Diplomaten

Tag 5 des russischen Ultimatums an Deutschland

Am 23. September, 10 Tage vor dem Tag der Deutschen Einheit, übergab Russland der internationalen Organisation zum Verbot von Chemiewaffen ein Schreiben, gerichtet an Deutschland. Russland forderte darin die Übergabe sämtlichen Nawalny-Beweismaterials durch Deutschland an Russland. Das Ultimatum endet am 3. Oktober 2020 – dem Tag der Deutschen Einheit.

Weiter

Tag 4 des russischen Ultimatums an Deutschland

Am 23. September, 10 Tage vor dem Tag der Deutschen Einheit, übergab Russland der internationalen Organisation zum Verbot von Chemiewaffen ein Schreiben, gerichtet an Deutschland. Russland forderte darin die Übergabe sämtlichen Nawalny-Beweismaterials durch Deutschland an Russland. Das Ultimatum endet am 3. Oktober 2020 – dem Tag der Deutschen Einheit.

Weiter

Tag 3 des russischen Ultimatums an Deutschland

Am 23. September, 10 Tage vor dem Tag der Deutschen Einheit, übergab Russland der internationalen Organisation zum Verbot von Chemiewaffen ein Schreiben, gerichtet an Deutschland. Russland forderte darin die Übergabe sämtlichen Nawalny-Beweismaterials durch Deutschland an Russland.

Weiter

Russland stellt Deutschland ein Ultimatum zum 3. Oktober 2020

Zufällig oder nicht zufällig? Russland fordert von Deutschland innerhalb von zehn Tagen sämtliches Beweismaterial in der Angelegenheit Nawalny an die russischen Ermittlungsbehörden zu übergeben. Der Countdown beginnt heute und endet somit genau am 3. Oktober 2020, dem arbeitsfreien Nationalfeiertag der Bundesrepublik Deutschland.

Weiter

Russische Giftpfuscher und deutscher Kuhhandel

Erfreut hat die Weltöffentlichkeit Kenntnis genommen, dass der Patient Nawalny wieder Interviews geben, Meinungen äußern und Fotos machen kann. Und dies bereits nach so kurzer Zeit, nach der Vergiftung mit dem absolut tödlichen Gift „Nowitschok“.

Weiter

Mine unter europäischer Russlandbrücke gefunden

Gestern berichtete ich über die Einbestellung des deutschen Botschafters in das russische Außenministerium. Insgesamt hatte man, liest man die Meldungen der russischen Medien, den Eindruck, dass die Einladung nach zehn Minuten beendet war. Dem war aber nicht so.

Weiter

Russland wirft Deutschland „Grobe feindliche Provokation“ vor

Selten habe ich in russischen Medien einen derart scharfen Ton russischer Diplomaten im Verhältnis zu einem Drittstaat gelesen. Selbst aus Zeiten der „Skripal“-Krise sind mir derartige Formulierungen, wie sie heute dem deutschen Botschafter übergeben worden, nicht erinnerlich.

Weiter

Russland bittet deutschen Botschafter zum Gespräch

Das russische Außenministerium hat den Botschafter der Bundesrepublik Deutschland zu einem Gespräch gebeten. Das Gespräch soll am morgigen Mittwoch stattfinden.

Weiter

Deutsche kehren nach Russland zurück

„Kommersant“ informiert, dass am 11. Juni in den frühen Morgenstunden eine Chartermaschine der Lufthansa aus Frankfurt am Main kommend, in Moskau gelandet ist. Die Maschine, mit einer Kapazität von bis zu 200 Sitzplätzen, war fast komplett ausgelastet. An Bord waren Manager von deutschen Unternehmen.

Weiter

Keine Freundschaft mehr zwischen Thüringen und Kaliningrad?

Am 10. September 2013 wurde der „Freundeskreis Kaliningrad-Thüringen“ durch Initiative Thüringer RegionalpolitikerINNEN gegründet. Der Kreis sollte dazu beitragen, die bestehenden Beziehungen auszubauen und weitere Anknüpfungspunkte in den Bereichen Wirtschaft, Landwirtschaft und Tourismus sowie Wissenschaft und Bildung zu schaffen. Und? Hat er dies getan?

Weiter