Gesellschaft


Verräter, Spione, Diversanten – Russlands neue Wirklichkeit

Ein Land, welches sich zehn Jahre in kolonialer Abhängigkeit befunden, welches seine Souveränität weitestgehend eingebüßt hatte, muss akzeptieren, dass der Befreiungskampf nicht ohne negative Konsequenzen vor sich geht. Eine „Befreiungstablette“ gibt es nicht: Einnehmen, ein wenig warten und die Befreiung vom Schmerz tritt ein.

Weiter

Medwedjew auf dem Weg in die Schirinowski-Fußstapfen

Wladimir Wolfowitsch Schirinowski – die schillerndste Politfigur Russlands seit dem Zerfall der Sowjetunion, ist viel zu früh verstorben. Russland vermisst diesen Mann mit seinen direkten rückhaltlosen Äußerungen.

Weiter

Offener Brief von Stalins Urenkel erwartet

Russische Medien berichten über einen Offenen Brief, den der Urenkel von Stalin an den russischen Präsidenten Putin richten will. Auszugsweise wird bereits aus diesem angekündigten Brief zitiert.

Weiter

Russische Reichsbürger (ver)sammeln sich

Vor wenigen Tagen erfuhr die russische Bevölkerung von deutschen Reichsbürgern, die einen Staatsstreich geplant hatten, mit dem Ziel, das Kaiserreich wieder zu errichten. Die deutsche Bevölkerung erfuhr aber nichts von russischen Reichsbürgern, die das genaue Gegenteil für Russland planen.

Weiter

Russland verflüchtigt sich – Emigration 3.0

Drei Emigrationswellen hat Russland bisher er- und überlebt, obwohl die Hoffnungen derer, die diese Wellen organisiert haben, andere waren. Auch jetzt hofft man, dass Russland ausblutet.

Weiter

Das vernachlässigte Kaliningrad

Die Überschrift bezieht sich nicht auf den russischen Staat und schon gar nicht auf die Kaliningrader Gebietsregierung, sondern direkt auf mich und meine Arbeit. Meinem Lieblingsthema „Kaliningrad“ habe ich kaum noch Zeit gewidmet. Ich habe Kaliningrad vernachlässigt und wenn es die Zeit zulässt, so versuche ich, dies jetzt zu korrigieren.

Weiter

Russland. Revolution. Roter Terror. Emigration. Zusammenbruch. Das Jahr 2022.

Am 10. Dezember 1866 empfahl der russische Diplomat, Poet, Lyriker Fjodor Iwanowitsch Tutschew seinen Landsleuten, an Russland zu glauben. Mit dem normalen Verstand, kann man das Land nicht verstehen – meinte er. Es fällt gegenwärtig schwer, dieser Empfehlung zu folgen, denn wieder einmal kann man Russland nicht verstehen.

Weiter

Russlands innerer Reinigungsprozess nimmt an Fahrt auf

Der innere gesellschaftliche Reinigungsprozess in Russland hat nach dem 24. Februar begonnen, ohne dass der Staat darauf wesentlichen Einfluss genommen hat. Das Aufräumen in der russischen Gesellschaft setzt sich jetzt durch staatliche Einflussnahme fort. Das juristische System der «Ausländischen Agenten» scheint auf stabilen Füßen zu stehen. Nun kommt die praktische Umsetzung.

Weiter

Kamingespräch: Ein politischer Tee-Abend

Es gibt viele Möglichkeiten, sich zu treffen und Gespräche zu führen. In Russland ist es üblich, dass man sich in der Küche trifft. Auch ich sitze mit meinen Gästen in der Küche. Aber es gibt auch Ausnahmen und wir sitzen neben einem Kamin – auch zu hitzigen Zeiten, und versuchen mit kühlem Kopf Gedanken auszutauschen.

Weiter

die andere meinung – Prigoschin über die russische Zukunft

Zitieren tue ich die Meinung anderer nicht, weil ich selber keine eigene Meinung habe. Ich zitiere Meinungen anderer, um keinen Monolog, in den von mir genutzten Sozialmedien, zu etablieren. Ich zitiere die Meinung anderer, auch wenn diese nicht mit meiner Ansicht übereinstimmt. Ich möchte damit meinen Zuschauern die Meinungs- und Informationsvielfalt in Russland näherbringen und Sie zu ergänzenden Kommentaren anregen.

Weiter