Menschenrechte


Nawalny, gib mir mein Geld zurück!

Der Vorbestrafte russische Bürger Alexej Nawalny hat beschlossen, zur Durchsetzung seiner Forderungen nach einem persönlichen Arzt, in den Hungerstreik zu treten. Damit provozierte er eine weitere Verschlechterung seines Gesundheitszustandes, der lebensgefährlich sein soll. Nun überzeugte sich eine ganze Ärztekommission vom wirklichen Zustand seiner Gesundheit.

Weiter

Nawalny und seine amerikanischen Freunde

Nawalny stirbt mal wieder. Alle Medien, sowohl ausländische, wie auch russische Medien berichten darüber. Diesmal stirbt er nicht an Nowitschok, sondern es ist eine Art Selbstmord. Er hat beschlossen zu verhungern.

Weiter

Zwischenfall vor IK-2 – Persönlicher Nawalny-Arzt und CNN-Mitarbeiter festgesetzt

Vor der Strafvollzugsanstalt IK-2, dessen Insasse der Straftäter Alexej Nawalny ist, versammelten sich am Dienstag Vertreter der Organisation „Allianz der Ärzte“ und eine große Anzahl von Medienvertretern. Es kam zu Zwischenfällen und Festsetzungen.

Weiter

Patient Nawalny braucht immer mehr medizinische Hilfe

Der kriminelle russische Straftäter Alexej Nawalny, verurteilt in der Affäre „Yves Rocher“ zum Vollzug einer regulären Haftstrafe, verbüßt seine Strafe gegenwärtig in der IK-2 im Gebiet Wladimir. Die dortigen Bedingungen scheinen wirklich nicht die besten zu sein, denn die Anzahl der Nawalny-Erkrankungen nimmt rapide zu.

Weiter

Schluss mit Nawalny?

Nicht wenige meiner Youtube-Zuschauer fordern in ihren Kommentaren, doch endlich diesen Nawalny zu vergessen. Allen ist klar, welche Rolle diese Person spielt und dass er ausgespielt hat. Aber hat er wirklich ausgespielt oder nur die Haupt- und Nebenrolle mit seiner Frau Julia getauscht? Und schweigt der politische Gegner oder bereitet er den mentalen Krieg gegen Russland vor?

Weiter

Kak dela? Wie geht es Ihnen Herr Nawalny?

Keine westliche Demokratie, die etwas auf sich hält, hat es in den letzten 48 Stunden versäumt, überlaut und überdeutlich, ihre Besorgnis zum Gesundheitszustand des Strafgefangenen Nawalny der Weltöffentlichkeit mitzuteilen.

Weiter

Wo ist Prigoschin? 250.000 USD Belohnung ausgesetzt

Am Freitag der vergangenen Woche veröffentlichten russische Medien den weltweiten Fahndungsaufruf für den russischen Staatsbürger Prigoschin. Die Fahndung ausgerufen hatte aber nicht der russische Sicherheitsdienst FSB, sondern der amerikanische Dienst FBI.

Weiter

Amnesty International revidiert sich zu Nawalny

Russische Medien informieren, unter Bezugnahme auf den Pressedienst der Organisation „Amnesty International“, in Russland registriert als „Ausländischer Agent“, dass man Nawalny den Status „Gefangener seines Gewissens“ entzogen habe.

Weiter

Moskauer Gericht spricht Recht – gegen Nawalny, für die russische Gesellschaft

Das Moskauer Stadtgericht hat die Entscheidung, die zur Bewährung ausgesetzte Strafe in der Angelegenheit „Yves Roche“ für den russischen Bürger Nawalny in eine Realstrafe umzuwandeln, für Recht erkannt. Damit erhält auch Nawalny den Platz in der russischen Gesellschaft, den alle anderen russischen, straffällig gewordenen Bürger einnehmen mussten.

Weiter

Sturm im Brüsseler Wasserglas

Die russischen Medien berichten über erste Informationen, die aus Brüssel im Zusammenhang mit den geplanten neuen Sanktionen gegen Russland durchgesickert sind. Es scheint wohl nicht zum Äußersten zu kommen. Die Brüsseler Politiker blubbern wohl nur wieder im Wasserglas.

Weiter