Migration


Russland plant neue Migrationspolitik

Es ist für alle sichtbar – die russische Bevölkerungsentwicklung stagniert. Deshalb plant Russland nun einen geförderten Migrationszuzug aus russischsprachigen Nachbarländern.

Weiter

Kaliningrader Schmiergeld in gewöhnungsbedürftiger Form

Wenn man in Russland das Wort Korruption hört, so wird dies sofort mit Geld assoziiert, mit Geld in besonders großen Summen. Nun stellte sich heraus, dass auch Kleinvieh Mist macht – man muss sich nur lange genug korrumpieren lassen.

Weiter

Licht und Schatten in der Kaliningrader Migration

Kaliningrad ist eine Einwanderer-Region. Im vergangenen Jahr wurde die Einwohnerzahl des Gebietes von einer Million erreicht. Allerdings erfolgt der Bevölkerungszuwachs nicht durch „natürlichen“ Zuwachs, also Geburten der Bevölkerung, sondern durch Zuwanderung aus anderen Gebieten und Ländern.

Weiter

Wiederholung ist die Mutter der Erinnerung

Schon vor zwei Monaten meldete sich das russische Innenministerium zu Wort und teilte Inhabern einer Aufenthaltsgenehmigung interessante positive Gedanken mit. Nun wiederholte man diese Gedanken und gibt wohl damit zu verstehen: Sie kommt …

Weiter

Wer eine Reise macht, kann was erzählen – egal wie diese Reise verläuft

Millionen Russen reisen jedes Jahr – viele davon ins Ausland. Und dann können sie bei der Rückkehr was erzählen. Auch viele Ausländer reisen nach Russland. Und nicht gerade wenige können schon vor Beginn der eigentlichen Reise vieles erzählen – von Dingen, die nicht stattgefunden haben.

Weiter
Reklame

Kaum zu glauben, auch in Russland gibt es Scheinehen

Scheinehen in Deutschland sind allen ein Begriff und alle verstehen, warum es Scheinehen in Deutschland gibt. Deutschland ist schön, Deutschland ist reich, Deutschland ist gemütlich, Deutschland ist modern, Deutschland ist das Paradies auf Erden und um einen ständigen Aufenthaltstitel zu erhalten, ist eine Ehe der wohl einfachste Weg – glauben viele. Aber auch Russland ist das Paradies auf Erden.

Weiter

Angenehme Hoffnungen für Residenten der Russischen Föderation

Noch ist keine Entscheidung getroffen, aber wenn das russische Innenministerium, selber aktiv wird und vorschlägt, die zeitliche Befristung der Aufenthaltsgenehmigung von bisher fünf Jahren aufzuheben und die Aufenthaltsgenehmigung unbefristet auszugeben, so ist die Chance, dass dieser Vorschlag auch realisiert wird, sehr groß.

Weiter

Weniger Residenten-Ausländer in 2019

Jährlich werden die Quoten festgelegt für den Daueraufenthalt von Ausländern in Russland. Insbesondere betrifft dies Ausländer, die mit einem Arbeitsvisum in Russland leben und Ausländer, die das Zeitweilige Wohnrecht beantragen.

Weiter

Russland braucht neue Staatsbürger - Doppelte Staatsbürgerschaft in Sicht

„Kommersant“ veröffentlichte am Freitag einen interessanten Beitrag, welcher neue Überlegungen des russischen Staates öffentlich macht, die russische Staatsbürgerschaft und die Möglichkeiten des leichteren Erwerbs dieser Staatsbürgerschaft betreffend.

Weiter

Das Spiel der Zahlen in Kaliningrad

Die in den letzten Tagen veröffentlichten Zahlen zum Bevölkerungszuwachs und zur Entwicklung des Tourismus lassen Freude und Nachdenklichkeit aufkommen. Aber was sagen uns diese Zahlen? Und - kann man den Zahlen glauben?

Weiter