Gesundheitswesen

Erster Corona-Fall in Kaliningrad

Der Kaliningrader Gouverneur Anton Alichanow informierte über den ersten Corona-Fall in Kaliningrad. Eine Frau, aus Italien kommend, wurde mit den entsprechenden Symptomen in ein Krankenhaus eingeliefert und dort isoliert.

Weiter

Gesundheitsministerium hat große Kadersorgen

Das russische Gesundheitsministerium informiert, dass 120.000 Personen im mittleren medizinischen Dienst im gesamten Land fehlen. Um das Defizit zu beseitigen, gibt es nur den Weg die Ausbildung in den medizinischen Fach- und Hochschulen zu intensivieren.

Weiter

Deutsche Krankenschwester beurteilt russisches Gesundheitssystem

Eine deutsche Krankenschwester, die im Rahmen eines Austauschprogramms in Russland arbeitet, äußerte sich zur Qualität des russischen Gesundheitswesens und verglich dieses mit dem deutschen System.

Weiter

Arztfehler in Russland – Gesundheitsministerium macht dies zum Thema

Das russische Gesundheitsministerium hat die nicht einfache Thematik ärztlicher Fehler, die zum Tode von Patienten führen, in Russland zum öffentlichen Thema gemacht. Der Zustand ist so nicht akzeptabel – meint man im föderalen Zentrum.

Weiter

Russland hat die Gefahr erkannt – Corona-Virus mit Pest und Aids gleichgesetzt

Das chinesische Corona-Virus ist in die Liste der Erkrankungen aufgenommen worden, welche eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellen. Einen entsprechenden Erlass hat der russische Premierminister Michael Mischustin unterzeichnet.

Weiter

Kaliningrad will mit Macht das Medizinerproblem lösen

Kaliningrad hat ein großes Defizit an medizinischem Personal aller Ebenen. Der Gouverneur hatte vor rund zwei Jahren unumwunden erklärt, dass er bereit ist, Ärzte aus anderen russischen Regionen „zu stehlen“.

Weiter

Nach Putin-Besuch in Kaliningrad beginnt die Revision des Gesundheitswesens

Am vergangenen Donnerstag befand sich der russische Präsident Wladimir Putin in Kaliningrad. Er führte, gemeinsam mit dem erweiterten Präsidium des Staatsrates und einem Teil der föderalen Minister eine Beratung zur Entwicklung des Gesundheitswesens in Russland durch. Schon am Freitag begannen die Mediziner mit der Bestandsaufnahme.

Weiter

Kaliningrad soll medizinisches Hochtechnologiezentrum erhalten

Japan will medizinisches Hochtechnologiezentrum in Kaliningrad errichten. Darüber berichtet der Pressedienst der Gebietsregierung. Verträge wurden noch nicht unterzeichnet, aber doch zumindest ein Memorandum.

Weiter

Naliwai, Naliwai - Erheblicher Rückgang der Todesfälle durch Alkoholmissbrauch

In Russland sind die Todesfälle im Ergebnis von Alkoholmissbrauch im Jahre 2018 um 18 Prozent rückläufig. Vergiftet mit Todesfolge haben sich somit 5.600 Personen. Darüber informiert das Zentrum für die Erarbeitung der nationalen Alkoholpolitik.

Weiter

AAA zu Fragen der Entwicklung des Gesundheitswesens in Kaliningrad

Die Russen lieben Abkürzungen. Besonders modern sind diese bei Namen von bekannten Persönlichkeiten im russischen gesellschaftlichen Leben geworden. So steht WWP für Putin und AAA für Alichanow – die Anfangsbuchstaben für Vor-, Vaters- und Familienname. Deutsche würden wohl aber meinen, dass AAA das optische Zeichen für hohe Qualität an bekannten Markenerzeugnissen ist.

Weiter