockade. Grund ist, dass die mit Polen vereinbarten und, im Vergleich zum Vorjahr, stark gekürzten Durchfahrtquoten durch polnisches Territorium, für Kaliningrader Transportunternehmer ausgeschöpft sind, noch bevor das Vertragsjahr zu Ende geht.

Weiter

In kleinen Schritten zur Blockade Kaliningrads?

Seit Jahren nehmen verantwortliche Politiker aus Litauen und Polen das Wort „Blockade“ in den Mund und schauen dabei Richtung Kaliningrad. Und so spricht man von einer Lebensmittelblockade, von einer Energieblockade und von einer Transportblockade.

Weiter

Bald Direktverbindung Kaliningrad – Deutschland?

Vor einigen Tagen wurde in den Kaliningrader Medien eine Mitteilung veröffentlicht, die „Kaliningrad-Domizil“ nicht übernommen hat, denn es ging wieder einmal um eine Absichtserklärung für eine mögliche Zusammenarbeit mit Kaliningrad. Und diese Art Absichtserklärungen füllen nun schon ganze Archive auf den Festplatten unserer Computer und sind es nicht mehr wert, unseren Lesern mitgeteilt zu werden.

Weiter