Recht und Gesetz

Glück gehabt – Deutscher Grenzverletzer in Kaliningrad verurteilt

In Kaliningrad ist ein deutscher Bürger wegen illegalen Überschreitens der russischen Staatsgrenze verurteilt wurden. Der Vorfall passierte bereits am 3. Mai 2018.

Weiter

Kaliningrad kämpft gegen Melonen

Vor einigen Tagen überquerte der Kaliningrader Gouverneur die Stadtgrenze Kaliningrads und bemerkte einen intensiven Straßenverkauf von Melonen. Eine nicht neue Erscheinung – insbesondere in den Sommermonaten, der Hochsaison für den Genuss von Melonen, bilden sich überall in Kaliningrad spontane Verkaufsstände für den Verkauf dieser tollen runden Kugeln.

Weiter

Personenschutz für gefolterten Häftling

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass ein Häftling in einer russischen Strafvollzugseinrichtung in Jaroslawl durch mindestens 12 Vollzugsbeamte mit Stockschlägen über einen langen Zeitraum gefoltert worden ist.

Weiter

In Moskau klotzen die Diebe

Nicht kleckern, sondern klotzen – so ist vermutlich das Motto von Personen, die sich mit der Eigentumsverlagerung in Moskau beschäftigen.

Weiter

Sie sind Deutscher und verstehen kein Russisch? Glück gehabt!

Wenn Sie Deutscher sind, sich in Kaliningrad aufhalten und kein Russisch verstehen, dann haben Sie Glück gehabt. Denn dann verstehen Sie auch nicht, was betrügerische Telefonanrufer von Ihnen wollen, geben ihnen nicht ihre PIN-Nummer und die Kontrollziffer ihrer Kreditkarte per Telefon durch und verlieren somit auch kein Geld.

Weiter

Eheschließung nur mit Vertrag

In der russischen Staatsduma wird über die Pflicht zum Abschluss eines Ehevertrages bei Eheschließung beraten.

Weiter

Tragischer Selbstmordversuch – Fortsetzung der Kemerower Tragödie

Am 25. März 2018 kam es zu einer tragischen Brandkatastrophe in einem Handelszentrum in der Stadt Kemerow. 60 Menschen starben. Danach begannen in ganz Russland umfangreiche Brand- und Sicherheitskontrollen in allen Einrichtungen, wo sich größere Menschenmengen ansammeln. Es kam zu massenhaften Schließungen von Handelszentren, Kinos und ähnlichen Einrichtungen.

Weiter

Strafen für Verstöße gegen das Anti-Tabak-Gesetz in Russland

In Russland wurden im ersten Halbjahr Strafen im Umfang von 70 Mio. Rubel, also umgerechnet eine Million Euro, wegen Verstöße gegen das Anti-Tabak-Gesetz ausgesprochen.

Weiter

TÜV in Russland soll videoüberwacht werden

Die russische Regierung hat ein Gesetzesprojekt erarbeitet, welches vorsieht, dass die technische Kontrolle von Fahrzeugen auf Video aufgezeichnet wird. Gleichzeitig sieht das Gesetz verschärfte Strafen für die Nichteinhaltung der Festlegungen zur TÜV-Kontrolle und TÜV-Durchführung vor.

Weiter

Glück gehabt – Gerichtsverfahren eingestellt

Glück gehabt haben die Kinder, die in einem Kaliningrader Bus eine Reise nach Berlin, gemeinsam mit Erwachsenen durchgeführt hatten. Denn passiert ist nichts, obwohl der Bus in einem technisch nicht einsatzbereiten Zustand war – wie die deutsche Polizei feststellte, die den Bus untersuchte und dann an der Weiterfahrt hinderte.

Weiter