Kriminalität


Die russische Mafia ist tot. Lang leben die russischen Kriminellen (hinter Gittern)

Das russische Informationsportal „Lenta.ru“ scheut keine Mühen, um seine Leser regelmäßig mit interessanten Berichten an sich zu binden. Mich bindet dieses Portal seit vielen Jahren. Es zählt zu meinen wichtigsten Informationsquellen. Auch in diesem Fall, wo das Portal über die großen Straffälle berichtet, die im aktuellen Jahr vor dem Richter landen werden.

Weiter

Immobilienbetrug in Russland nimmt an Intensität zu

Betrüger kennen weder Urlaub noch Zwangs- geschweige denn freiwillige Selbstisolierung im Rahmen der Corona-Krise. Dies betrifft alle Bereiche der kriminellen Aktivität. So auch im Immobilienbereich, wo die zuständigen Organe ein starkes Ansteigen von Betrug registrieren.

Weiter

Russische Knastis sind nicht arbeitsscheu

Normalerweise geht man davon aus, dass Kriminelle mit möglichst wenig Arbeit möglichst viel Geld verdienen wollen. In Russland sind die Kriminellen sogar im Untersuchungsgefängnis bereit, viel zu arbeiten, um noch mehr Geld zu verdienen.

Weiter

Russland-90 bringt sich in Erinnerung – Gouverneur verhaftet

Russische Medien überraschten in den Nachtstunden zum 9. Juli mit der Information zur Verhaftung des Gouverneurs des Krai Chabarowsk. Er wird beschuldigt, mehrere Morde in Auftrag gegeben zu haben.

Weiter

Dreistigkeit – Dein Name ist Polizist

Vor einigen Jahren wurde die russische Miliz umbenannt in Polizei. Das Image der Miliz war auf einem Niveau, dass neben personellen Entscheidungen, auch optische Signale gesendet werden mussten.

Weiter

Russischer Staat zahlt Entschädigung bei Immobilienbetrug

Eine bemerkenswerte neue gesetzliche Regelung ist zum neuen Jahr in Kraft getreten. Es geht um betrogene Immobilienkäufer, denen der Staat Entschädigungszahlungen leistet, wenn diese kriminellen Machenschaften zum Opfer gefallen sind.

Weiter

Guter, arbeitsliebender Mörder – Russland fordert die Aktivierung der Todesstrafe

Ein Mord bringt gegenwärtig in Russland die Gesellschaft in Wallung. Seit vielen Jahren, im Zusammenhang mit dem Beitritt Russlands zum Europarat, gibt es ein Moratorium für die Umsetzung der Todesstrafe. Ein Großteil der russischen Gesellschaft fordert die Aufhebung des Moratoriums.

Weiter