Europäische Union


Die Hunde haben gebellt, die Karawane zieht weiter

Soeben haben die russischen Medien über neue, abgestimmte Sanktionen der USA und der Europäischen Union, gegen Russland informiert. Es handelt sich wiederum um personengebundene Sanktionen.

Weiter

Im Westen nichts Neues. Und im Osten?

Am 22. Februar fand eine Sitzung der Außenminister der Europäischen Union in Brüssel statt. Wichtigstes, von allen erwartet und befürchtet, war das Thema neuer Sanktionen gegen Russland. Vermutlich schauten alle im Westen nach Westen. Aber im Osten schauten alle nach Osten oder besser nach Süden, denn es gibt Wichtigeres, als die Sanktionen der Europäischen Union.

Weiter

Sturm im Brüsseler Wasserglas

Die russischen Medien berichten über erste Informationen, die aus Brüssel im Zusammenhang mit den geplanten neuen Sanktionen gegen Russland durchgesickert sind. Es scheint wohl nicht zum Äußersten zu kommen. Die Brüsseler Politiker blubbern wohl nur wieder im Wasserglas.

Weiter

Wozu Kontakte abbrechen, die schon nicht mehr existieren?

In der vergangenen Woche erregten Äußerungen des russischen Außenministers Sergej Lawrow großes internationales Aufsehen. Sowohl der Kreml, wie auch Brüssel sahen sich veranlasst zu reagieren und zu kommentieren. Es ging um einen möglichen Abbruch der diplomatischen Beziehungen zwischen der Russischen Föderation und der Europäischen Union.

Weiter

Klare Worte aus Moskau im Verhältnis zur Europäischen Union

Am Freitagmorgen informierten die russischen Medien über ein Interview des russischen Außenministers Sergej Lawrow. Dem Interview war zu entnehmen, dass Russland auch die Möglichkeit eines Abbruchs der diplomatischen Beziehungen zwischen der Europäischen Union und Russland in seinen Überlegungen einkalkuliert. Der Kreml forderte auf, die Worte des Außenministers richtig wiederzugeben.

Weiter

Russland wundert sich. Wieso?

Haben Sie in der vergangenen Woche die Berichterstattung der deutschen Medien zum Besuch des EU-Außenbeauftragten in Russland verfolgt? Die Kommentare waren eindeutig und somit ist unklar, warum sich Russland noch wundert.

Weiter

Außenminister Lawrow outet sich als Video-Blogger

Russische Medien informieren, dass Außenminister Sergej Lawrow einen Videobeitrag zu Protestdemonstrationen und das Verhalten der Polizei während dieser Protestdemonstration zusammengestellt und dieses Video der Europäischen Union übergeben habe.

Weiter

Deutschlands unerträgliche Arroganz gegen Russland

Wieder hat der Vertreter der Bundesrepublik Deutschland für außenpolitische Fragen Heiko Maas von Russland gefordert, Gesetzesverletzer, die am 23. Januar während ungenehmigter Demonstrationen festgesetzt worden waren, sofort aus dem Arrest zu entlassen.

Weiter

Norwegen schließt überraschend strategisches Generalkonsulat in Russland

Alle zentralen russischen Medien melden am heutigen Montag, dass Norwegen, Mitgliedsland der NATO, sein Generalkonsulat in Murmansk schließt. Die Schließung erfolgt mit sofortiger Wirkung.

Weiter

Dunkle Wolken ziehen auf – Russland vor den Gegensanktionen

Druck erzeugt Gegendruck – eine physikalische Weisheit, die jedem Schüler in der Grundschule beigebracht wird. Und somit werden wohl auch die deutschen, französischen und restlichen europäischen Politiker mit einer Antwort auf ihre Sanktionen gegen Russland, durch Russland, rechnen.

Weiter