Kaliningrad-Domizil


Wünsche zum neuen Jahr aus Kurgan mit deutschem Bier. Danke an meine Zuschauer

Erinnern Sie sich noch an meinen Besuch im Sommer 2021 im Gebiet Kurgan? Alexander Iltjakow, ein russischer Unternehmer hatte mich eingeladen, sein Heimatdorf, sein Gebiet, welches er in der russischen Staatsduma vertritt, zu besuchen. Zum Jahresausklang übermittelt er Grüße, die ich mit Ihnen teilen möchte.

Weiter

In eigener Sache: Facebook gibt Zeit zum Nachdenken

Wer kennt es nicht – Facebook sperrt ein Konto zeitweilig oder für immer, wenn der Nutzer sich nicht regelkonform verhält. Ärgerlich, aber so ist das Leben. Aber es gibt auch den umgekehrten Effekt. Facebook lobt den Nutzer und sperrt ihn für seine tolle Arbeit aus.

Weiter

Hinter die Kulissen geschaut. Kaliningrad-Domizil mit internationalem Auftrag

Ein Bekannter fragte mich im Oktober, ob ich nicht Interesse hätte, an einer kleinen Videoproduktion teilzunehmen und erklärte mir den Inhalt des Kurzvideos. Die notwendige Technik besitzt meine Informationsagentur und so zeichneten wir Anfang November das Video auf. Begleiten Sie uns.

Weiter

Hallo, Sie haben Post – YouTube-Nutzer fragt, Erichowitsch antwortet

In der Regel ist individuelle Post eine Vertrauenssache und nur für zwei bestimmt: den Absender und den Empfänger. Manchmal aber ist der Inhalt und meine Antwort auch für andere YouTube-Zuschauer interessant. Wichtig ist, den Vertrauensvorschuss des Absenders nicht zu missbrauchen.

Weiter

In eigener Sache: Sie haben Post

Aus der Vergangenheit bin ich es gewohnt, dass meine Hände zittern, wenn ich in meinem antiquierten Postkasten eine Mitteilung der Post Russlands vorfinde, die mich auffordert, ein Einschreiben abzuholen. In der Regel bedeutet dies nichts Gutes. Aber man kann sich irren.

Weiter

Erichowitsch zu den schwarzen und weißen Streifen im Leben

Lange Zeit lief alles bestens in Kaliningrad. Ich befand mich auf dem weißen Streifen meines Lebens. Seit einiger Zeit bemerke ich, wie der Streifen ergraut und nun beginnt langsam schwarz zu werden. Es wird Zeit, dass ich mich anderen mitteile.

Weiter

In eigener Sache. Zur Arbeitsweise von YouTube.

Viele Nutzer von YouTube wissen nicht, was sich hinter den Kulissen abspielt, mit was sich der Administrator eines Kanals beschäftigen muss, wenn er denn seinen Kanal ernsthaft und verantwortungsbewusst betreiben will. Ob es uns gefällt oder nicht – YouTube ist der Hausherr seines Portals und legt die Spielregeln fest. Wir können mit unserem Verhalten selber festlegen, ob wir anecken oder nicht.

Weiter

Der Zerfall der Sowjetunion. Der Niedergang Russlands.

Die Vorbereitung zu meiner angekündigten Reportage über den Zerfall der Sowjetunion, den Niedergang Russlands, zu Verrat, Separatismus und die Geburt der amerikanischen Oligarchen mit russischem Pass sowie zum Raub und zur Ausplünderung des Landes durch US-Berater ist abgeschlossen. Am Sonntag werde ich den ersten von vorläufig sieben Teilen freischalten.

Weiter

Zuschauerbeschwerde: Wir vermissen Kaliningrad

Nicht wenige Zuschriften erreichen mich, die mit Bedauern feststellen, dass meine Kanäle eine neue Ausrichtung haben. Es wird kaum noch über Kaliningrad informiert. Dies ist um so bedauerlicher, da „Kaliningrad-Domizil“ die einzige Informationsplattform war, die tagesaktuell Ereignisse aus dem Kaliningrader Gebiet in deutscher Sprache veröffentlichte.

Weiter

Russischer Sender „Sputnik“ im Interview mit Uwe Niemeier

Ende August habe ich dem russischen Informationsmedium „Sputnik“ ein Interview gegeben. Das Interview ist, mit leichter redaktioneller Bearbeitung, in Polen am 31. August 2021 erschienen. Ich biete Ihnen die ungekürzte Variante des Interviews auf meinen YouTube-Kanälen an.

Weiter