Gesundheitswesen


Kaliningrad soll medizinisches Hochtechnologiezentrum erhalten

Japan will medizinisches Hochtechnologiezentrum in Kaliningrad errichten. Darüber berichtet der Pressedienst der Gebietsregierung. Verträge wurden noch nicht unterzeichnet, aber doch zumindest ein Memorandum.

Weiter

Naliwai, Naliwai - Erheblicher Rückgang der Todesfälle durch Alkoholmissbrauch

In Russland sind die Todesfälle im Ergebnis von Alkoholmissbrauch im Jahre 2018 um 18 Prozent rückläufig. Vergiftet mit Todesfolge haben sich somit 5.600 Personen. Darüber informiert das Zentrum für die Erarbeitung der nationalen Alkoholpolitik.

Weiter

AAA zu Fragen der Entwicklung des Gesundheitswesens in Kaliningrad

Die Russen lieben Abkürzungen. Besonders modern sind diese bei Namen von bekannten Persönlichkeiten im russischen gesellschaftlichen Leben geworden. So steht WWP für Putin und AAA für Alichanow – die Anfangsbuchstaben für Vor-, Vaters- und Familienname. Deutsche würden wohl aber meinen, dass AAA das optische Zeichen für hohe Qualität an bekannten Markenerzeugnissen ist.

Weiter

Alkoholgenusss – Todesursache Nr. 1 in Russland bei Männern

Wenn wir von Alkohol und Tod sprechen, so sollte man vielleicht doch lieber nicht Alkoholgenuss, sondern Alkoholmissbrauch formulieren. Das russische Gesundheitsministerium ist nun zu der Ansicht gekommen, dass der Alkohol vorrangige Todesursache bei Männern im arbeitsfähigen Alter ist.

Weiter

Bald keine Alkoholiker mehr in Russland?

Russische Wissenschaftler haben eine Methode erarbeitet, um Alkoholiker mit Hilfe von Bakterien aus der Abhängigkeit zu befreien. Russische Mediziner haben ein Gen gefunden, welches sich im Darmsystem des Menschen tummelt und welches man mit Hilfe von Bakterien dazu bringt, den Menschen von seiner Alkoholabhängigkeit zu befreien.

Weiter

Onkologie – Das Kaliningrader Krebsgeschwür kann bald operiert werden

Es scheint, als ob sich im Kaliningrader Gesundheitswesen einiges bewegt. Schon vor einigen Jahren wurde eines der modernsten Herzzentren Russlands, wenn nicht gar Europas, am Stadtrand von Kaliningrad eingeweiht.

Weiter

Akzise soll Russen länger leben lassen

Russland muss sich um seine Demographie Gedanken machen. Seit Jahren stagniert die Bevölkerungsentwicklung. Die Geburtenraten halten sich in Grenzen, die Sterbequote ist zwar, bedingt durch eine beständig wachsende Lebenserwartung, rückläufig, aber nicht in dem Maße, wie es sich der russische Staat wünscht, um seine Demographieprobleme zu lösen.

Weiter

Kostenlose Grippeschutzimpfung in Kaliningrad

In Kaliningrad findet im Zeitraum 7.-30. September eine kostenlose Grippeschutzimpfung für die Bevölkerung statt. Der mobile medizinische Punkt wechselt jeden Tag an einen anderen Standort.

Weiter

Zigarettenmarkt in Russland verfällt

Analytiker haben vorausgesagt, dass der russische Zigarettenmarkt bis zum Jahre 2022 um 30 Prozent rückläufig sein wird. Bezugsbasis ist das Jahr 2017.

Weiter

Alkohol-Tote in Kaliningrad nehmen rasant zu

Das Kaliningrader Regionalportal „newkaliningrad“ informiert, dass die Anzahl der an einer Alkoholvergiftung gestorbenen Personen in den ersten fünf Monaten dieses Jahres um 70 Prozent, gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres, gestiegen ist.

Weiter