Energiesicherheit


Nun herrscht endlich Klarheit – Baltische Staaten sprengen den Ring

Viele Jahre hat er funktioniert, der Stromverbund zwischen Russland, Weißrussland und den drei baltischen Staaten. Dann fühlten sich die baltischen Staaten mit dem russischen Strom nicht mehr sicher. Mit dem nötigen Kleingeld der Europäischen Union wurde nun der Stromverbund gesprengt.

Weiter

Licht aus! Generatoren an! Wann schaltet die EU das Licht in Kaliningrad aus?

Es gibt einen Stromverbund zwischen Russland, Weißrussland und den baltischen Staaten. Er besteht schon viele Jahre, wurde zu Sowjetzeiten geschaffen. Alles funktionierte bestens, bis sich die souveränen baltischen Staaten entschlossen, aus diesem Verbund auszuscheiden. Das bedeutet, dass in Kaliningrad die Lichter ausgehen.

Weiter

Nordstream-2 – es bleibt spannend

Vor wenigen Tagen konnte man den Eindruck gewinnen, als ob alle Entscheidungen zu Nordstream-2 gefallen sind und dem Bau und der Nutzungsüberführung nichts mehr im Wege steht. Nun werden wohl die Karten neu gemischt und ich frage mich: Wann wird es kalt in Deutschland?

Weiter

Kaliningrad ist so gut wie Deutschland

Wie gelesen, so übersetzt – möchte ich diesen Beitrag einleitend kommentieren. Es geht um das Kaliningrader Stromnetz. Der Generaldirektor von „JantarEnergo“ meint, dass man sich jetzt schon auf dem Niveau von Westdeutschland befinde.

Weiter

Wer macht das Licht aus? Kaliningrad ohne König, ohne Berg und ohne Strom.

Die Meldungen über Kaliningrad werden immer beunruhigender. Neben dem aktiv diskutierten Thema der Germanisierung des Gebietes, können nun die Kaliningrader aus einer Vielzahl von Blockademöglichkeiten auswählen: Lebensmittelblockade, Transportblockade oder Energieblockade.

Weiter

Krim-Bewohner gegen Stromlieferungen aus der Ukraine

Auf der Krim hat eine Befragung der Bewohner zur Versorgung der Halbinsel mit Strom stattgefunden. Die überwiegende Mehrheit der Befragten hat sich gegen diesen Service aus der Ukraine ausgesprochen.

Weiter

Kaliningrad ist nicht die Krim – beruhigende Worte des Chef-„Stromers“

Igor Makowski, der Generaldirektor von „JantarEnergo“, des Strommonopolisten im Kaliningrader Gebiet, beruhigte die Bevölkerung mit den Worten, dass man die Situation auf der Krim überhaupt nicht vergleichen kann mit der Situation im Kaliningrader Gebiet.

Weiter

Zweite Linie der Strombrücke wird zugeschaltet

Der Regierungschef der Krim Sergej Aksenow informierte, dass die zweite Linie der Energiebrücke am 15. Dezember vom russischen Mutterland auf die Krim zugeschaltet wird.

Weiter

Krim hat Gasturbine zur Stromerzeugung erhalten

Die Halbinsel Krim hat eine Gasturbine zur Stromerzeugung erhalten. Diese wurde aus dem Fernen Osten der Russischen Föderation abgezogen.

Weiter

Staatsduma mit Sorgen um die Energiesicherheit in Kaliningrad

Die Staatsduma macht sich Sorgen um die Energiesicherheit von Kaliningrad. Dies steht im Zusammenhang mit dem geplanten Ausstieg der baltischen Staaten aus dem jetzigen Energieverbundnetz, welches noch aus sowjetischen Zeiten stammt.

Weiter