Denkmalschutz

Kaliningrader Denkmalschutz nach Moskauer Vorbild

Die Kaliningrader Behörden wollen sich Moskau zum Vorbild nehmen, wenn es darum geht, erhaltenswerte Gebäude zu suchen und diese dem Denkmalschutz zuzuführen.

Weiter

Eines der schönsten Häuser der Stadt

Es ist eines der schönsten Häuser der Stadt – erklärte der ehemalige Bürgermeister von Kaliningrad Alexander Jaroschuk vor rund einem Jahr und meinte das knallgelbe Gebäude an der Kreuzung Moskauer Prospekt – ul. Jaltinskaja.

Weiter

Freitag – der Tag an dem Mauern fielen

Der elfte Tag im Monat Mai war der Tag, an dem in Kaliningrad mehrere Mauern fielen. Zum einen wurde die Mauer am Fußball-Stadion „Baltika“ abgerissen und zum anderen fiel der Bauzaun rings um die Ausgrabungen des Königsschlosses.

Weiter

Kaliningrad: Kämpfende Wisente umlackiert

Wir schreiben den 10. Mai 2018. Die Kaliningrader Denkmalschützer haben über studentische Traditionen gesiegt. Die gelblackierten Eier der kämpfenden Wisente sind out. Jetzt zeigt sich das Denkmal in all seinen Einzelheiten in einer einheitlich patinierten dunklen Farbe.

Weiter

Bessel-Denkmal in Kaliningrad zerstört

Die Kaliningrader Stadtverwaltung hat Anzeige bei der Polizei, wegen Zerstörung des Bessel-Denkmals im Kaliningrader Stadtzentrum erstattet.

Weiter

Eine Brücke, viele Flaschen, kleine Menschen und ein großer Dom

Die Honigbrücke ist eine von wenigen erhalten gebliebenen historischen Brücken. Jetzt wird sie rekonstruiert. Der Überwasserteil wird bis Ende des Jahres fertiggestellt. Wir waren auf der Baustelle, haben viele Flaschen gesehen, einen großen Dom und kleine Leute.

Weiter

Kaliningrad bereitet Enteignung von historischen Objekten vor

Das regionale Internetportal „rugrad.eu“ informiert, dass durch Kaliningrader Behörden eine Aktion zur Enteignung von historischen Gebäuden vorbereitet wird. Dies betrifft Gebäude, die von ihren Besitzern vernachlässigt worden sind und die nicht bereit sind, in deren Erhalt zu investieren.

Weiter

Denkmalschützer zum Kreuz mit der Kreuz-Apotheke

Der Kaliningrader Chef-Denkmalschützer Jewgeni Maslow meint, dass die Rekonstruktion der Kreuz-Apotheke in der Frunsestraße keine schnelle Angelegenheit sein wird.

Weiter

Das ist keine Fassadeninstandsetzung, das ist eine Schweinerei

Der Kaliningrader Denkmalschutzbeauftragte kommentierte, dass man auf den Besuch des russischen Verteidigungsministers warte, um ihm die Schweinerei am Haus der Offiziere zu zeigen. Es gibt Leute die behaupten, sie hätten eine Fassadeninstandsetzung durchgeführt.

Weiter

Heute die Eier und morgen ein Hakenkreuz

Die lackierten Eier der „Kämpfenden Wisente“ lassen die Kaliningrader Behörden nicht zur Ruhe kommen. In scharfer Form äußerte sich jetzt nochmals der Chef-Denkmalschützer des Kaliningrader Gebietes

Weiter