Kaliningrad-Domizil


die andere meinung – ein Zuschauer kommentiert einen Beitrag von Baltische Welle

Zitieren tue ich die Meinung anderer nicht, weil ich selber keine eigene Meinung habe. Ich zitiere Meinungen anderer, um keinen Monolog, in den von mir genutzten Sozialmedien, zu etablieren. Ich zitiere die Meinung anderer, auch wenn diese nicht mit meiner Ansicht übereinstimmt. Ich möchte damit meinen Zuschauern die Meinungs- und Informationsvielfalt in Russland näherbringen und Sie zu ergänzenden Kommentaren anregen.

Weiter

BALTISCHE WELLE auf Reisen

BALTISCHE WELLE ist ein wenig auf Reisen gegangen. Die Nachrichtenintensität wird etwas eingeschränkt sein. Bleiben Sie mir trotzdem treu.

Weiter

Wie geht es weiter, Herr Niemeier?

Die letzten Tage waren etwas hektisch. „Jemand“ hat dafür gesorgt, dass ich meine geliebte Admiralsstunde absagen musste. Gewohnte Tagesstrukturen kamen durcheinander und ich war gezwungen, mal wieder nachzudenken, ob ich denn alles richtig gemacht habe.

Weiter

Baltische Welle – die deutschsprachige Stimme aus Kaliningrad am Start

Die gegen die Informationsagentur geführte Kampagne, mit dem Ziel, die deutschsprachige Stimme aus dem russischen Kaliningrad zum Schweigen zu bringen, setzt Initiativen frei, zwingt zum Nachdenken und zum Handeln. Ich habe gehandelt.

Weiter

YouTube liquidiert deutschsprachige Stimme in Kaliningrad

Viel Feind, viel Ehr … zitierten einige meiner Zuschauer einen historischen Klassiker und kommentierten damit die Situation rund um die YouTube-Kanäle, die durch mich betrieben werden. Lassen Sie sich über die sehr verwirrende Situation aus erster Hand informieren.

Weiter

Sekundenschreck in den Morgenstunden – Domizil Kaliningrads zweite Geburt

Irgendwann, nach meinem zweiten Morgentee und dem Admiralsstündchen, nach der ersten Arbeitsrunde, bemerkte ich, dass ich um einen YouTube-Kanal ärmer war. Ein Mitglied der Community hatte sich bei YouTube über die Kreml-Propaganda und den Russenknecht Erichowitsch beschwert.

Weiter

YouTube liquidiert Informationskanal „Domizil Kaliningrad“

Ohne Warnung, Verwarnung oder sonstige Hinweise auf Verletzungen von Richtlinien des Videoservice YouTube durch „Domizil Kaliningrad“ hat YouTube diesen Kanal liquidiert. Damit ist man gegen den Blogger Uwe Niemeier schärfer vorgegangen, als gegen den Sender RT Deutsch.

Weiter

Wünsche zum neuen Jahr aus Kurgan mit deutschem Bier. Danke an meine Zuschauer

Erinnern Sie sich noch an meinen Besuch im Sommer 2021 im Gebiet Kurgan? Alexander Iltjakow, ein russischer Unternehmer hatte mich eingeladen, sein Heimatdorf, sein Gebiet, welches er in der russischen Staatsduma vertritt, zu besuchen. Zum Jahresausklang übermittelt er Grüße, die ich mit Ihnen teilen möchte.

Weiter

In eigener Sache: Facebook gibt Zeit zum Nachdenken

Wer kennt es nicht – Facebook sperrt ein Konto zeitweilig oder für immer, wenn der Nutzer sich nicht regelkonform verhält. Ärgerlich, aber so ist das Leben. Aber es gibt auch den umgekehrten Effekt. Facebook lobt den Nutzer und sperrt ihn für seine tolle Arbeit aus.

Weiter

Hinter die Kulissen geschaut. Kaliningrad-Domizil mit internationalem Auftrag

Ein Bekannter fragte mich im Oktober, ob ich nicht Interesse hätte, an einer kleinen Videoproduktion teilzunehmen und erklärte mir den Inhalt des Kurzvideos. Die notwendige Technik besitzt meine Informationsagentur und so zeichneten wir Anfang November das Video auf. Begleiten Sie uns.

Weiter