Immobilien

Bürgermeister will alle Märkte an den Stadtrand verbannen

Die Stadtverwaltung ist der Meinung, dass alle Handelsplätze innerhalb der Stadt einen negativen Einfluss auf die Umwelt und auf die Verkehrssituation haben.

Weiter

Eine zweite Ära geht zu Ende – der „Alte Turm“

Vor wenigen Wochen berichteten wir, dass das Kaliningrader Restaurant „Universal“, eines der Markenzeichen in der Restaurantszene seine Pforten schließt und irgendwann Anfang 2014 in einem völlig neuen Format wieder eröffnet. Nun trifft es eine andere bekannte „Instanz“

Weiter

Kaliningrader entscheiden selber über das neue Herz der Stadt

Erstmals im Jahre 1960 hatten die Kaliningrader die Möglichkeit an der Diskussion um die Gestaltung und den Wiederaufbau der Stadt nach den Zerstörungen im Krieg teilzunehmen.

Weiter

Haus der Räte in Kaliningrad – „Nützes“ oder Unnützes?

Wie oft hat man sich in der Welt schon geirrt, als es um Stadtplanungen, Zukünftiges, Vergangenes ging. Abgerissen ist schnell, aufbauen dauert etwas länger. Aber was einmal abgerissen ist, kann man auch nicht wieder errichten – es sei denn als Kopie. Deshalb sollte gründlich überlegt werden – und an diesem Prozess sollten auch möglichst viele teilnehmen – damit es zumindest einen Mehrheitswillen gibt - wie es in einer Demokratie üblich ist.

Weiter

Kommentar zum Artikel: Einschränkungen im Immobilienrecht für Ausländer

Unser Artikel vom 17. Oktober zu geplanten Veränderungen im Immobilienrecht für Ausländer, hat ein ungewöhnliches Interesse hervorgerufen. Wir möchten hier ein wenig nachkommentieren.

Weiter

Einschränkungen für Ausländer im Immobilienrecht geplant

Das föderale Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung plant Rechte für Ausländer bei geschäftlichen Vorgängen mit Immobilien einzuschränken.

Weiter

Kaliningrad lagert „Schädliches“ aus

Die Kaliningrader Verantwortlichen planen alle gesundheitsschädlichen Produktionsstätten aus dem Stadtgebiet zu entfernen. Diese Forderung steht im Projekt für die Strategische sozialökonomische Planung für Kaliningrad bis zum Jahre 2035.

Weiter

Immobilien per „Fernbedienung“ registrieren

Immobilienbesitzer in Deutschland kennen die Prozedur des Erwerbs einer Immobilie und die Registrierung der Eigentumsrechte im Grundbuch. Auch in Russland gibt es ähnliche Verfahrensweisen.

Weiter

Kaliningrad zukünftig internationales Kongresszentrum?

Im Rahmen des Projektes „Herz der Stadt“ ist ein neuer Gedanke entstanden: Kaliningrad zu einem Kongresszentrum zu entwickeln. Auf dem Königsberg soll ein Friedensplatz entstehen.

Weiter

Das „Unvollendete“ und die „Sterbende“ - Kreuz über die Kreuz-Apotheke?

MEINE MEINUNG, … mit deutschem akzent, kommentiert Kaliningrader wirtschaftliche, politische, kulturelle und gesellschaftliche Ereignisse aus dem Blickwinkel eines Deutschen. Die Rubrik ist der Versuch, mit etwas BLOGGER-Hintergrundwissen dem deutschen Leser die manchmal nicht einfachen Verknüpfungen in der russischen Realität etwas verständlicher zu machen.

Weiter