Finanzen

Geldanlagen in Kaliningrad - Möglichkeiten und Risiken

Geld und Geldverdienen sind immer Themen mit erhöhtem Interesse. So auch in Russland. Kaliningrad-Domizil informiert Sie monatlich über die Entwicklung des Zinsniveaus für Geldanlagen in Kaliningrad.

Weiter

Russland kauft weitere US-Staatsanleihen

Russland hat sich entschlossen weitere Staatsanleihen der USA zu erwerben und somit die Staatsschulden der USA gegenüber Russland um weitere 4,8 Milliarden USD zu erhöhen.

Weiter

Wird der Kurs des Rubels spekulativ manipuliert?

Fast alle Vorgänge der Valutabörse tragen spekulativen Charakter. Diese Spekulationen helfen in erster Linie den großen Banken. Diese Meinung vertritt der Helfer des russischen Präsidenten Sergej Glasjew.

Weiter

Schweizer Banken prüfen russische Kunden

Schweizer Banken haben begonnen, die Erfüllung der neuen Offshore-Gesetzgebung der Russischen Föderation durch ihre russischen Kunden zu prüfen. Als eine der ersten Banken hat die UBS mit der Kontrolle ihrer russischen Kunden begonnen.

Weiter

Putin hat der Mongolei Schulden erlassen

Der russische Präsident Wladimir Putin hat ein Gesetz unterschrieben, der der Mongolei ihre Schulden erlässt, die sie gegenüber Russland hatte. Dies ist einer offiziellen Meldung auf der Internetseite des Präsidenten zu entnehmen.

Weiter

Wird Russland den Rubel-Kurs fixieren?

Mitglieder des russischen Föderationsrates haben der Zentralbank vorgeschlagen, den Rubelkurs zu fixieren. Am Donnerstag wurde eine Sondersitzung der Zentralbank einberufen. Die Leiterin der Zentralbank sagte ihre Reise zum Weltwirtschaftsforum ab.

Weiter

Russischer Finanzminister fürchtet um Reserven

Der russische Finanzminister Siluanow befürchtet, dass die Reserven in Russland bereits bis zum Jahre 2017 aufgebraucht sein könnten. Bisher war man davon ausgegangen das, wenn keine Verbesserungen eintreten, die Finanzreserven bis Ende 2018 ausreichend sind.

Weiter

Zentralbank erläutert neue Festlegungen zum Valutaumtausch

Die russische Zentralbank hat weitere Erläuterungen zu den neuen Regelungen für den Valutaumtausch in Russland gegeben. Diese neuen Regelungen treten ab 27. Dezember in Kraft und sollen Geldwäsche und Finanzierung des Terrorismus verhindern.

Weiter

Weltwährungsfond zum Status der ukrainischen Schulden

Der Weltwährungsfond hat sich einstimmig zum Status der Schulden der Ukraine gegenüber Russland geäußert. Überraschend für viele Skeptiker der Unabhängigkeit des Weltwährungsfonds äußerte dieser zu zugunsten Russlands.

Weiter

Illegaler Kapitalabfluss aus Russland halbiert

Der illegale Kapitalabfluss aus Russland hat sich seit Anfang 2015 fast halbiert. Mit dieser Mitteilung trat Pawel Liwadny, stellvertretender Direktor von RosFinMonitoring an die Öffentlichkeit.

Weiter