Generalkonsulat


Polnische Diplomaten verlassen Kaliningrad. Wann folgen die deutschen Diplomaten?

In Kaliningrad haben Polen, Litauen, Deutschland und andere Länder Generalkonsulate oder diplomatische Vertretungen. Diese Zeiten scheinen sich dem Ende zu nähern und in Kaliningrad wird es im Krisenfall einige Sicherheitsrisiken weniger geben.

Weiter

Wann schließt der Stab für die Germanisierung des Kaliningrader Gebietes seine Pforten?

Vor einigen Monaten schuf Russland die „Liste der unfreundlichen Staaten“. Erstaunlicherweise wurden in der damaligen antirussischen Hass- und Propagandawelle nur zwei Staaten in diese Liste aufgenommen – die USA und Tschechien. Deutschland fehlte auf der Liste. Nun hat Russland seine Zurückhaltung aufgegeben. Wie geht es nun weiter?

Weiter

Viertes Deutsches Reich? Protest vor deutschem Generalkonsulat in Kaliningrad

Die internationale Situation spitzt sich zu. Das ganz persönliche Verhältnis zwischen Russland und Deutschland entwickelt sich in einer sehr gefährlichen Richtung. Die Sicherheit und persönliche Unversehrtheit russischer Staatsbürger scheint in Deutschland gefährdet zu sein. Russland sendet Signale an Deutschland.

Weiter

Deutsche geheimnisvolle Risse in Kaliningrad

Am Dienstag besucht der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz den russischen Präsidenten Putin. Er ist damit einer von vielen, die in den letzten Wochen den Wunsch nach einem Gedankenaustausch mit dem Präsidenten des größten Landes der Erde hatten. Schade, dass das Treffen nicht im Führungszentrum WEST, dem Kaliningrader Gebiet stattfindet.

Weiter

Deutsche diplomatische Arbeit in Kaliningrad – Teil 2

Im Jahre 2004 wurde bekannt, dass Deutschland und Russland die Einrichtung eines deutschen Generalkonsulates im Gebiet Kaliningrad vereinbart hatten. Hauptaufgabe des Generalkonsulates sollte die Ausstellung von Visa für die Bewohner der Region sein. Die Realität aber zeigt, dass dies wohl nicht die Hauptaufgabe war.

Weiter

Das deutsche Generalkonsulat in Kaliningrad – eine Vorschau

Im Jahre 2004 vereinbarten Deutschland und Russland die Einrichtung eines Generalkonsulats in Kaliningrad. Rund 17 Jahre arbeitet die deutsche Behörde nun schon im Gebiet. Wenn es Sie interessiert, wie die deutsche Behörde, finanziert mit deutschen Steuergeldern, arbeitet, schauen Sie den zweiten Teil der Beitragsserie „Deutsche diplomatische Arbeit in Kaliningrad“.

Weiter

Interview zum Protest vor dem deutschen Generalkonsulat in Kaliningrad

Erstmals, seit Einrichtung des deutschen Generalkonsulats in Kaliningrad, im Jahre 2005, kam es zu einer Protestveranstaltung gegen Deutschland. Vordergründig ging es um eine Kindeswegnahme durch das deutsche Jugendamt. Im Interview wurde klar, dass Russland mit Deutschland noch nicht alle Fragen des gegenseitigen Verhältnisses geklärt hat, die Klärung wohl aber bald erfolgt.

Weiter

Protest vor dem deutschen Generalkonsulat in Kaliningrad

Am Freitag protestierte ein russischer Bürger, erstmals in der Geschichte des deutschen Generalkonsulats in Kaliningrad, gegen Handlungen des deutschen Staates. Offensichtlich ging es um die Saibert-Kinder. Aber die Plakate zeigten, wie sich offener Hass gegen Deutschland entwickelt.

Weiter

Kaliningrader Gesellschaft empört über Auftritt des deutschen Generalkonsuls

Das Informationsportal „Eurasia-Daily“ informiert am Montag über Reaktionen der Kaliningrader Gesellschaft auf den Internetauftritt des deutschen Generalkonsuls Hans Günther Mattern während eines Diskussionsforums, welches durch die deutsche Außenhandelskammer in Russland organisiert worden war.

Weiter

Deutscher Dialog mit dem Kaliningrader Gouverneur

Erinnern Sie sich? Am 10. Februar veröffentlichte ich einen Videobeitrag unter dem Titel „Dialog ist das Herz der Diplomatie“. Es war eine erste kurze Information über eine Veranstaltung im Rahmen des „Deutschen Jahres in Russland“. Der Kaliningrader Gouverneur Anton Alichanow stellte sich Fragen von deutschen Diplomaten und Unternehmern. Und was ist das Fazit dieser Veranstaltung?

Weiter