Migration

Es kommen wieder mehr Übersiedler nach Kaliningrad

Leider gehört Kaliningrad nicht mehr zu den Prioritätenregionen innerhalb des Programms der Übersiedlung von Vaterländischen. Trotzdem hat es eine gewisse Anziehungskraft.

Weiter

Russland - Russische Fahrerlaubnis für Residenten

Residenten der Russischen Föderation unterliegen den russischen Gesetzen. Mit Erhalt des Zeitweiligen Wohnrechtes/der Aufenthaltsgenehmigung wird man zum Residenten und hat weitere Beauflagungen im Rahmen der russischen Migrationsgesetzgebung zu erfüllen. Der Beitrag beschäftigt sich mit der Pflicht des Ablegens einer russischen Fahrprüfung durch Residenten.

Weiter

Russland: Meldung von Bankkonten durch Residenten

Der Beitrag beantwortet eine Zuschauerfrage zu Pflichten von Ausländern, die den Status Resident in Russland haben, zur Meldung von Bankkonten und Bankguthaben an die russischen Steuerbehörden.

Weiter

Kaliningrad: Elektronisches Visum

Gegenwärtig gibt es zu Visafragen keinerlei Sonderregelungen für das Kaliningrader Gebiet. Das ehemals beliebte 72-Stunden-Visum ist seit Januar 2017 eingestellt. Das geplante elektronische Visum soll Mitte 2019 kommen. Was man unter elektronischem Visum versteht und welche Informationen rund um dieses Visum gegenwärtig existieren, wird in diesem Beitrag aufgezeigt.

Weiter

Russland - Zeitweiliges Wohnrecht und Aufenthaltsgenehmigung

Der Beitrag informiert über die Vorgehensweise zur ständigen Wohnsitznahme in Russland, Beantragung und Erhalt des Zeitweiligen Wohnrechtes und der Aufenthaltsgenehmigung.

Weiter

Registrierung von Ausländern in Russland

Ausländer sind verpflichtet, sich in Russland zu registrieren. Wann und wie die Registrierung zu erfolgen hat und welcher Personenkreis davon konkret betroffen ist, wird in diesem Beitrag dargelegt.

Weiter

Gummiwohnungen, ein auslaufendes Geschäftsmodell

Wieder haben Angehörige der Kaliningrader Innenverwaltung zwei „Gummiwohnungen“ gefunden, in der zwei Kaliningrader Frauen versucht hatten, Ausländer illegal zu registrieren. Beide Frauen werden nun angeklagt. Ihnen droht eine Freiheitsstrafe von drei Jahren und eine erhebliche Geldstrafe.

Weiter

Russische Migrationsbehörde – Pflichten der Ausländer

Informiert wird über die Pflichten der Ausländer in Russland, die im Besitz des Zeitweiligen Wohnrechtes oder einer Aufenthaltsgenehmigung sind.

Weiter

Verkauf der Heimat bringt eine Million jeden Monat

In Kaliningrad wird aktiv Handel mit russischen Migrationsdokumenten und Pässen betrieben. Es scheint ein Nationalitäten-Clan zu existieren, der dieses Geschäft mit der „Heimat“ betreibt. Wer sich nicht adaptiert, hat kaum eine Chance Fuß in Kaliningrad zu fassen. Ein Insider berichtet aus der Szene.

Weiter

Größte Reform der Sicherheitsorgane in Russland seit langer Zeit

Am Dienstag hat der russische Präsident Wladimir Putin eine der größten Reformen in den russischen Sicherheitsorganen seit vielen Jahren eingeleitet. Ziel dieser Reform ist einerseits effektivere Sicherheitsstrukturen zu schaffen und andererseits Geld einzusparen, welches zum gegenwärtigen Zeitpunkt im russischen Haushalt nicht ausreichend vorhanden ist.

Weiter