Recht und Gesetz

Kaum zu glauben, auch in Russland gibt es Scheinehen

Scheinehen in Deutschland sind allen ein Begriff und alle verstehen, warum es Scheinehen in Deutschland gibt. Deutschland ist schön, Deutschland ist reich, Deutschland ist gemütlich, Deutschland ist modern, Deutschland ist das Paradies auf Erden und um einen ständigen Aufenthaltstitel zu erhalten, ist eine Ehe der wohl einfachste Weg – glauben viele. Aber auch Russland ist das Paradies auf Erden.

Weiter

Ein deutscher Held mehr auf dieser Welt

Wir haben einen deutschen Helden mehr auf dieser Welt. Sein Name ist unbekannt und einen Gedenkstein wird man ihm sicherlich nicht widmen. Aber er wird es sicherlich verstehen, sich selber ein Denkmal zu setzen und seine Heldentat in Russland so darzustellen, dass er in einem möglichst guten und die dummen Russen in einem möglichst dummen Licht dastehen.

Weiter

Korrupte Beamte sind wie Kakerlaken

Sie kennen vielleicht den Spruch nicht, denn Kakerlaken kommen in Deutschland nicht so häufig vor. Aber in Russland sagt man: „Schlage nie eine Kakerlake tot, denn es kommen Hundert zur Beerdigung.“ Mit den korrupten Beamten scheint das wohl ähnlich zu sein. Kaum ist einer enttarnt und verhaftet, steht schon der Nachfolger an der Türschwelle.

Weiter

Der russische Staat zeigt sich human, sogar verständnisvoll

Im April dieses Jahres wurden traditionell die männlichen Attribute der kämpfenden Wisente im Stadtzentrum Kaliningrads gelb angestrichen. Das Traditionelle bezieht sich aber hierbei weiniger auf den Farbton selber – dieser wechselt von Jahr zu Jahr – als vielmehr darauf, dass die Lackierung jedes Jahr erfolgt, in der Regel in der Nacht, in der Regel um den Osterzeitraum herum.

Weiter

Kann man von einem Euro leben? Man kann!

Man kann sogar von weniger als einem Euro leben – nämlich genau mit 72 Rubel am Tag. Das beweisen jeden Tag zehntausende Menschen, die sich in staatlichen Gebäuden aufhalten, die man gewöhnlich als Strafvollzugsanstalt, Gefängnis, Strafkolonie bezeichnet.

Weiter

Kaliningrader Neptun steht das Wasser bis zum Hals

Sie erinnern sich sicherlich an meine ZackZack-Meldung vor ein paar Tagen? Ich informierte am 5. November, dass der Direktor der Kaliningrader Wasserwerke gekündigt hat. Und in der Überschrift setzte ich ein Fragezeichen hinter dem Wort „Sandkastenkind“ – ein Schlüsselwort des Gouverneurs, um mit einem Wort die früheren Verhältnisse in Kaliningrad zu beschreiben, wo alle unter einer Decke schliefen oder in einem Sandkasten spielten.

Weiter

Einmal FSB, immer FSB?

Geht es um den FSB, den russischen Sicherheitsdienst, sind hohe Zugriffsquoten zu den verbreiteten Meldungen garantiert. Und so ist es kein Wunder, wenn „Kommersant“ über einen Ex-FSB-Oberst aus Kaliningrad berichtet, der sich zum Verbrecher qualifiziert hat und die Kaliningrader Medien dann noch weiter zulegen.

Weiter

Russische Medizin für Ausländische Agenten

Geld verpflichtet – oder glauben Sie an wirkliche Geschenke, für die der Schenkende keine Gegenleistung vom Beschenkten erwartet? Was für ein Aufschrei in den westlichen Demokratien, als Putin im Jahre 2012 das Gesetz über „Ausländische Agenten“ unterzeichnete, welches sich russisch anhört „inostrannyje agenty“ und welches man im Westen gerne übersetzt mit „Ausländische Spione“.

Weiter

Was sind „Schipy“?

Bei meiner täglichen Presseschau stoße ich ab und zu auch auf Begriffe, die mir gar nichts sagen, die aber anscheinend wichtig sind, denn alle föderalen und regionalen Medien berichten darüber. Und so stieß ich auf das Wort Schipy und verwechselte das Wort zuerst mit Chips ...

Weiter

Paragraph 1 – Der Verkehrspolizist hat immer Recht

Noch bis vor wenigen Monaten dachte ich, dass ich, als Nicht-Autobesitzer und Nicht-Autofahrer, die russische, … naja, eigentlich die Verkehrsgesetzgebung aller Länder dieser Welt nicht kennen muss. Bis mir ein russischer, gutmütiger Verkehrspolizist im trauten Plausch mitteilte, dass ich als Fußgänger doch auch am Verkehr teilnehme. Und somit gilt die Verkehrsordnung auch für mich.

Weiter