Restaurant

Kaliningrad: Wie im tiefen Russland: Pelmeni zu Hunderttausenden

Der Norden der Stadt Kaliningrad, im Bereich der ul. Gorkowo, entwickelt sich immer mehr zur Kaliningrader Restaurantszene. Jetzt hat ein urtypisches russisches Restaurant eröffnet.

Weiter

Sackheimer Tor – Angenehmes und Angenehmes miteinander verbinden

Viele Monate stand das „Sackheimer Tor“ im Mittelpunkt negativer Berichterstattung in Kaliningrad. Der darin befindlichen privaten Galerie wurde gekündigt und es ging ein Ort der Kunst- und Künstlerszene verloren.

Weiter

Kaliningrad: Einmal Einfach bitte – eine Frage des Geschmacks

Kaliningrader Restaurants und Cafés schießen wie warme Brötchen aus dem Boden. Jetzt mal schnell eine kleine Pause zu machen, die Füße ausruhen und einen einfachen Kaffee oder Tee zu trinken, ist schon kein Problem mehr.

Weiter

Fress-Saison im Freien soll verlängert werden

Die Kaliningrader Behörden denken darüber nach, die Saison für Terrassen-Cafés um einen Monat zu verlängern. Das diesjährige Wetter provoziert natürlich zu derartigen Überlegungen, insbesondere, da das Restaurant-Business in Kaliningrad sich dynamisch entwickelt.

Weiter

Ups, schon ist die Wiese weg

Kaliningrad ist schnelllebig. Vor zwei Jahren bin ich bei einem meiner Spaziergänge ganz an den Stadtrand von Kaliningrad gelangt, dort, wo es eine Wiese, Morast, viele Strommasten und sonst nichts gab. In der Ferne sah man die Straße, die von Kaliningrad zum Airport führte.

Weiter

Ab in den sowjetischen Keller – Café Emely in Kaliningrad

Ach, waren das noch Zeiten vor 20 Jahren, als Kaliningrad über keine Cafés und Restaurants verfügte. Man packte sich Stullen ein und eine Thermoskanne mit Tee oder „Kofee“ und brauchte sich nicht zu quälen, in welchem Café man eine Pause macht. Heute ist das anders.

Weiter

Nostalgie pur. Sowjetische Nostalgie im Kaliningrader Café „Sowjetsk“

Wer erinnert sich nicht gerne an seine Kindheit, an den Milchladen, an den Eisladen, wo die Kugel für fünf Pfennig zu bekommen war, an den Bäcker, wo man Zuckerschnecken noch für zehn Pfennig bekam. Und in späteren Jahren hat man Restaurants besucht, die man heute nicht mehr findet.

Weiter

Moskau und Berlin in Kaliningrad

Viele Kaliningrad-Besucher werden sich an das Kultrestaurant „Moskwa-Berlin“ im Hotel „Moskwa“ erinnern, welches leider seine Pforten vor einigen Monaten geschlossen hat. Nun haben sich Moskau und Berlin am Platz des Sieges wieder getroffen.

Weiter

Wollen Sie mit mir ein kostenloses Klavierkonzert besuchen?

Kaliningrad-Domizil lädt Sie zu einem kostenlosen Klavierkonzert ein. Bei der Gelegenheit zeigen wir Ihnen das Café "Werf im Kaliningrader Fischdorf.

Weiter

Britanica temporär geschlossen – es lebe Britanica

Im Zusammenhang mit der Schließung mehrerer Handels- und Vergnügungszentren in Kaliningrad, musste auch das bekannte Restaurant „Britanica“ im Epizentrum schließen.

Weiter