Finanzen


SWIFT-Abschaltung für Russland aktuell. Elektronischer Rubel beginnt zu leuchten.

Die USA sind ständig am überlegen, wie man die wirtschaftliche Entwicklung Russlands aufhalten kann. Schon vor einigen Wochen erklärten führende amerikanische Politiker, dass das Arsenal möglicher Sanktionen schon fast leer ist und es zunehmend schwerfällt, sich neue Sanktionen einfallen zu lassen. Eine Sanktion steht noch aus, die die Finanzwelt erschüttern würde.

Weiter

Kommunisten Russlands wollen Volk beschenken

Kurz vor dem bevorstehenden orthodoxen Weihnachtsfest, machen die Kommunisten Russlands der Staatsduma einen Vorschlag. Sie möchten den Teil des russischen Volkes reichlich beschenken, der sein bisheriges Leben durch Verschuldung organisiert hat.

Weiter

Das Wunder der russischen Krisen

Wer sich in der modernen russischen gesellschaftlichen Entwicklung seit 1991 ein wenig auskennt weiß, dass diese eine Geschichte der regelmäßigen Krisen ist. Das Wunder der russischen Krisen besteht allerdings darin, dass das Land danach stärker ist, als vor der Krise. Man kann auch meinen, dass Russland die Krisen braucht, wie die Ernte einen guten Dünger.

Weiter

Russland entzieht westlichen Steuerparadiesen immer mehr Geld

Es gibt eine ganze Reihe negativer gesellschaftlicher Erscheinungen in Russland, die ein Signal sind, dass die Bürger ihrem Staat und seinen Institutionen nicht trauen. Das Bank- und Finanzsystem ist eines der empfindlichsten Signalgeber. Über viele Jahre haben russische Unternehmer in Russland viel Geld verdient und dieses Geld dann aus unterschiedlichsten Gründen ins Ausland verbracht. Diese Mittel fehlen Russland in seiner Entwicklung.

Weiter

Freiwillige Kapitulation vorgeschlagen – Banken sollen weiße Fahne hissen

Der russische Bankensektor hat seit Mitte 2013 eine erstaunliche Entwicklung durchlaufen. Die eiserne Lady Russlands, Frau Nabiullina, hat einigen hundert Banken das Lebenslicht ausgeblasen und damit den Finanzsektor Russlands entkriminalisiert.

Weiter

USA helfen Russland reicher zu werden

Russland lebt ständig in der Erwartung neuer Sanktionen der USA. Gründe für die Verhängung neuer Sanktionen finden die USA mit Leichtigkeit. Deshalb sucht Russland nach einem Ausweg aus der Situation und hat diesen gefunden – die Goldförderung wird intensiviert.

Weiter

Bekommt Russland bald einen 39-Rubel-Schein?

Das Sommerloch, welches trotz Corona-Krise in den Medien seit Tagen existiert, animiert auch Abgeordnete in Russland, die wohl in Ermangelung von sonstigen Ablenkungen, auf interessante Gedanken kommen. So will man einen 300-Rubel-Schein einführen.

Weiter

Über Geld spricht man nicht, Geld hat man

Würden Sie aller Welt erzählen, wieviel Geld Sie haben? Erzählen Sie wildfremden Leuten, wieviel Geld Ihr Arbeitgeber Ihnen zahlt, wenn Sie in seiner Firma anwesend sind? Geld ist ein heikles Thema und andere sehen meist nur, dass der Nachbar reich ist, wenn dieser ein neues Auto vor der Tür stehen hat.

Weiter

Vier Prozent Zinsen sind den Russen zu wenig

Wer heute Geld in Russland bei Banken anlegt, kann mit Zinsen um die fünf Prozent rechnen. Vor einem Jahr gab es noch über sieben Prozent. Die Investoren in die russische Wirtschaft freut´s. Die Privatanleger sind unzufrieden.

Weiter

Nabiullina rettet die Nullen vor der Denomination und haucht einer Bank das Leben aus

Russische Experten hatten in der vergangenen Woche Überlegungen angestellt, dass es der russischen Währung gut tun würde, wenn man, wie bereits im Jahre 1998, ein paar Nullen streicht. Hinderungsgrund ist, nach Ansicht der Experten, dass die Bevölkerung psychologisch nicht bereit ist für einen derartigen Schritt.

Weiter