Immobilien


Präsident Putin ordnet Verkürzung der Spekulationsfristen für Immobilien an

Der russische Präsident Putin hat angeordnet, die ehemals gültige Frist von drei Jahren für den steuerfreien Verkauf von Immobilien, wieder einzuführen. Im Jahre 2016 war die Spekulationsfrist auf fünf Jahre erweitert worden.

Weiter

Russland will die Sklaverei abschaffen

Es gibt einige Dinge in Russland, die sind so selbstverständlich in den letzten 30 Jahren, seit der Großen kapitalistischen Revolution in Russland geworden, dass niemand mehr daran Anstoß nimmt, dass sie eigentlich widernatürlich sind. Hierzu gehört die Sklaverei, in die sich alle Russen bei den kommunalen Dienstleistungsbetrieben begeben haben.

Weiter

Ausländer investieren in russische Immobilien so stark wie vor 2014

Das russische Infomationsportal „Kommersant“ informiert, dass Ausländer wieder verstärkt in russische Immobilien investieren. Der Investitionsumfang im Jahre 2018 hat bereits das Niveau des Jahres 2014 erreicht.

Weiter

Keiner will landwirtschaftliche Fläche in Kaliningrad

Das Informationsportal „rugrad.eu“ informiert über ein Bankrottverfahren der Firma „Agrotrest“. 16 Millionen Quadratmeter landwirtschaftlicher Nutzfläche interessieren niemanden – obwohl der Preis für Schnäppchenjäger durchaus verlockend ist.

Weiter

Der Verkauf scheint perfekt zu sein

Die Kaliningrader Gebietsregierung informierte, dass man sich mit dem Eigentümer des Hauses der Räte einig geworden ist. Dieser ist bereit, das Haus der Räte für die Summe von 300 Mio. Rubel zu verkaufen.

Weiter
Reklame

Haus der Räte steht auf festen Füßen

Natürlich ist die Überschrift verkehrt, denn das Haus der Räte hat keine Füße, dafür aber ein Fundament. Und aktuelle Untersuchungen verschiedenster Organisationen im Auftrage der Kaliningrader Gebietsregierung haben ergeben, dass mit dem Fundament und all dem, was sich darüber befindet, alles in Ordnung ist – rein statisch gesehen.

Weiter

Haus der Räte verkauft? Alichanow macht Hoffnung.

Äußerungen des Kaliningrader Gouverneurs am Donnerstag lassen die Hoffnungen über eine endgültige Lösung des Problems des Hauses der Kaliningrader Stagnation, auch bekannt als Haus der Räte, wieder aufkeimen.

Weiter

Armin-Müller-Stahl-Haus wird verkauft

Das Geburtshaus von Armin Müller-Stahl steht zum Verkauf. Eine entsprechende Verkaufsanzeige wurde im Internetportal „Avito“ geschaltet. Der Verkaufspreis beträgt neun Millionen Rubel.

Weiter

Das schönste Haus der Stadt flackert in neuem Glanz

Vor rund zwei Jahren äußerte der damalige Bürgermeister Kaliningrads Alexander Jaroschuk, dass das Haus eines der schönsten Häuser der Stadt ist. Wer das Haus aus früheren Zeiten kennt weiß, dass es ein historisches Gebäude aus deutscher Zeit ist. Es wurde 1929 gebaut und zeigte sich den Besuchern in einer gewissen gewöhnungsbedürftigen gelben Signalfarbe. Blickfang war ein röhrender Hirsch.

Weiter

Kaliningrader Stagnationssymbol erhält alte Zweckbestimmung

Am Wochenende hat sich der Kaliningrader Gouverneur Anton Alichanow über Twitter … äh, nein … Anton Alichanow twittert nicht, er instagrammert … gemeldet. Er zeigt sich hier wie ein echter Russe (wie auch sonst). In zehn Zeilen zeigt er seine Begeisterung über ...

Weiter