Kaliningrad

Putins Vertreter vor Ort - Woskresenski in Kaliningrad

Das Jahr neigt sich seinem Ende entgegen und viele ziehen Bilanz, schauen zurück auf das vergangene Jahr und treffen Einschätzungen und Ausblicke. Auch Stanislaw Woskresenski, der Vertreter des russischen Präsidenten in Kaliningrad wird dies tun. Und ich glaube, er wird mit dem Jahr 2012 zufrieden sein. Vermutlich werden Sie, liebe Leser, noch nie etwas von Woskresenski gehört haben. Deshalb möchte ich Sie mit ihm ein ...

Weiter

Dritter Advent - ein deutscher Gottesdienst in Kaliningrad

Wir schreiben den 16. Dezember 2012 – der dritte Advent im leicht verschneiten, noch nicht sehr kalten Kaliningrad, dem ehemaligen Königsberg. Für viele Deutsche ein ganz normaler vorweihnachtlicher Sonntag. Für mich nicht! Für mich war der heutige Tag eine Prämiere. Trotz meiner 58 Jahre und wegen meiner Erziehung, war ich noch nie in einem Gottesdienst und bis vor wenigen Wochen wäre mir noch nicht einmal ...

Weiter

Königsberger Max-Aschmann-Park - Ein Denkmal kommt in Bewegung

Unsere Alt-Königsberger Leser werden jetzt sicher ganz aufmerksam werden. Jüngere Leser, die vielleicht überhaupt keinen Bezug zu Königsberg, dem heutigen russischen Kaliningrad haben, werden emotionslos weiterlesen oder weitersurfen. Ich habe keinen Bezug zu Königsberg, aber einen engen Bezug zu Kaliningrad. Ich lebe hier seit 1995 und wie der Zufall es so will, ich lebe mitten im Max-Aschmann-Park. Zumindest war es n...

Weiter

Kaliningrad - leise rieselt der Schnee

Wie immer, so kommt auch in diesem Jahr der Winter unerwartet. Sicher trifft dieser Spruch nicht nur für Kaliningrad zu, sondern für viele andere russische Städte auch. Im Sommer wird in vielen Städten die zentrale Warmwasserversorgung für einige Wochen abgeschaltet. Dies spüren dann die Leute, denen es noch nicht gelungen ist, in ihrer Wohnung eine autonome Anlage für die Beheizung und Versorgung mit Warmwas...

Weiter

Glücklicher Deutscher in Kaliningrad - ein Widerspruch?

Wenn wir «Glück» definieren als «Abwesenheit von Unglück», so sind sicherlich die Mehrzahl der in Russland lebenden Deutschen glücklich. Wenn wir aber Glück in irgendein Verhältnis setzen zum Wort «Zufriedenheit», so sieht das wohl schon etwas anders aus. Ich bin glücklich – weil ich zufrieden bin. Und an der Stelle werden sicher viele schon verständnislos mit dem ...

Weiter

Kaliningrad und seine Müllsorgen

Vor einigen Wochen ging eine Meldung durch die Medien. Man informierte über  einen offenen Brief, den 4.000 Kaliningrader Bürger an Putin gerichtet hatten. In diesem Brief kritisierten sie die unhaltbaren Zustände auf einer Müllkippe in unmittelbarer Nähe der Stadt. Sie wiesen auf die Inaktivität und die Verständnislosigkeit des Kaliningrader Gouverneurs in dieser Frage hin und ließen anklingen, da...

Weiter

Kaliningrad und seine Investoren

Als ich mich vor wenigen Tagen mit dem neuen deutschen Generalkonsul in Kaliningrad, Herrn Dr. Dr. Krause zu einem Gedankenaustausch traf, gab er mir die Anregung eine Checkliste für Investoren zu erarbeiten, also eine Art Leitfaden (oder auch Leid-Faden – wie man´s möchte) für einen Neuankommer, den er abarbeiten kann um eine Geschäftsidee in Kaliningrad umzusetzen. Nun habe ich schon eine ganze Reihe von Infor...

Weiter

Neues aus der Sonderwirtschaftszone

Sonderwirtschaftszone Kaliningrad – ein Begriff mit dem sich unser Gebiet schon seit den 90-er Jahren schmückt. Viele Erwartungen waren mit diesem Begriff verknüpft. Man träumte von einem „Hongkong“ in Russland. Zu diesem Zeitpunkt waren in Kaliningrad aber anscheinend ökonomisch wenig qualifizierte Kräfte am Ruder und deshalb passierte defacto nichts. Es blieb ein „Papier-Begriff“. Dan...

Weiter

Kaliningrad und seine Demokratie

In meiner Sammlung interessanter Äußerungen, mehr oder weniger bekannter Persönlichkeiten, habe ich eine Äußerung von Thomas Jefferson (dritter Präsident der Vereinigten Staaten) gefunden: „Information ist die Währung der Demokratie“ Vor über einem Jahr kam mir in den Sinn, mal wieder etwas Neues zu tun. Und da mir schon seit geraumer Zeit auffällt, dass man in Deutschland sehr weni...

Weiter

Spieglein, Spieglein an der Wand - wer hat das höchste Rating im Land?

... und das Spieglein antwortet: Ihr, Herr Gouverneur, habt das beste Rating im Land, aber der Bürgermeister im Rathaus hat noch ein viel besseres Rating als ihr ... Soweit zur Märchenstunde. Nun zu den Fakten: Durch den Kaliningrader soziologischen Dienst wird einmal im Quartal eine Befragung in der Gebietshauptstadt zu Fragen des Lebensniveaus und der Arbeit der Machtstrukturen durchgeführt. 42,8 Prozent aller Befragt...

Weiter