Deutsches

Wo war der Osten Deutschlands? Wo ist der Osten Deutschlands?

Eine dumme Frage – nicht wahr? Klar ist, dass der Osten Deutschlands die sowjetische Besatzungszone, die Ostzone, die sogenannte DDR, die „DDR“ war. Das wissen doch alle, die vor 1990 geboren worden sind. Aber die, die danach geboren wurden? Wissen die auch, wo der Osten Deutschlands ist?

Weiter

Große Anzahl deutscher Unternehmer haben Russland verlassen

Nach Einführung der gegenseitigen Sanktionen im Jahre 2014 haben rund 1.300 deutsche Unternehmen Russland verlassen. Dies berichtet „Interfax“ unter Bezug auf Äußerungen des Vorsitzenden des Ostausschusses der deutschen Wirtschaft.

Weiter

Eine nette symbolische Geste in der Zeit der Sanktionen für die Blockadeopfer

Am 27. Januar 1944 endete die deutsche Blockade der sowjetischen Stadt Leningrad. Aus diesem Anlass übergibt Deutschland eine Spende in Höhe von 12 Mio. Euro.

Weiter

Kusmitsch im Gespräch mit Erichowitsch sieht Deutschland am Abgrund

Kusmitsch ist Hausmeister im Office von Kaliningrad-Domizil. Manchmal hat er Fragen und Erichowitsch versucht, diese zu beantworten. Aber manchmal hat auch Erichowitsch Fragen. Und es gibt zwei sichere Informationsquellen, wo sich Ausländer über Russland informieren können: Taxifahrer und Hausmeister.

Weiter

Wer renoviert will eigentlich nicht umziehen

Wer seine Wohnung renoviert, hat in der Regel nicht die Absicht umzuziehen, sondern richtet sich gemütlich für die kommenden Jahre ein. BMW beginnt nun, die Kaliningrader Wohnung zu renovieren.

Weiter

Deutschland greift den Russen tiefer in die Taschen

Russische Medien informieren, dass Deutschland den Visa-Service für Russland wechselt. Die deutsche Botschaft in Moskau bestätigt diese Information. Und somit müssen die Russen wieder einmal tiefer in die Tasche greifen, um ein Visum für Deutschland zu erhalten.

Weiter

Preußens Glanz und Gloria ganz klein

Im Kaliningrader Miniaturpark ist mit US-Sanktionen belegt. Grund ist, dass das weltbekannte „Schwalbennest“ auf der russischen Krim als Miniatur dargestellt wird. Nun gibt es eine weitere Miniatur – das Preußenschloss, welches bis zu seiner Zerstörung im August 1944 durch die anglo-amerikanischen Flieger im Königsberger Stadtzentrum stand und Preußens Glanz und Gloria verkündete. Nun zeigt Russland Preußens Glanz und Gloria ganz klein.

Weiter

Nun auch Amerikanisierung Deutschlands in Kaliningrad?

Das Informationsportal „NewsBalt“ veröffentlichte am 3. Januar auszugsweise ein Interview mit Michael Tscherenkow – dem Leiter der Regionalvertretung der gesamtrussischen Gesellschaft für die Pflege von Geschichtsdenkmälern und Kultur. Und in diesem Interview meinte Michael Tscherenkow, dass die Interessen Deutschlands und der USA im Kaliningrader Gebiet einheitlich sind. Man plant den Zerfall Russlands.

Weiter

Was? Noch schlechter? Die Beziehungen Deutschland-Russland 2019

Russische Medien informieren, dass der Russland-Koordinator der Bundesregierung der Meinung ist, dass sich das Verhältnis zwischen Deutschland und Russland im Jahre 2019 weiter verschlechtern wird.

Weiter

Kaliningrader Regierung will nicht mehr über BMW sprechen

In der Kaliningrader Regierung will man nicht mehr über BMW und mögliche Möglichkeiten sprechen. Über BMW wird nur noch gesprochen, wenn es greifbare Fakten gibt. Gegenwärtig gibt es über BMW gar nichts zu sagen – so der Vizegouverneur Batanow.

Weiter