Deutsches

Der neue Name für Kaliningrad steht fest: Kleinlitauen

Das föderale Informationsportal „REGNUM“ berichtet, dass man für die Stadt und Gebiet Kaliningrad endlich eine neue Bezeichnung gefunden habe: Kleinlitauen. Wie nicht schwer zu erraten, kommt diese Namensgebung nicht aus der Gebiets- oder Staatsduma und schon gar nicht im Ergebnis eines Referendums zur Umbenennung der Stadt.

Weiter

Pferdekolonne aus Deutschland besucht Kaliningrad

Zehn Pferdefuhrwerke aus Deutschland haben sich zu einem Track zusammengefunden und treten einen Marsch über 2.000 Kilometer bis nach Wiliki Nowgorod über Kaliningrad an.

Weiter

Streik bei Volkswagen in Russland

Volkswagen hat einen Produktionsstandort in Kaluga, unweit von Moskau. Deren Mitarbeiter begannen nun einen „italienischen Streik“, wie das russische Informationsportal „Kommersant“ informiert.

Weiter

Russisch-Orthodoxe Kirche mit deutscher Historie

Ende Juli erhielt ich eine Einladung, die „Kirche der Fürbitte der Jungfrau Maria“ zu besuchen. Historisch Interessierten ist diese Kirche als „Rosenauer Kirche“ bekannt.

Weiter

Historisches deutsches Eingemachtes Jahrgang 1945 zum Verkauf

In Kaliningrad verkehrt kaum ein Tag, wo nicht Waffen und Munition aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden wird. Aber es werden auch andere erstaunliche Dinge gefunden und dann zum Kauf angeboten.

Weiter
Reklame

Was denkt ein Deutscher über „Kaliningrad-2018“?

Vor kurzem sah ich, dass mal wieder ein Leser meines Portals einen Kommentar geschrieben hatte. Er hatte einen der ersten Artikel auf meinem Portal aus dem Jahre 2012 gelesen und wollte wissen: "Und wie denken Sie heute?"

Weiter

BMW-Kaliningrad – nur ein wenig schwanger

Die endlose Versprechungsgeschichte der deutschen Firma BMW für ein Engagement in Kaliningrad setzt sich fort. Nun hat sich der neue Chef von „BMW Group Russland“ zu Wort gemeldet. Zusammengefasst kann man feststellen – ein bisschen schwanger geht nicht.

Weiter

Bessel-Postament gefunden

Bei Bauarbeiten an einer Straße im Kreis Gurewsk, vor den Toren der Stadt Kaliningrad, wurde das Bessel-Postament entdeckt.

Weiter

Deutsches Siedlungsprojekt im Königsberger Gebiet

Das föderale Informationsportal REGNUM berichtet unter heutigem Datum, dass eine deutsche Initiativgruppe den Bau einer deutschen Siedlung im Königsberger Gebiet plant. Es handelt sich um Deutsche, die die Zugehörigkeit der Krim zu Russland ignorieren. REGNUM bittet den Pressedienst der Regierung um eine Erklärung.

Weiter

Zugverbindung Kaliningrad-Berlin – wenn es wirtschaftlich Sinn macht

Wenn es wirtschaftlich Sinn macht und ein echter Bedarf für eine Zugverbindung zwischen Kaliningrad und Berlin besteht, dann kann man eine derartige Verbindung auch einrichten – meint der Kaliningrader Vizegouverneur Alexander Rolbynow.

Weiter