Medienpartner

Matthias Platzeck im Gespräch – eine Überraschung

In der Deutschen Schule Moskau im sogenannten Deutschen Dorf, dem abgeschlossenen Diplomatenviertel der Deutschen, fand am 4. Juni, ein Metropol-Gespräch statt. Die Metropol-Gespräche sind eine Veranstaltungsreihe des deutsch-russischen Rotary-Clubs Moskau Metropol in Zusammenarbeit mit der Deutschen Schule Moskau und dem Deutsch-Russischen Forum.

Weiter

Nach Blatters Rücktritt: Fußball-WM in Russland in Gefahr?

Nach dem überraschenden Rücktritt des gerade erneut gewählten FIFA-Präsidenten Joseph Blatter fragt man sich in Russland, ob die Austragung der WM 2018 im eigenen Land in Gefahr sein könnte. Russische Fußballexperten sind der Meinung, dass dies so gut wie ausgeschlossen ist. Nüchtern betrachtet ist ihr Optimismus kaum nachzuvollziehen.

Weiter

Von Nostalgie zu gemeinsamer Zukunft

In der neuesten Ausgabe des „Königsberger Express“, der ältesten deutschsprachigen Zeitung im Kaliningrader Gebiet, ist ein Artikel erschienen, der über ein Seminar zum Erhalt des historischen Kulturerbes in den grenzübergreifenden Regionen Ostpreußens berichtet.

Weiter

Westen stark, nicht mehr dominant

Es war ein Volksfest, geprägt von einer Mischung aus Trauer und Stolz. Wer der Ansicht war, der ausgeprägte Patriotismus in der russischen Gesellschaft sei das Resultat infamer TV-Propaganda, hätte am Samstag in Berlin mit dabei sein sollen, auf dem Gelände der sowjetischen Ehrenmale in Treptow und im Tiergarten.

Weiter

Lukaschenko regt US-Engagement an

Der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat seit Beginn der Ukrainekrise einige Mali wettgemacht. Seine Rede heute vor der Nationalversammlung in Minsk bewies, dass da noch mehr Pulver auf der Pfanne ist.

Weiter

Neue Waffen, neue Militärdoktrin

Zwei spektakuläre Neuheiten, so hatte die russische Armeeführung geplant, wollte sie dem Publikum am 9. Mai bei der Militärparade am Roten Platz in Moskau erstmalig präsentieren: den neuen Kampfpanzer T-14 „Armata“ und das Tarnkappen-Mehrzweckkampfflugzeug T-50 „Suchoi“.

Weiter

“Soziales Wohlbefinden” auf Rekordniveau

Westliche Leser werden ihren Augen nicht trauen: Eine im März durchgeführte repräsentative Befragung des russischen Meinungsforschungsinstituts VIZOM zum „sozialen Wohlbefinden“ hat einen positiven Rekord zum Ergebnis gehabt. Auf einer Skala von -100 bis +100 liegt der ermittelte Wert bei +70 und ist damit höher als zu irgendeinem anderen Zeitpunkt der seit 2010 durchgeführten Umfrage.

Weiter

Keine Angst vor den Nachtwölfen

Die Hells Angels haben sie an Berühmtheit längst überholt — jedenfalls in Deutschland, wo die Medien ihnen Namen geben wie „Putins Russen-Rocker“ oder „Putins Rudel“. Der russische Motorradclub Nachtwölfe, dessen Backpatch einen Wolfskopf mit Feuerschweif vor weißem Vollmond zeigt, schillert seit seiner Gründung vor 26 Jahren zwischen Patriotismus und Fronde.

Weiter

Russlands Bürger in der Sanktionskrise

Seit vielen Monaten dauern die Sanktionen des Westens gegen Russland und die Gegensanktionen an.

Weiter

Verbietet Polen die Fahrt nach Berlin?

Wie hoch die Emotionen vor dem Hintergrund der angespannten politischen Lage in Europa schlagen, wird an einem fast schon possenhaft anmutenden Konflikt im Umfeld der anstehenden 70-Jahr-Feier der deutschen Kapitulation 1945 deutlich.

Weiter